06.10.08 21:25 Uhr
 1.035
 

Islam-konforme Anteilsscheine sorgen für Milliarden Euro Verlust

Mit bis zu 40 Prozent Gewinn warben türkische Holdings und haben damit Anleger um Milliarden Euro betrogen. Alleine in Deutschland wurden fünf Milliarden Euro von Moslems veruntreut. Diese wurden unter anderem nach dem Freitagsgebet von ihren Moscheevereinen dazu angehalten, ihre Ersparnisse zu geben.

Die Holdings gaben jedoch nur wertlose Anteilsscheine raus und transportierten das Geld in Säcken und Koffern in die Türkei. Bei Auffinden durch den türkischen Zoll wurden die Geldtransporte beschlagnahmt und es ist nicht mehr feststellbar, wohin die Gelder flossen.

Da etliche Abgeordnete der Regierungspartei AKP in diesen Firmen tätig waren, wird vermutet, dass die Gelder auch in deren Kasse gingen. Der deutsche Nachrichtendienst sieht es als möglich an, dass mit diesen Geldern auch islamistische Vereinigungen finanziert werden und wurden.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Verlust, Milliarde, Islam, Anteil
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 21:32 Uhr von high-da
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
tja: dummheit muß eben bestraft werden!
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:43 Uhr von mustermann07
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ehrliche Menschen
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:15 Uhr von Urbanguerilla
 
+11 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:55 Uhr von Jimyp
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@Urbanguerilla: "Alleine in Deutschland wurden fünf Milliarden Euro von Moslems veruntreut."

ist ja wohl aller unterstes Stammtischniveau.

Der Westen raubt doch seit über 100 Jahren die dritte Welt in noch viel größerem Umfang aus, und die Mainstream Medien sagen nichts."

Der Westen hat doch damit wenig zu tun. Letztendlich haben hier Moslems zum größten Teil andere Moslems betrogen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:57 Uhr von CHR.BEST
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Der Glaube kann Berge versetzen ... manchmal eben auch Geldberge.
Kommentar ansehen
07.10.2008 00:24 Uhr von mustermann07
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Urbanguerilla hat doch vollkomen recht! Wieso bekommt er so viele Minuse? Ihr solltet mal zum Tischler gehen und das Brett vor eurem Kopf entfernen lassen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 01:23 Uhr von sample2501
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Urbangorilla: das wusste ich nicht, wie machen die das wirtschaftlich? hast vielleicht nen link parat?
Kommentar ansehen
07.10.2008 01:38 Uhr von Great.Humungus
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ sample: Der Westen beutet die 3. Welt aus ist übliches Urbangeschwätz

Ganz Afrika hat eine Wirtschaftskraft von nichtmal 1 % verglichen mit dem Rest der Welt.

Genau so gut kannst du behaupten das der Boogyman nachts aufm Klo warten und Wookis auf Endor leben, die ewigen Verschwörungs und Ausbeutungstheorien die weder Hand noch Fuß haben gehen mir langsam dermasen auf den Sa..k

Díe böse USA unterwerfen die ganze Welt, die Russen wollen Terror verbreiten und sogar wenn mir 2 Euro aus der Tasche fallen steckt ein böser Banker dahinter der davon profitiert...
Kommentar ansehen
07.10.2008 01:42 Uhr von sample2501
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@greatHumungus: sorry, hätt präzieser sein müssen, ich meinte die aussage das im islam zinsgeschäfte verboten sind, kann mir das wirtschaftlich nur schwer vorstellen..
Kommentar ansehen
07.10.2008 02:02 Uhr von Great.Humungus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ sample: Das ist das übliche Zinsmärchen....

Stell dir mal vor auf der Welt gibt es 100 Euro und 100 Gramm Gold, also kostet 1 Gramm Gold 1 Euro.
Jetzt gräbt jemand im Garten und findet nochmal 3 Gramm gold und gleichzeitig steigt der Zinssatz um 3 Prozent, also haben wir 103 Euro und 103 Gramm Gold, also immer 1 Euro pro Gramm Gold. Der Zins wird durch den Bip ausgeglichen der ebenfals jedes Jahr steigtund Güter auf der Welt nehmen zu un ab. Ohne den Zins hätten wir also eine enorme Deflation und ich mein damit nicht 2, 3 Jahre das sich wieder jeder nen Porsch leisten Kann sondern eine Enorm beträchtliche das niemand mehr etwas verkauft ala DDR..

