06.10.08 15:28 Uhr
 1.323
 

Finanzkrise: Merkel schützt deutsche Sparer mit Volks-Garantie

Wie bereits angekündigt, sah sich die Bundesregierung dazu veranlasst, über die normale Einlagensicherung für private Sparer eine umfassende Garantie zu stellen (SN berichtete). Merkel erklärt: "Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre Einlagen sicher sind."

Wie Torsten Albig dem "Handelsblatt" gegenüber äußerte, habe diese Volks-Garantie ein Volumen von 568 Milliarden Euro. Sollten Sparer sich aufgrund der angespannten Situation an den Finanzmärkten sich dazu hinreißen lassen, ihr Sparguthaben im größeren Stil von den Banken abzuheben, wäre das fatal.

Die Bundesregierung möchte mit dieser ungewöhnlichen Maßnahme das Vertrauen der Bürger in das Finanzsystem stärken.


WebReporter: :raven:
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Angela Merkel, Finanz, Finanzkrise, Garantie
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel
Jan Böhmermann in Richtung Angela Merkel: "Du schaffst den Absprung nicht!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 15:15 Uhr von :raven:
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe ich das richtig verstanden? Merkel bürgt mit unseren Steuergeldern für unsere privaten Spareinlagen??? Heißt das, wenn mein Sparguthaben flöten geht, bekomme ich es u.a. von meinen Steuern wieder?
Ah... jetzt verstehe ich! Hilf dir selbst soll das heißen!
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:46 Uhr von Great.Humungus
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ Autor: Wenn eine Bank pleite geht bürgen die anderen Banken dafür, das gibs schon ne ganze Weile, nur will Frau Merkel das Ganze von 20.000 Euro auf 50.000 Euro erhöhen (drüber kriegt man nichts mehr zurück)
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:51 Uhr von Jens121970
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Bürgschaft LOL !!! Hee Bürgschaft gibt der Staat der Staat sind doch wir. Wenn wir kein Geld mehr haben von wo sollen sies dann nehmen !!!
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:02 Uhr von Loxy
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Also gerade weil Kanzler Angela uns diese "Garantie" verspricht sollten bei uns alle Alarmglocken läuten. Da kommt noch mehr auf uns zu...

Die Angela merkelt doch überhaupt nix mehr. Die geht lieber schonmal ein wenig auf Distanz zu Steini, bevor die ersten Rücktrittsrufe erschallen. Im aussitzen, nett gucken und heiße Luft absondern ist sie ja immerhin Spitze... die Grundqualifikationen jedes erfolgreichen Politikers...
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:21 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nun sollen auch Guthaben auf: Girokonten und Tagesgeldkonten "sicher" sein:http://www.sueddeutsche.de/...

Na dann... kann ja nichts mehr passieren ;-)
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:30 Uhr von ZTUC
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
unbegrenze Deckung bei öffentlichen Banken: Bei öffentlichen Banken gibt´s sogar unbegrenzte Deckung. Bin bei der DKB, da sind alle Einlagen abgesichert.
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:41 Uhr von trinito
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
So Leuts: wer nach mir noch am Kommentare schreiben ist, bekommt bei der Bank kein Bargeld mehr ;-)

Ciao, ich muss los...
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:43 Uhr von Ingefisch
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
MERKEL hat so viel Geld? Oder sorgt Merkel nur dafür, dass genug auf den Banken ist, wenns knallt?

Oder macht sie zu den 1,5 Billionen noch mal so viel Schulden?

Und wer trägt die dann? Die Beschützten?
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:53 Uhr von politikerhasser
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich sage den Sparern und Sparerinnen: Holt Eure Mäuse ab und legt sie in Gold und Silber an - alles andere ist Geldvernichtung.
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:20 Uhr von Leftfield
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:55 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hat jemand quellen wieviel euro gesamtersparnisse das deutsche volk besitzt??
soviel ich weiss, ist soviel reales geld überhaupt nicht vorhanden..
finde leider keine genauen zahlen, aber wenn das stimmt, weiss man ja wieso sie angst davor haben, dass alle ihre ersparnisse abheben würden:
dann würde das ganze system der verschuldung (unser finanzsystem) komplett zusammenbrechen..
(siehe argentinien 2001)
Kommentar ansehen
06.10.2008 18:11 Uhr von Styleen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und ich bin: immer noch dafür, dass jeder Bundesbürger zu seiner Bank rennt, alles auflöst und sich auszahlen lässt. Der Todesstoß für das jetzige überfressene Gebilde. Lasset uns die Geldentwertung beginnen. Es lebe der Zigarettenhandel ;)
Kommentar ansehen
06.10.2008 18:29 Uhr von Dr.NoNO
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nehmt Euer Geld und kauft Euch: noch schnell ein bischen Acker auf dem Lande, weiß weg von den Großstädten. Das ist die beste Geldanlage. ;-)
Kommentar ansehen
06.10.2008 18:45 Uhr von dakotafanningfan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
SIE SAGTS HALT NOCHMAL FÜR DIE IDIOTEN. nichts ist sicherer als staatsanleihen. schließlich gibts die zurück selbst wenn der staat pleite geht (bzw. noch pleiter geht?! geht das noch?).Denn um die staatsleihen zurückzuzahlen und die zinsen nimmt der staat weitere schulden auf sich.
Kommentar ansehen
06.10.2008 19:09 Uhr von analadin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sehr fein! wenn das die regierung sagt ist ja alles in butter. die hat noch nie gelogen! meine rente ist sicher, sind alles saubermänner dort oben.

