06.10.08 20:30 Uhr
 272
 

Bocholt: Combase schließt Handyreparatur bei der ehemaligen BenQ Mobile

Als der Handy-Hersteller BenQ Mobile Insolvenz anmelden musste, hat die Combase AG die Handyreparatur in Bocholt aufgekauft und weitergeführt.

Nun steht dem Standort eine Schließung bevor, wovon 92 Mitarbeiter betroffen sind. Das Unternehmen hatte wesentlich weniger Reparaturvolumen als angenommen vor der Übernahme von BenQ Mobile.

Der Versuch, am Standort Bocholt ein Servicecenter für verschiedene Handymarken zu etablieren, scheiterte. Die in Bocholt vorhandenen Reparaturservices werden voraussichtlich nach Karlstein am Main verlegt.


WebReporter: Miefwolke
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Mobil, Bocholt, BenQ
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 20:24 Uhr von Miefwolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es schade das es in Bocholt nicht klappte. Da wurde viel Geld reingesteckt und am Ende waren die Erwartungen höher als das was raus kam. Da hat BenQ Mobile super Arbeit geleistet im Standortvernichten.
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:45 Uhr von MiefWolke
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@mark1111: Hauptsache was gesagt, wovon man keine Ahnung hat !!!!

Naja besser nix mehr sagen, sonst wird man wieder verwarnt.
Kommentar ansehen
07.10.2008 08:51 Uhr von Streichholzmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mark du bist auch ne pfeife.. handyreperaturen lohnen sich nicht?
naja man hat ja 2jahre garantie auf so ein gerät und wenn es kaputt geht wirds eben repariert.. hat ja nich jeder das glück wie du sich immer gleich ein neues handy zu kaufen wenn das alte mal ne macke hat.
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:09 Uhr von MiefWolke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Führst du Selbstgespräche hier Mark1111 ??? Zur Info.

Nur weil der Laden gekauft worden ist, heisst es nciht das dort BenQ repariert wird.

Dort wurde HTC und Samsung repariert, was sich aber im endeffekt nicht gelohnt hat, und das wenige Volumen jetzt nach Karlstein geht.

Ausserdem gibt es eine guten Sozialplan für die paar Mitarbeiter.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?