07.10.08 10:36 Uhr
 144
 

Afghanistan: Zweifel an Fortsetzung der ISAF

Seit sechs Jahren ist die ISAF (International Security Assistance Force) in Afghanistan im Einsatz, seit 2002 sind auch Soldaten der Bundeswehr in Afghanistan stationiert. Im Laufe der Zeit wurde die Truppenstärke kontinuierlich erhöht.

Aus den 1.200 Soldaten wurden im Laufe der Zeit inzwischen 3.500, sie sollen nun erneut um 1.000 aufgestockt werden. Nötig sei die Erweiterung auch durch die erweiterten Einsatzgebiete im Norden des Landes.

Die Bundeswehr ist unter anderem mit Tornados und der "Quick Reaction Force" präsent und übernimmt diverse Aufgaben beim Aufbau des Landes. Dennoch ist die Zahl an Anschlägen um ein Drittel gestiegen. Zweifel werden immer lauter, auch von Soldaten und Hilfsorganisationen.


WebReporter: KillA SharK
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Fortsetzung, Zweifel, ISAF
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 10:32 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sechs Jahre Afghanistaneinsatz, und keine Lösung in Sicht. Das über eine Fortsetzung des Einsatzes schon gar nicht mehr diskutiert wird, sondern einfach nur durchgewunken wird, ist dabei sehr bedenklich. Die Frage nach dem Sinn bleibt weiterhin offen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 10:59 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
SELBSTBETRUG UND WäHLERTäUSCHUNG: Jürgen Rose ist Oberstleutnant der Bundeswehr, seine Meinung zur Afghanistan-Frage erscheint mir weitgehend realistisch und ausgeglichen. Daher hier nur ein Link auf einen Text von knapp einer DINA 4 Seite.

http://www.freitag.de/...
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:43 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
im WDR gesehen eine Statistik zu zivilen Opfern:
im 1. Weltkrieg waren 10 % aller Toten Zivilisten
im 2. Weltkrieg waren 50% aller Toten Zivilisten
in Vietnam waren 70% aller Toten Zivilisten
im Irak-Krieg waren 90% aller Toten Zivilisten

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?