07.10.08 12:19 Uhr
 257
 

Kein Radsport mehr bei der ARD?

Durch den neu aufgekommenen Dopingfall um Radprofi Stefan Schumacher, denkt die ARD darüber nach, aus der Radsport-Berichterstattung auszusteigen.

"Da packt einen die kalte Wut, wenn man sieht, wie solche Betrüger den Radsport kaputt machen", so der ARD-Sprecher Christian Bauer. Obwohl dies natürlich beweise, dass die neueren Kontrollen greifen, so sieht er einen schweren Vertrauensbruch.

Der Sportsender Europort will hingegen nicht aus der Berichterstattung aussteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: scottie33
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ARD, Radsport
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 12:23 Uhr von coelian
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Betrug schön und gut: aber ich finde es sinnlos, mehrere Stunden am Stück zur besten Nachmittagssendezeit Leute beim Fahrradfahren zu senden
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:30 Uhr von Carbonunit
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen Sie doch gleichg aufs bunte Trikot schreiben, was der Fahrer genommen hat. Da spart man sich die ganzen Beteuerungen von wegen "Oping? aber doch nicht bei uns!"; und die chemische Industrie hat auch gleich ein neues, offenes Wettbewerbsfeld.
Mal mit etwas weniger Zynismus: Ich gehe bis zum stichhaltigen Beweis des Gegenteils davon aus, dass im Spitzensport umfassend gedoped wird. Und die wo man noch nichts gefunden hat, waren blos schlauer als die Anderen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:32 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das ist Ansichtsache: andere halten es für sinnbefreit, den ganzen Nachmittag nur Talkshows, Soaps, Serien, Mutantenstadel und anderen Dummfug zu senden ;)
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:33 Uhr von DoncoJones
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
welch eine scheinheiligkeit von diesem herrn bauer!!!
die leute haben schon immer gedopt und werden es auch weiterhin tun. es wird immer an grenzwerte "herangedopt", somit fällt es dann beim einen auf, beim anderen nicht
dass die ard scih da so sträubt ist für mich unverständlich.
die sollten endlich mal zugeben, dass es die ganzen langen jahren bekannt war, beispiel tour de france, kein mensch (ungedopeter) kann 2 wochen am stück eine solch übermenschliche anstrengung aushalten und dabei mit seinen leistungen konstant bleiben, jeder der sich mit diesem thema befasst weiss was abgeht.
verdammtes scheinheiliges getue
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:42 Uhr von tortenhuber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Spitzensport: auf dem heutigen Leistungsniveau ist ohne "Doping" einfach nicht mehr möglich.
Schändlich nur, wer so etwas wußte, aber so lange es nicht öffentlich bewiesen war, kräftig damit verdiente, und erst jetzt, wo man das Wissen nicht mehr leugnen kann, davon nichts gewußt haben wollte.
Kommentar ansehen
08.10.2008 19:03 Uhr von Bhoys
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ARD hat schon was anderes gefunden: Da wird nicht gedopt leute http://www.youtube.com/... live übertragung aus Oberbergen !

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?