07.10.08 13:13 Uhr
 12.163
 

Mettingen: Mann fährt 27-Jährigen an und drückt ihm 35 Euro in die Hand

In Mettingen überquerte ein 27-Jähriger eine Fußgängerampel. Noch bevor die andere Straßenseite erreicht wurde, fuhr ein PKW-Fahrer den Mann an. Dabei flog er über die Motorhaube auf die Windschutzscheibe und wieder zurück auf die Straße.

Nach dem Unfallereignis half der Fahrer dem Mann auf und brachte ihn nach Hause. Dort drückte er den mit Prellungen Verletzten Fußgänger noch 35 Euro als "Schmerzensgeld" in die Hand und brauste davon.

Seinen Namen gab er aber nicht Preis. Auch der Verletzte konnte sich nicht an das Fahrzeug erinnern, nur dass die Scheibe beschädigt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Euro, Hand
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
"Bereit, hart zu arbeiten?" Britische Firma sucht Sex-Spielzeugtester
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2008 13:19 Uhr von Blitzeis
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
sehr merkwürdige news...
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:25 Uhr von Hawk74
 
+75 | -0
 
ANZEIGEN
Viel Geiler was ich neulich gesehen habe.

ein aufgeprollter Golf 4 fährt bei uns durch die Fußgängerzone.... Fährt einen Fußgänger an ... der Fahrer (ca. 23 Jahre) steigt aus... geht zu dem Fußgänger .... knallt ihm eine ("Du hast einen Kratzer in meinen Wagen gemacht) ... und fährt weiter.

Da bleibst du mit offenem Mund stehen ...

Naja ... Polizei gerufen ... Anzeige gemacht... ca. 50 Leute hatten sich das Kennzeichen gemerkt.

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:51 Uhr von anilingus
 
+36 | -1
 
ANZEIGEN
@hawk gut so ! für einmal menschen die nicht wegschauen
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:52 Uhr von dustz33
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Gab: es denn keine Zeugen, die sich das Kennzeichen gemerkt haben? Der Fahrer hätte vielleicht etwas mehr zahlen sollen, allein die wohl ruinierte Kleidung oder ein Handy(falls er eins in der Hose hatte ist es wohl nicht mehr zu gebrauchen) kostet mehr!
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:13 Uhr von Sandkastengeneral
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Geile Marktlücke: wenn ich mich am Tag 5x anfahren lasse bin ich reich ^^


:D
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:17 Uhr von Kevin211
 
+1 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:23 Uhr von proPhiL
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Vergleich: durch die annahme der 35€ hat er einem Vergleich zugestimmt und kann den autofahrer nicht weiter belangen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:29 Uhr von DirkKa
 
+32 | -5
 
ANZEIGEN
*grins*: ---->"In Mettingen überquerte ein 27-Jähriger eine Fußgängerampel."

Hatte er eine Leiter dabei oder wie ist er über die Fußgängerampel gekommen ?

^^
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:59 Uhr von peteradolf86
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@proPhiL: Da würde mich jetzt die rechtliche Seite interessieren ob dem wirklich so ist.
Kommentar ansehen
07.10.2008 16:02 Uhr von Sandkastengeneral
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@proPhiL: wie kommst du denn auf das schmale brett?
Kommentar ansehen
07.10.2008 16:34 Uhr von LH738
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lol? `Ya .. dann lass ich mich mal noch schnell vom unfallfahrer nach hause fahren ..
und dann wundert man sich ..?!
Kommentar ansehen
07.10.2008 17:05 Uhr von Swomp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da gibts nur eines: Ab zur Polizei,
Anzeige gegen Unbekannt und so viele wie mögliche Details an die man sich noch erinnern kann angeben.
Und dann hoffen das sie dieses ...... erwischen!
Kommentar ansehen
07.10.2008 18:36 Uhr von archiv
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@mr.easht: jo stimmt! wurde auch mal von einem auto umgefahren mit dem fahrrad...meterweit geflogen ... fahrrad komplett kaputt, überall schrammen, hand verstaucht usw. und das auto hatte irgendwo am nummernschild ein mini mini kratzer den man nur bei direktem hinschauen überhaupt erkennen konnte. ich überhaupt nichts gepeilt und dem fahrer meine daten gegeben ... aber vergessen mir seine geben zu lassen. später hat sich rausgestellt das war ein mietwagen und die mietwagenfirma hat anzeige gegen mich erstellt ... ich sollte über 800 euro zahlen. meine versicherung hat sich dann um den fall gekümmert und ich musste nix zahlen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:28 Uhr von kb2000
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Grün oder rot? Wer hatte eigentlich grün?
Der Fußgänger oder der Autofahrer?
In der Quelle steht dazu nichts.
Kommentar ansehen
07.10.2008 19:36 Uhr von vostei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ kb2000: auch wenn der fussimann rot gehabt hätte - umfahren is´ nich´ - obwohl wir hier in D leben...

