07.10.08 14:26 Uhr
 516
 

Neue Laserdiode: Blu-ray-Discs mit bis zu 100 Gigabyte möglich

Durch eine neuartige Laserdiode kann das Speichervolumen der Blu-ray-Disc von bisher 50 auf 100 Gigabyte verdoppelt werden. Möglich machen es vier, anstatt der bisherigen zwei, Datenschichten auf der Disc.

Damit könnten die Blu-ray-Discs zukünftig mit der zwölffachen Geschwindigkeit gelesen und beschrieben werden. Eine komplette Disc mit 100 Gigabyte Daten bzw. Filmmaterial in hoher Qualität wäre schon in zehn Minuten gebrannt.

Allerdings ist diese Technik noch nicht marktreif, so der japanische Elektronikkonzern Sanyo. Erst in ein oder zwei Jahren wäre das Blu-ray-System im Sinne des Verbrauchers ausgereift.


WebReporter: corazon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 100, Laser, Blu-ray, Gigabyte
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht
USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 14:15 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich bedenke, das ich vor 7 Jahren bei meinem ersten Computer schon stolz war, ein paar Briefe auf einer Diskette abspeichern zu können.
Kommentar ansehen
07.10.2008 14:33 Uhr von nightfly85
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Mit dieser: neuen Kapazität kann man dann auch noch schärfere Bilder anschauen. Das ganze nennt sich dann vielleicht XHDTV (Xtreme HDTV). Dafür sind dann neue Player, Brenner, Kabel und Fernseher nötig.

Schöne neue Welt :)

@ Autorkommentar: Einen Brief konnte man aber schon vor 20 Jahren auf einer Diskette speichern :)
Kommentar ansehen
07.10.2008 14:36 Uhr von Jimyp
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@corazon: Nunja, aber 2001 waren Brenner schon lange Standard und Disketten schon so out wie heute! ;-)
Kommentar ansehen
07.10.2008 14:52 Uhr von cyrus2k1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Festplatten sind besser: zum sichern großer Datenmengen. Und günstig, jetzt wo es schon TB-Platten für 100€ gibt. Einfach mehrere kaufen und das Speicherproblem ist gelöst. Ich habe schon ewig nichts mehr gebrannt.
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:17 Uhr von ksros
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@autor: Vor 7 Jahren ein paar Briefe? Was schreibst du denn für Briefe? Ich nenne das Roman.
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:21 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wartet´s nur ab wenn die sich festspeicher in dem tempo weiterentwickeln, rollen die das ganze festplatten- und optical disc- feld von hinten auf. :-)
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:23 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Winkle: Wäre nicht schlecht, kommt aber letztendlich auf den Preis an!
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:25 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Minus geber: Ihr habt noch nie mit 64kb gearbeitet.
Kommentar ansehen
07.10.2008 20:11 Uhr von Cybertronic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Blödsinn ! Ich halte davon sehr wenig, der Grund ist: Es mögen zwar 100 GB atemberauben schnell drauf gehen, aber wie lange sind diese lesbar ? Wichtig ist, dass meine Daten lange halten.

1 TB Festplatten sind in 2 Jahren locker für 50 € zu haben. D.H.
ein Einsteigerrohling müsste 5 € kosten, wer es glaubt !

Es heist 8h Film....ferner also 100 *10^9/8/3600=3,5 MB/s Datentransfer...also das bekommt ne Festplatte auch hin !

Reine Geldverschwendung !
Kommentar ansehen
08.10.2008 01:40 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstens Erstens wurden von Sony schon 200Gbyte entwickelt.

Zweitens, wie hier schon gesagt, USB Notebook Festplatten ohne zusätzliche Stromquellen auskommend, sind die Zukunft.

Die riesigen CD/DVDs will doch keiner mehr haben.
Außerdem gibt es schon die Flashfestplatten die in laufe der Zeit schneller, größer in Kapazität und billiger werden.

Die sind im Gegensatz zu Notebookfestplatten nochmals kleiner, nur 1,8" statt 2,5" oder 3,5".

Nebenbei wird es die USB Sticks weiterhin geben.
Evtl. auch die Flashfestplatten überspringen.

mfg

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?