06.10.08 19:19 Uhr
 164
 

Zürich: Unbekannte verüben Farbanschlag auf Filmverleih

Aus Protest zum aktuellen Kinofilm über die Rote Armee Fraktion (RAF) haben Unbekannte Sonntagnacht in Zürich den gesamten Eingangsbereich des Gebäudes der Pathé Films AG mit roter und weißer Farbe verschandelt.

Hinterlassen hatten die Täter auch ein Graffiti mit dem Wortlaut "MG-RAF" am Gebäude des Filmverleihers.

Die Pathé Films AG vertreibt den Film "Der Baader Meinhof Komplex" in der Schweiz und die Unbekannten wollten mit ihrer Aktion laut Bekennerschreiben ihren Unmut über den Kinostart des RAF-Films äußern.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zürich
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 19:10 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die Hamburger Villa des ehemaligen "Spiegel"-Chefredakteurs Stefan Aust wurde im September ebenfalls ein Farbanschlag verübt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?