obwohl - für ´nen fuffi????

tztztztz
Kommentar ansehen
07.10.2008 23:26 Uhr von 102033
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Vielleicht hatte er gerade nicht merh dabei? Deshalb wäre es angemessen gewesen, nachträglich noch einen oder zwei 100er nachzureichen.
Kommentar ansehen
08.10.2008 06:28 Uhr von Haris
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
lol: schnell verdientes Geld
Kommentar ansehen
08.10.2008 10:47 Uhr von mr_bob_dobalina
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: beide gesund und munter sind sollten sie sich die hände reichen und froh sein dass es gut ausgegangen ist.

schäden sollten vom verursacher getragen werden (bzw. dessen versicherung)

scheint mir eine alltägliche situation und KEINE news wert.
Kommentar ansehen
08.10.2008 12:49 Uhr von ari99
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hmmm da unsere Realitätsfernen Richter die Auffassung vertreten ein Autofahrer muß immer und jederzeit in der Lage sein das KFZ sofort zum Stillstand zu bringen ist der Autofahrerer Schuld.

Somit wäre hier der Führerschein weg und eine extrem hohe Geldstrafe angesagt schließlich braucht der Staat Geld für Richter und Anwälte wie Schröder...

----

Zum Fall : Solches Verhalten ist in Dunkeldeutschland normal.
Kommentar ansehen
08.10.2008 21:13 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@dustz33: >>Gab es denn keine Zeugen, die sich das Kennzeichen gemerkt haben? Der Fahrer hätte vielleicht etwas mehr zahlen sollen, allein die wohl ruinierte Kleidung oder ein Handy(falls er eins in der Hose hatte ist es wohl nicht mehr zu gebrauchen) kostet mehr!<<

Also, nach Durchsicht der Pressemitteilungen der Polizei Steinfurt, Dienststelle Ibbenbüren, die hier zuständig ist, erst einmal: dieser Vorfall ereignete sich schon am 1.10. und nicht heute ...

Dann zum Unfall selbst:
dieser passierte gegen 6.45 Uhr morgens an einer der beiden Ampelanlagen in Mettingen. Und zwar auf der Bahnhofstraße. Das Auto kam aus Richtung Recke, das heißt ortseinwärtsfahrend. An dieser Stelle ist die Strecke in Fahrtrichtung des Wagens abschüssig, die Fahrbahn sehr glatt (daher verstärkter Sprühnebel bei Verkehr) und die Verkehrsdichte noch sehr gering. Hinzu kam starker Regen.

Daher kann es sehr gut sein, dass es für den Vorfall keinen Augenzeugen gab, der sich das Kennzeichen hätte merken können.

Zu der Frage, ob die Ampel für den Fußgänger auf grün oder rot stand: das geht selbst aus dem Polizeibericht nicht hervor. Daher fehlte auch den Medien diese Info wohl.
Kommentar ansehen
08.10.2008 21:23 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zusatz: Um 6.45 Uhr ist es auch am 1.Oktober morgens noch ziemlich dunkel ... Auch die Farbe der Kleidung des Opfers wird nicht erwähnt im Polizeibericht ...
Kommentar ansehen
09.10.2008 09:59 Uhr von ari99
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Rofll ... Grundgebühr Bei Personenschäden an einem Fußgängerüberweg ist der Lappen mit Sicherheit weg.

Mit ein wenig Glück holt ihn dir der RA innerhalb von einer Woche zurück.