Die Sache warum jetzt allerdings alles so in schulden ausartet ist das ein Großteil des Bip bzw. Kapitals momentan nach Asien fließt, dass heißt Zins und Bip sind nicht mehr im Gleichgewicht.
Kommentar ansehen
07.10.2008 03:33 Uhr von sample2501
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm also gibts in streng islamistischen ländern keine wirtschaft oder ist das n märchen das is islam zinsgeschäfte verboten sind.. ich blick nicht durch -.-
Kommentar ansehen
07.10.2008 06:38 Uhr von HerrGabriel
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich erwarte von der Bundesregierung das sie hier einspringt und die Verluste ersetzt.
Kommentar ansehen
07.10.2008 10:11 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zinsverbot im Islam: Ja, im Islam gibt es ein Zinsverbot (übrigens auch im Alten Testament), allerdings gibt es auch Wege dieses zu umgehen. Da bekommt man dann eben keine Zinsen ausgezahlt sondern etwas, was sich nur anders nennt.

Mehr dazu hier: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.10.2008 11:36 Uhr von oneWhiteStripe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
FAAAAAAAAATWA!! wann wird mal ne sinnvolle fatwa ausgesprochen?
und sorry...40%...da muss man schon sehr dumm sein um das nicht zu merken!

aber die leute wussten um die begrenzte geschäftsfähigkeit. und dann noch den glauben der leute ausnutzen!

sowas geht garnicht!

deshalb!!


FAAAAAAAAAAAAAAAAAATWA!!!!!!
Kommentar ansehen
07.10.2008 12:01 Uhr von ciller
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Zinsverbot auch bei Christen!!! Ursprung im Mittelalter

Der auf Geld gegründete Antisemitismus hat seinen Ursprung bereits im Mittelalter: In Europa war es Juden untersagt, gewisse Handwerksberufe auszuüben. Weil Christen aus religiösen Gründen kein Geld gegen Zinsen verleihen durften, überliessen sie dieses Geschäft den Juden. Wer von ihnen als Geldverleiher reich wurde, zog dadurch umso grösseren Hass auf sich. Raubte man einen jüdischen Geldverleiher aus oder betrog ihn, wurde man oftmals nicht bestraft. Auch in Hitler-Deutschland hatte man in solchen Fällen kaum etwas zu befürchten. Denn die Nationalsozialisten gaben den Juden unter anderem die Schuld an der Weltwirtschaftskrise von 1929.
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:36 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Kritiker: Leute mal ganz ehrlich. Wer denkt das Geld arbeitet (und viele glauben dies durch Zinsen) irrt sich. Wer im Endeffekt mehr arbeitet sind die Menschen mit weniger Geldbesitz. Dazu müsstet ihr euch mal diesen Film hier ansehen.

link:
http://video.google.de/...

Geld zieht Geld an und so saugt Großes Kapital die Märkte leer. Wer an die selbsheilende Wirkung der Märkte glaubt ist ein Narr.
Die Profiteure der ganzen Wirtschaftskriese sind die Großbanken, da sich der Staat immer mehr verschuldet und wir uns langsam versklaven. Das ist ein Prozess der schon vor über 100 Jahren begonnen hat. Man hat den Goldstandard abgeschafft und unser Geld is de fakto nichts mehr Wert (Wobei dies auch nicht die ultimative Lösung ist).

Nochma zu den Zinsen. Da haben sich schon viele Experten mit beschäftigt und brauchbare Systeme entwickelt. Manche wollen sogar einen Negativzins damit Geld wieder in die Wirtschaft fliesst und diese so antreibt

Hier nochma ein paar links:
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
07.10.2008 21:37 Uhr von Urbanguerilla
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.10.2008 14:48 Uhr von Verfassungsschuetzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An Urban: "Die Profiteure der ganzen Wirtschaftskriese sind die Großbanken"

Sie reden offensichtlich an der Realität vorbei. Die Großbanken profitieren von der momentanen Wirtschaftskrise? Ihre Unwissenheit ist beispiellos.
Ich empfinde Mitleid mit Ihnen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?