ich heb mein geld ab und hoff es machen möglichst viele, damit die banken zusammenbrechen
Kommentar ansehen
06.10.2008 19:29 Uhr von maki
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erich H. Merkel am "Tag der Republik" 2008: "Dään Gabbidalismus in seinem Lauf häld wedor Oggs noch Esel auf"

:-DDDDDDDDDDDDDD
Kommentar ansehen
06.10.2008 19:34 Uhr von Montauk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir sagen den Sparerinnen und Sparern, dass ihre: Einlagen sicher sind."


wer sie noch alle beisammen hat, weiß wie mit dem wahrheitsgehalt dieser phrase, unserer frau hosenanzug umzugehen ist.

darum die frage in die runde, also ich spreche jetzt nicht jene an, die meinen dass alles gut wird, und alle negativen vorahnungen von verschwörungstheoretikern entspringen.

wie sieht es mit euerer vorsoge aus?

damit meine ich jetzt nicht noch schnell die letzten kröten von der bank eueres vertrauens zu holen.

seit ihr euch darüber im klaren, dass die versprochene bürgschaft euerem letzten hemd gleichkommt?



gesetzt dem fall, der bedarf an bürgschaft tritt real ein, wird jeder auf sich selber angewiesen sein.

also wenn "alle" pleite sind, außer denen die das verbrannte geld einkassiert haben, wir es auf breiter ebene an sämtlichen materiellen gütern fehlen.

angefangen von zigarretten bis zum arztbesuch oder der klospülung.

worst case ebend.

ohne echter vorsorge, also sich mit gütern und dem wissen zur autarkie einzudecken, läuft man ernsthaft gefahr, diesem system zum opfer zu fallen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 19:41 Uhr von maki
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Breites Spektrum an zukünftig: gegen Nahrungsmittel eintauschbaren "Sächelchen" horten... ;-)

Nicht den Job aufgeben, der automatisch die Versorgung mit Mampf (bis zum endgültigen Lichtaus in der "Firma") gewährleistet.

Nix "ansparen" - Leben mit finanziellem FIFO geniessen.

Was sagten die heute öffentlich im Radio "Sicherung bis zu einer Billion Euro" - naja, keine Kunst, wenn dann im Ernstfall der Wert dieser Zahl rund hundert heutigen Euros entspricht. *fg*
Kommentar ansehen
06.10.2008 20:15 Uhr von Dr.NoNO
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich geha mal davon aus: das die Bar-Auszahlung von Banken in den nächsten Tagen gesetzlich gedrosselt wird, so auf einen Monatslohn. Und dann geht das elend seinen Lauf.
Kommentar ansehen
06.10.2008 20:32 Uhr von 3nu6E8CcvW1Up9kJ0ZR
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was soll das bewirken? soll der Wirtschaft helfen wieder Vertrauen in das Geld zu finden?
Die meisten Leute haben Schulden und das ist gut so, denn mit den Schulden kann die Bank nicht wirtschaften.

Die Sparer verlieren alles durch die Inflation, die Schuldenmacher verlieren alles durch die Zinsen die sie nicht mehr aufbringen können.
Am besten ist sich dem Geld entsagen.
Sind wir alle bereits so abhängig vom Geld wie vom Erdöl?
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:12 Uhr von dachskacke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bargeldabhebungen Deutschland bald eingeschränkt:
Von W. Eichelburgs Seite. Link:
http://www.hartgeld.com/...

