06.10.08 19:38 Uhr
 257
 

Kino: Eine Fortsetzung von "The Italian Job" ist in Planung

Auf der Premiere des Filmes "Body of Lies" in New York gab der Produzent von "The Italian Job" Donald De Line neue Informationen zu einer Fortsetzung bekannt. Demnach fanden bereits letzte Woche Gespräche mit Paramount über ein Sequel statt.

Noch ist nicht alles sicher, doch nächstes Jahr möchte man mit der Produktion beginnen. Gespräche mit den Hauptdarstellern Mark Wahlberg, Charlize Theron, Jason Statham, Seth Green sowie Mos Def wurden bereits geführt.

Alle sollen großes Interesse an einer Fortsetzung haben.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Job, Plan, Fortsetzung
Quelle: www.worstpreviews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 22:01 Uhr von lancer.danny
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, dass ich schon vor einem halben Jahr wusste, dass es eine Fortsetzung geben wird mit dem Namen "The Brazilian Job"...
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:37 Uhr von delta87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhh: Mark Wahlberg hatte Ende 2005 schon das Gerücht , welches damals auftauchte bestätigt...
The Italien Job hatte ja schon 175 Millionen eingespielt, und da ja Wahlberg / Statham mittlerweile etwas bekannter sind, als 2003, wird wohl ein Sequel deutlich mehr in die Kassen spielen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 08:22 Uhr von borgworld2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super! Ich hoffe wirklich auf einer Fortsetzung die genau so gut ist.
Der Film ist einer meiner Lieblingsfilme.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?