07.10.08 11:26 Uhr
 441
 

Medizin: Neue schluckbare Diagnosewerkzeuge

Seit langer Zeit suchen Ärzte nach Möglichkeiten, das Innenleben von Patienten zu untersuchen, ohne diesen gleich aufzuschneiden.

Es gibt bereits eine kleine schluckbare Kamera, die kaum größer als eine Tablette ist, die bei ihrem Weg durch Magen und Darm Bilder aufnimmt, was eine Endoskopie überflüssig machen soll.

Forscher testen nun einen Roboter, dessen Einzelteile vom Patienten geschluckt werden und sich im Magen zusammensetzen. Ziel sei es, dass jede Kapsel eine andere Aufgabe erledigt. So soll eine Kapsel für die Aufnahme von Bildern oder eine andere für die Versorgung mit Energie verantwortlich sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: noflowers
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Medizin, Diagnose
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 11:52 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte erwähnen, dass man am besten: das werkzeug zusammen mit einem Schluck Wasser zu sich nimmt, und den Kopf leicht nach vorne beugt...

*dum di dum* ;)
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:00 Uhr von intuitiv7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und wie kommt das wieder raus...
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:44 Uhr von dustz33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich nicht schlecht an: aber wie baut sich das zusammen bzw wie finden sich die Teile im Magen? Ist auf jeden Fall ein bedeutender Schritt hin zur Nanotechnologie!
Kommentar ansehen
07.10.2008 16:05 Uhr von aral
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@intuitiv7: Kommt auf ganz natürlichem Weg wieder nach draußen.

Ich find die Entwicklung sehr gut, allerdings ist auch zu bedenken, daß man bei weiterer Miniaturisierung Menschen ohne ihr Wissen verwanzen kann und ihre intimsten Dinge ausspionieren. Jede Medaille hat zwei Seiten...
Kommentar ansehen
07.10.2008 16:32 Uhr von Sephfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@aral: Ich denke mal wenn sie jemanden verwanzen wollen dann können die das heute schon ohne dass man es merkt...

Aber das sind ja nur kleine Kameras für Ärztliche Zwecke... und ich glaube nicht, dass irgendein FBI Kerl oder was auch immer Bilder vom Magen des Verbrechers oder sonst was braucht :-D
Kommentar ansehen
07.10.2008 17:03 Uhr von Paranaut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das auf dem "natürlichen Weg" wieder heraus kommen soll, dann will ich nur hoffen, dass es sich vorher auch wieder zerlegt ;-)
Kommentar ansehen
11.10.2008 23:51 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da gab´s: doch mal so einen Film - "Reise ins Ich" oder so. Vielleicht können wir irgendwann auch Menschen schrumpfen....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?