Zitat:
"Leserzuschrift:
ein Satz wurde aus der Online-Ausgabe der FT heute abend gegen 20 Uhr 15 noch gelöscht: "Es werden weitere gesetzliche Maßnahmen geprüft" Das stand unmittlbar nach der Passage, daß es in "Europa ungewöhnlich hohe Barabhebungen" gibt. Diese beiden Sätzen wurde gelöscht...
Kurz innerhalb der nächsten Tage gibt es ein Gesetz in Deutschland was die Bargeldabhebungen auf ein noch zu definierendes Limit beschränkt wird...

NT-V Laufband: "Bundesregierung will auf jeden Fall verhindern das Geld in grösserem Stil abgehoben wird"
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:14 Uhr von dachskacke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geht auf: goldseitenforum.de um auf dem laufenden zu bleiben
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:20 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
danke für den aufmunternden: kommentar, Will.

du scheinst die aussage der christlich sozial geprägten unionsagitatorin in bare münze umgewandelt zu haben;)

dein reichtum sei dir vergönnt, aufgrund deiner vorausschaunden spekulativen ader im short-bereich.

wie gut, dass man geld essen kann, nicht wahr? ;)
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:35 Uhr von pierre-xl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
sicher ist unser geld sicher es ist da wo es am sichersten ist...bei banken und sparkassen.wo jetzt nichts mehr ist ,kann auch keiner was wegnehmen.
das ist mal ganz sicher....grins......
hier bei mir ,in einem kleinkaff mit zwei firmen die riesenbelegschaft haben ,waren am letzen mittwoch und donnerstag für stunden die kassen und sogar der zutritt zur kasse gesperrt.angeblich wegen eines stromausfalls in einer 100 kilometer weit entfernten stadt.....ein schelm wer schlechtes denkt.....
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:58 Uhr von masteroftheuniverse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle ist leider nur sat1:

Garantien für Milliarden

Die Bundesregierung bürgt für alle
privaten Spareinlagen bei deutschen Banken. Somit soll jeder Sparer
auch dann an sein gesamtes Geld kommen, wenn die bestehenden
Systeme zur Sicherung des Ersparten versagen. Von der Garantie wird
bis zu einem Drittel des Geldvermögens der Deutschen erfasst, das
laut Bankenverband zu Jahresbeginn rund 4,6 Billionen Euro betrug.

GARANTIERT: Die Garantie der Bundesregierung erstreckt sich auf
Spar-, Termin- und Giroeinlagen: Spareinlagen sind vor allem das
Sparbuch oder Sparbriefe. Rund 568 Milliarden Euro des deutschen
Geldvermögens sind so angelegt.

Termin- und Giroeinlagen sind vor allem Geld auf einem
Girokonto, das täglich verfügbare Tagesgeld und das für einen
bestimmten Zeitraum angelegte Festgeld. Wie viel Geld deutsche
Sparer auf solchen Konten haben, ist nicht bekannt. Die Statistik
trennt hier nicht zwischen Einlagen von Unternehmen und denen von
Privatpersonen. Die Summe privater Anlagen beträgt Schätzungen
zufolge zwischen 250 Milliarden Euro und mehr als 900 Milliarden
Euro.

NICHT GARANTIERT: Rund zwei Drittel des deutschen Geldvermögens
liegt nicht auf einem Bankkonto. Mehr als 1,5 Billionen Euro haben
die Bundesbürger laut Bankenverband in Aktien, Investmentfonds,
festverzinsliche Anleihen, Zertifikate oder andere Beteiligungen
gesteckt. Hier gilt die Staatsgarantie nicht. Bei Aktien oder
Fondsanteilen ist dies allerdings nicht relevant - sie sind
Eigentum des Kunden, bleiben bei einer Bankpleite also in dessen
Besitz.

Noch einmal rund 1,5 Billionen Euro des deutschen Sparergelds
steckt im weitestens Sinn in der Altersvorsorge, also in
Riester-Verträgen, Lebensversicherungen oder betrieblicher
Vorsorge. Die Anlagen sind von der Garantie nicht erfasst. Sollte
ein Versicherer aber pleite gehen, springt die Protektor AG ein -
die Auffanggesellschaft der deutschen Lebensversicherungen.

http://www.sat1.de/...


die gesamte staatsverschuldung betrug anfang 2008 1500mrd euro:http://de.statista.org/...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Justiz genehmigt Galgen-Verkauf für Angela Merkel und Sigmar Gabriel
Angehörige der Terroropfer von Berlin attackieren in Brief Angela Merkel
Jan Böhmermann in Richtung Angela Merkel: "Du schaffst den Absprung nicht!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?