07.10.08 11:15 Uhr
 115
 

Früherkennung von Sehstörungen ermöglicht rechtzeitige Behandlung

In Deutschland sind zehn bis 15 Prozent der Kinder von Sehstörungen und Augenerkrankungen betroffen. Die Augenärztin Dr. Ulrike Grenzebach von der Uniklinik Münster meint, dass die Hälfte der Fälle nicht erkannt wird.

Wenn Familienmitglieder Probleme mit dem Sehen haben, sind die Kinder ebenso eher von Schielen oder Fehlsichtigkeit betroffen.

Grenzebach meinte, Kinder sollten deshalb schon zwischen sechs und zwölf Monaten auf die Sehfähigkeit untersucht werden. Zwischen dem neunten und 15. Oktober findet in ganz Deutschland die "Woche des Sehens" statt. Kinder sind der Mittelpunkt des Geschehens.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Behandlung
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?