07.10.08 11:55 Uhr
 292
 

Australien: Streifenwagen mit Werbeaufklebern - Geld zur Verbrechensbekämpfung

Auf einen ungewöhnlichen Einfall ist man jetzt in Australien gekommen. In Zukunft sollen die Dienstwagen von Polizeibeamten mit Werbung beklebt werden und damit ihre Einsätze fahren.

Ein Sprecher der Polizeibehörde des Bundesstaates Queensland teilte am gestrigen Montag mit, dass der Flughafen der Hauptstadt Brisbane an die Behörde herangetreten ist und ein Angebot unterbreitet hat.

Für ein Honorar von umgerechnet 55.000 Euro darf der Flughafen jetzt sein Firmenlogo auf den Streifenwagen anbringen. Der Erlös würde hauptsächlich zur Bekämpfung von Verbrechen hergenommen werden, so die Behörde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Geld, Australien, Verbrechen, Streifen, Streife, Streifenwagen
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 11:43 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Queensland ist flächenmäßig etwa dreimal so groß wie Deutschland, hat aber nur rund 4 Millionen Einwohner. Vielleicht für die zuständigen Länder in der BRD eine zusätzliche Einnahme?
Kommentar ansehen
07.10.2008 11:58 Uhr von mitsch84
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tolles Projekt! sollte man in Deutschland auch einführen.
Weniger Radarfallen und dafür Werbung auf den Autos der Polizei und der restlichen Behörden.
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:18 Uhr von Mistbratze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Genau. Reklame auf Polizeiautos. Ich hätte da schon was. Wie wärs mit "kleiner Feigling"?
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:58 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nee Leute: Der Staat sollte neutral bleiben [bzw. erst mal werden :-( ]

Dasist mehr wert als 55.000 €.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?