Theorie und Praxis klaffen da weit auseinander - aber ich habe noch nie gehört das einer der am Zebrastreifen / Ampel einen Fußgänger angefahren hat seinen Führerschein behalten durfte ( halt , doch - einmal in Berlin aber das war ein Polizist... ).

Zudem denke ich, dass gerade unsere Richter relativ neutral und unbefangen sind,
????? Du bist entweder reich , Beamter oder recht unwissend !

Denk mal hierüber nach :
Wer zu DDR-Zeiten Richter war ist es auch heute noch.
Und die Gesinnung hat sich nicht wirklich geändert ( Will sagen : Die Katze läßt das Mausern nicht... )

Rechtsauffasung von Richtern :
Um Richter zu werden durchläufst du eine ganz spezielle Siebung : Die Schule.
Dort wird aussortiert wer nach seiner Gesinnung weiterkommen kann / darf.
Wieviele Richter sind wohl in "bedenklichen" Parteien ?
-> Das eben war dein Gedanke ( geht ja nicht das .. )
Und jetzt ?

Es reicht bei weitem nicht aus Recht ( nach dem Gesetz ) zu haben - man muß es auch bekommen.
Und wenn du kein Geld hast kannst du zu "deinem" Abgeorneten rennen solange du willst.

Oder glaubst du wirklich das Richter sich an die Gesetze halten ? Warum haben dann fast alle Berufungen mehr oder minder viel Erfolg ? Geldmaschine Rechtsprechung ?

Klare Aussage :
Jeder Richter der es in Kauf nimmt einen unschuldigen zu verurteilen gehört für immer in den Knast.

Abhauen ist hier in Dunkeldeutschland noch die harmloseste Variante, oft werden angefahrene auch noch verprügelt.

Und wenn du die Polizei rufst muß du als Opfer schon in Kauf nehmen festgenommen zu werden...
Kommentar ansehen
09.10.2008 11:02 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ari99: Mettingen liegt aber gar nicht in "Dunkeldeutschland" , sondern am gänzlich anderen Ende :
Die gut 12.000 Einwohner zählende Tüöttenstadt Mettingen im Kreis Steinfurt liegt am Rande des Teutoburger Waldes, im Dreieck zwischen Osnabrück und Münster und damit nur ca. 30km von der holländischen Grenze entfernt . Also alles andere als in "Dunkeldeutschland".

Ach so: schau mal hier nach http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
09.10.2008 11:25 Uhr von ari99
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Habe ich geschrieben das Mettingen in Dunkeldeutschland liegt ?

Nö,
Falsche Assoziation !
In den neuen Bundesländern haben die Leute schon in Folge der Vergangenheit noch mehr Angst vor den Vopos -

aber da kommen wir in den alten Bundesländern sicher auch noch hin ...

*
Genthin :
Frage an Zeugen eines Überfalles :
" Könnt Ihr als Zeugen bleiben bis die Polizei da ist ?"
"Nö, mit denen wollen wir nichts zu tun haben , wir sind aus der Gegend. "

Alles klar ?
Kommentar ansehen
09.10.2008 21:30 Uhr von ari99
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@lingjsch: Kommt da jetzt, ein,Komma , oder , nicht , lieber eines, zuviel, als , eines zu , wenig, (.)

Ja was denn nun -
Legen unsere Richter Gesetz korrekt aus - Ergo Berufung unsinnig
oder nicht
vielfach bringen Berufungen schon andere Urteile, passiert täglich tausendfach

Führerscheinabnahme : In der Regel reicht bereits das Gefährden von Fußgängern, die geregelte oder ungeregelte Schutzwege ordnungsgemäß benützen aus.
Es wird hier davon ausgegangen das später vom Gericht eine Entziehung der Fahrerlaubnis verfügt wird . ( Analog Österreich )

Aber es würde zu weit führen und möglicherweise auch die geistigen Fähigkeiten bestimmter Leser überfordern weiter darauf einzugehen. -,-

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Feuerwehrleute retten bei Brand Ferkel und landen dann auf ihrem Grill
Australien: Wegen Inzest darf Straße nicht wie "Game of Thrones"-Figuren heißen
Fußball: Bayern-Präsident Uli Hoeneß über Douglas Costa - "Ziemlicher Söldner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?