06.10.08 13:16 Uhr
 146
 

Münteferings neues Buch rechnet mit der Politik ab

Ab Dienstag ist Franz Münteferings neues Buch "Macht Politik!" im Handel für 19,95 Euro erhältlich. Kaum eine Partei lässt der vermutlich zukünftige Parteichef dabei aus. Besonders hart geht er dabei gegen die Linke und Oskar Lafontaine vor und unterstellt ihnen SED-Nostalgie.

Auch trifft die soziale Gesinnung der Linken auf Münteferings Unverständnis und er sieht daher auch 2009 keine Möglichkeit zur Zusammenarbeit. Der Union und der Kanzlerin bescheinigte er politische Handlungsunfähigkeit.

Er fordert in seinem Buch auf, dass sich jeder nicht mehr nur um sich selbst kümmern soll und die Politik nicht nur untätig nur die Geschäfte führt, sondern mutig nach vorne geht. Eine Koalition hätte er am liebsten mit den Grünen, aber auch eine Ampelkoalition mit der FDP schließt er nicht aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Diskordia4ever
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Politik, Buch, Franz Müntefering
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 13:08 Uhr von Diskordia4ever
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Starker Tabak den Müntefering da in Richtung der Linken austeilt. Nachdem sie Oskar Lafontaine quasi raus geworfen haben sollten er sich einmal überlegen ob er damit nicht selbst das Problem erschaffen hat. Wenn die SPD als Schutzmacht für die kleinen Leute auftreten will sollte sie das auch durch ihre Politik belegen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:24 Uhr von ZTUC
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Autor: Der Lafo wurde nicht rausgeworfen, der ist doch selber gegangen bzw. besser gesagt geflüchtet (vor der Verantwortung).
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:29 Uhr von uhrknall
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
So kann man auch: die "beste" Politik machen:
Mit dem Finger auf andere zeigen und sagen "Die sind noch viel schlimmer als wir".

Die Linken sind wohl noch die einzigen echten Konkurrenten, die zum Überfluss noch recht erfolgreich geworden sind. Naja, sieht aus wie Wahlkampf in Buchform.
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:31 Uhr von Paddex-k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Leider: mußte ich zum wiederholten male feststellen das hier bei SN News der Zensur zum Opfer gefallen sind!
Der Beitrag " Von Bundeswehr zur Volkspolizei" ist nach kurzer zeit wieder verschwunden!
Die Zensur bei politischen Themen scheint langsam Formen anzunehmen!
Nach dem Motto " Bitte nur posetiv über Politik schreiben"???
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:59 Uhr von mueppl
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er woh sein Versprechen gebrochen "Ich habe eins versprochen: Ich schreibe nie ein Buch. Ich halte nichts von diesen psychopathologischen Bemühungen, alles aufzuschreiben und aufzuarbeiten.“ (am 12. November 2005 zu seinen Rückzug als Parteivorsitzender)
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:08 Uhr von ZTUC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Paddex-k: Lag vielleicht daran, dass es in der Quelle zur besagten News kein Verweis auf die Volkspolizei gab? Das dieses Wort dort überhaupt nicht auftauchte. Wenn jemand Nachrichten verfälscht wiedergibt, finde ich es o.k., diese zu löschen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:09 Uhr von usambara
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
macht Politik für die Bonzen
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:56 Uhr von Paddex-k
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ZTUC: Dann verstehe ich aber nicht das sie erst zugelassen wurde!
Komischerweise wurden schon über 15 Komi´s abgegeben bis dem Zensurclown der Fehler auffiel!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?