06.10.08 14:19 Uhr
 7.491
 

Kempen (NRW): 13-Jähriger steuert PKW nach Tod des Fahrers

Der 53-jährige Fahrer eines Wagens war auf der Fahrt zwischen Kempen und Willich tot zusammengebrochen. Sein Beifahrer, ein 13-Jähriger, konnte das Steuer übernehmen und so Schlimmeres verhindern.

Weil der 53-Jährige seinen Fuß auf dem Gaspedal hatte, war es dem 13-Jährigen nicht möglich, den Wagen zu stoppen. Er konnte den PKW aber in ein Feld steuern, nachdem er zwei andere vorausfahrende Fahrzeuge gerammt hatte.

Die Personen in den beiden Fahrzeugen und der Junge wurden nicht verletzt. Der 53-Jährige konnte Vorort wiederbelebt werden, verstarb aber später im Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Nordrhein-Westfalen, Fahrer, PKW
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 14:44 Uhr von MiefWolke
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Interesant wäre gewessen wer der 13 Jahrige war.

*Sohn der Lebensgefährtin des Fahrers,*
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:20 Uhr von Stalker_CH
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Mutig dieser Junge, Respekt.
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:42 Uhr von JaySatla
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt: Das der Kleine in so einer Situation so Reagiert hat
wenn man sich das mal vorstellt
Hätte viel schlimmeres noch passieren können !
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:11 Uhr von djbasti1337
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@JaySatla: da kann ich dir nur zustimmen. Wahrscheinlich sind viele Menschen in einer solchen Situation sehr überfordert.
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:20 Uhr von Schwertträger
 
+5 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:29 Uhr von Cursty1
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: das war ironisch gemeint, oder? weil wenn du das ernst meinst,dann lebst du wohl in einer Scheinwelt von "need for speed" oder so was. 13 Jahre!! die meisten 40-jährigen wären wahrscheinlich vor Schreck und Schock nicht fähig gewesen, sich zu bewegen, geschweige denn darüber nachzudenken, was zu tun wäre. Ich schätze mal, einer in tausend reagiert so, Respekt. Und ich hoffe, der 13-jährige liest deinen Kommentar nicht!
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:30 Uhr von Wurster
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
an schwerttraeger: schwachsinn der junge ist erst 13, der hat wahscheinlic noch keinen schnall davon

je nachdem wie schnell die warn haetts auch die handbremse getan

denk mal aber die loesung mit dem feld war die beste
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:33 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@cursty: Ich weiss ja nicht, wo DU wohnst, aber auf dem Land haben sehr viele Jungs mit 13 schon etliche Erfahrungen mit dem Auto. Einige davon haben da schon auf dem Feldweg erste illegale Fahrstunden hinter sich.

Und wo Du "need for speed" erwähnst: Ja, auch daraus könnte (könnte!) man solche Details entnehmen, wenn man denn mit der Option "manuelle Schaltung" fahren würde, was aber die meisten nicht tun, weil´s ihnen zu lästig ist.


Ich habe ja auch nicht gesagt, dfass der Junge schlecht reagiert hat, im Gegenteil.
Ich habe nur gesagt, dass er es ggf. NOCH besser hätte hinkriegen können.
Und sicher, falls ihm das mit dem Gang und dem Schlüssel nicht präsent war, ist das Feld eine SEHR GUTE Lösung.
Deshalb verstehe ich da die extreme Reaktion nicht.






Was ich von 40-Jährigen halte, die in so einer Situation nicht 100%ig vernünftig und besonnen reagieren würden, sage ich besser nicht.
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:55 Uhr von xxwolfxx
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@ schwertträger: kann dir nur voll zustimmen
ich selbst brauste mit 12 schon mit dem traktor und mopeds auf dem feld umher, auf dem land läuft vieles etwas anders,...

aber backtotopic
wenn ich mir so die kommentare durchlese, frage ich mich was hat das mit need for speed zu tun,... wenn du mit 13 jahren in einem auto neben dem halbtoten lenker sitzt, und im großen und ganzen super reagierst (mit 13!!!) ich sag nur respect vor dem jungen,....
mfg
Kommentar ansehen
06.10.2008 18:43 Uhr von dakotafanningfan
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
xxwolfxx: du bist nie 12...

wo bleiben die smilies, ausdrucksformen wie "net" "nicht", oder "lol" ...

zum topic. gute leistung. wobei ich mich frage was den wagen im feld besser stoppt als auf der straße.
Kommentar ansehen
06.10.2008 19:12 Uhr von Pommbaer84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
STOP: Woher sollte der Junge gleich wissen dass der Fahrer tot war? Wenn er einfach zusammenbricht denke ich nicht dass der Junge in einer hunderstel Sekunde eine Untersuchung durchführt, geschweigedenn überhaupt erstmal Puls fühlt etc während der Wagen fährt ! Wenn er gleich das Steuer übernimmt dann wird er in dem Moment vll nicht geahnt haben dass der Fahrer tot ist.
Immerhin suggeriert der Inhalt der News dass der Junge alleine mit dem Mann unterwegs war - von hinten wäre er wohl kaum schnell genug ans Steuer gekommen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 20:34 Uhr von Edgar 85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: du kannst nicht von allen erwarten das sie immer richtig handeln vor allem nicht in Ausnahmesituationen und das es einige gibt die mit 13 schon Auto fahren können bedeutet es nicht das alle es können, (ich konnte es nicht)

Zitat: „Was ich von 40-Jährigen halte, die in so einer Situation nicht 100%ig vernünftig und besonnen reagieren würden, sage ich besser nicht.“

ich bin mir sicher das die meisten richtig handeln können vorausgesetzt sie sind in der Lage einen klaren Kopf zu behalten was aber in Stresssituationen für viele nicht möglich ist. Wen Menschen in Panic geraten sind sie oft nicht in der Lage klar zu denken andere hingegen verkrampfen und sind handlungsunfähig und dieses Verhalten ist unabhängig vom Alter
Kommentar ansehen
06.10.2008 20:36 Uhr von xxwolfxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dakotafanningfan: hab ich auch nicht behauptet
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:13 Uhr von Lustikus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: also ich konnte mit 13 auch noch kein Auto fahren - so wie es sich gehört mit 18. Ebenso wie Mofa mit 15 und 80er mit 16.

WO ist dein Problem?

Zündschlüssel während der Fahrt? Klasse für Servolenkung und ggf. Lenkradschloß.

Handbremse? Meinst du, der Junge wußte, wie stark er ziehen darf/muß, damit sie sich nicht gleich drehen?

Alles in allem der unüberlegteste Kommentar seit langem von dir - schade!
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:23 Uhr von salociner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schlecht: Respekt!
Kommentar ansehen
06.10.2008 23:29 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Klaus Wein: Hast net viel Ahnung von Autos, oder?
Kommentar ansehen
07.10.2008 08:44 Uhr von seto
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
zu schade: für den 53 jährigen...ne tolle rettungsaktion sogar fast mit happy end und dann sowas...
Kommentar ansehen
07.10.2008 16:35 Uhr von killerfaultier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja da sieht man mal, wie gut Computerspiele sind. Gewaltspiele helfen gegen den Schockzustand (der tötlich wäre) und fördern die Reaktionszeit des Spielers.

Das meine ich ernst! Es gibt IMMER positive Seiten...
Kommentar ansehen
09.10.2008 19:59 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wein: Wenn die Zündung aus ist, laufen trotzdem alle mechanischen sachen weiter (auch die Servolenkung), solange der Motor noch dreht.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?