07.10.08 15:41 Uhr
 1.274
 

Tokio: Nackter Mann badete im Teich des japanischen Königspalastes

Helle Aufregung in Tokio: Ein Spanier sprang nackt in den Teich des japanischen Königspalastes. Bei einem Besuch des Palastes mit fünf anderen Spaniern soll ihm seine Tasche in den Teich gefallen sein.

Der Mann fackelte nicht lange, sondern zog sich splitternackt aus und sprang in den Teich. Die Polizei versuchte den Mann mittels Megafon-Durchsagen zum Verlassen des Teiches zu bewegen, aber der Spanier blieb hartnäckig.

Erst nach zwei Stunden konnte die Polizei den Mann fassen. In der Quelle gibt es ein Video und Bilder des Vorfalls zu sehen.


WebReporter: GreatOne
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, nackt, König, Tokio, Teich
Quelle: www.oe24.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 15:53 Uhr von ZTUC
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
2 Stunden nach ner Tasche gesucht? Die Hauptfrage bleibt unbeantwortet: Was geschah mit der Tasche?
Kommentar ansehen
07.10.2008 16:41 Uhr von Jerryberlin
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Genau: Immer diese Taschenspieler-Tricks ...
Kommentar ansehen
07.10.2008 18:40 Uhr von JJJonas
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sprache: Vielleicht hat der Spanier einfach kein Japanisch verstanden.
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:12 Uhr von Bhoys
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Teich: Sieht so vielleicht der teich aus http://www.youtube.com/... schaut auch dass an ! LOL
Kommentar ansehen
08.10.2008 01:39 Uhr von Zyrius
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wiso musste er sich dafür denn nackt ausziehen, ich glaube er wollte eher schockieren oder Aufmerksamkeit.
Jedenfalls nicht eine Tasche holen!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?