07.10.08 17:18 Uhr
 334
 

Elmshorn: Mann wirft Axt von Autobahnbrücke

In der Nähe von Elmshorn hat ein vermutlich geistig verwirrter Mann mit einer Axt einen PKW von einer Brücke aus beworfen.

Die Axt traf die Windschutzscheibe "nur" auf der Beifahrerseite, aber es hätte auch schlimmer kommen können wie der Fall des Holzklotzmörders bewies.

Die Polizei konnte bereits kurze Zeit nach der Tat einen Verdächtigen Mann festnehmen.


WebReporter: ParkCheck24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Autobahn, Axt
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 17:25 Uhr von coelian
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wegen: Nachrichten wie dieser hier wird es immer mehr Nachahmungstäter geben. Man sollte das Thema einfach totschweigen, dann hören die ganzen Würfe wohl auch wieder auf
Kommentar ansehen
07.10.2008 17:32 Uhr von Sven0815
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
au man: den Typen sollten sie gleich hinterherwerfen.
Was dieses "Nachahmngstäter"-Kram soll versteh ich nicht, so daemlich kann doch keiner sein das sich einer denkt "das find ich toll, das mach ich auch"
Kommentar ansehen
07.10.2008 17:49 Uhr von SenkiRenegade
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wohne in Elmshorn und fahre jeden morgen zur Arbeit über eine Autobahnbrücke, kann eigentlich nur die sein.

Ich glaube da in der nähe ist ein Heim für geistig behinderte, wär ja suboptimal wenn der da ausgebüxt wär.
Kommentar ansehen
07.10.2008 18:15 Uhr von Putt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geschlossene: Leider gibt es Menschen, die für die Allgemeinheit eine Gefährdung darstellen. Ich sehe nur die Möglichkeit solche Menschen unter dauerhafter Aufsicht zu stellen. Wenn es Heilung für diesen Mann gibt wäre das gut, ansonsten wegsperren.
Kommentar ansehen
07.10.2008 23:19 Uhr von Jaecko
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Solche Leute: gehören wirklich mal 20 Jahre in nen dunklen Keller gesperrt. Das ganze dann noch in der Art Big Brother 24 Stunden live übertragen, dass jeder sieht, wie scheisse es ihm da unten geht. Vielleicht hört sich der Mist dann endlich mal auf.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück
CDU-Politiker fordert Abbau von Holocaust-Mahnmal-Aktion vor Björn Höckes Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?