06.10.08 13:10 Uhr
 3.661
 

Fruchtzucker schwächt über 30 Prozent der Mitteleuropäer

Fructose-Malabsorption löst bei einem Drittel der Mitteleuropäer Reizdarmsyndrome wie Bauchschmerzen, Durchfall und Übelkeit aus.

Eigentlich sei das Problem schon seit langem bekannt, sagt Hans-Joachim Thon, Chefarzt der Abteilung Innere Medizin am Bonner St. Josef-Hospital, nach seiner eigenen Studie mit 58 Patienten. Schon in den 80ern hätte man erkannt, dass über 30 Prozent der Mitteleuropäer Fructose schwer aufnehmen können.

Diese Erkenntnis sei aber offensichtlich weder bei den Ärzten, noch den Patienten in Erinnerung geblieben. Lactose-Intoleranz sei zwar heutzutage jedem geläufig, aber dass Fruchtzucker krank machen kann, ist hingegen kaum jemandem bekannt.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Prozent, Mittel, Frucht
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 13:04 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon seltsam, dass Ärzte dieses Wissen haben und es trotzdem teilweise nicht sofort Diagnostizieren können bzw. den Patienten weitergeben.
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:59 Uhr von Hawk74
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ bertl058: Bist du dir sicher das SIONON ein Fruchtzucker ist ?!
Ich denke eher das es sich heirbei um einen Zuckeraustauschstoff (ähnlich ASPARTAM) ist.
Es ist nämlich keine BE-Anrechnung notwendig.


Fruchtzucker regt nicht die Insulinproduktion an ?
Wohin "geht" es dann ?! Es würde sich dann in den Zellen/Adern etc. ablagern. Und damit zu Erblindung, Herzinfarkt, etc. führen

Bis dann...
HAWK
Kommentar ansehen
06.10.2008 14:30 Uhr von askam01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das wirkliche üble: an der ganzen sache ist , dass ärzte im allgemeinen bei unklaren bauchbeschwerden eher auf zwölffingerdarm entzündung tippen ,und medikamente dagegen verschreiben . die ganze sache hilft dann auch kurzfristig , da zur behandlung auch eine diät gehört.

dabei ist der test auf fruktose malabsorbtion relativ einfach,und sollte auch nicht zu teuer sein.

bei mir war es so , dass mein arzt aufgrund einiger schlechter leberwerte lakonisch die diagnose fettleber stellte ,und nichts weiter unternahm.
erst durch eigene recherche im internet bin ich dann auf die unverträglichkeit gestossen,und konnte mich dementsprechend verhalten.
ergebniss:leberwerte wieder ok,bauchschmerzen fast weg ..
leider sind inzwischen in vielen lebensmitteln fruktose und sorbit eingesetzt , da sie billiger sind als glukose.
selbst zb in hustensäften ist sorbit enthalten. nun kann ja jeder mal selbst testen , wie sehr den angestellten seiner apotheke bewusst ist , das auch sorbit ein fruchtzucker ist (ja, ist etwas vereinfacht *g*).

bei über 30% betroffenen sollten solche tests doch zum standdard gehören
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:08 Uhr von KingPR
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Mmh: bekomme keine Bauchschmerzen aber schrecklichen Durchfall wenn ich Obst esse. Ich dachte zwar, dass liegt an den Ballaststoffen, aber jetzt habe ich eine zweite Erklärung.
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:41 Uhr von askam01
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@kingPR: mich würde nicht wundern , wenn du gerade bei äpfeln und birnen probleme bekommst ...laß die mal weg , oder esse weniger und dazu traubenzucker . letzteres macht den fruchtzucker "verdaulicher" ( hört sich erstmal seltsam an , aber unser haushaltszucker besteht je zur hälfte aus fruktose und glukose . dadurch komt es da zu wenig problemen)
Kommentar ansehen
06.10.2008 21:08 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wieso sollen die dt. ärtze zu genau untersuchen? die sparmaßnahmen der gesundheitskassen lassen doch keine genauen untersuchungen zu.

hinterher heißt es, die leute bilden sich ihre krankheiten ein.
Kommentar ansehen
07.10.2008 01:38 Uhr von Surrender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist das bekannt denn ich leide sowohl unter leichter Lactose- als auch unter leichter Fructoseintoleranz. Und ich hatte beim Arzt nicht den Eindruck, dass dieses Phänomen unbekannt sei.

Das Problem ist ja, dass beide Zuckerarten in derart vielen Produkten verwendet werden, dass kaum ein Weg dran vorbei führt, ohne nur noch Knäckebrot zu kauen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 08:22 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@surrender: Gerade Knäckebrot enthält viel aus Milch und ist für Lactoseintoleranzen eher ungeeignet. Ich futtere es trotzdem manchmal gerne.

Habe ebenfalls eine leichte Lactoseintoleranz, FructoseMalabsorption, hinzu ein Reizdarm/Reizmagen - der oftmals aber unabhängig von den Unverträglichkeiten rumzickt. Gerade versuch ichs mit Antidepressiva, aber bringt irgendwie bis jetzt nur geringe Verbesserung.
Kommentar ansehen
07.10.2008 09:10 Uhr von Hinkelstein2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Folgen: einer immer mehr industrialisierten Ware, wobei alle Futter... äh Nahrungsmittelhersteller immer und zu jeder Zeit schon immer wussten was sie taten und das es nur zu unserem Besten war. Es muss wieder mehr Natur auf den Tisch - ist leider heute nicht mehr so einfach...
Kommentar ansehen
07.10.2008 15:55 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hinkelstein2000: Deine These ist gewagt und ehrlich gesagt meiner Meinung nach völliger Unsinn. Die Menschen hatten seit jeher bestimmte Unverträglichkeiten, so sind im asiatischen Raum noch immer über 80% "Opfer" einer Lactoseunverträglichkeit. Im Prinzip kann jeder Körper irgendwann kein Milchzucker mehr abbauen nach einer bestimmten Menge. Wer an Lactoseintoleranz leidet, der ist nur viel empfindlicher und reagiert schon bei kleinen Mengen. Ähnlich der Fructosemalabsorption, wobei hier man wieder zwischen der Fruktose-Malabsorption und der angeborenen und genetischen Fruktose-Unverträglichkeit/Intoleranz unterscheiden muss.

Bioprodukte bringen hier rein garnichts. Auch in Bio ist Fruktose und Lactose oder Weizen!

Die verschiedenen Unverträglichkeiten werden meistens genetisch vererbt. Man sagt aber, dass das Stillen von Säuglingen Unverträglichkeiten vorbeugt. Übrigens sollte in der Zeit auf zusätzliche Säuglingsnahrung aus Kuh- oder Sojamilchbasis vermieden werden.
Auch muss man unterscheiden zwischen einer Nahrungsmittelallergie und einer Nahrungsmittelintoleranz.

Natürlich, grundsätzlich ist eine naturellere Nahrung schon sinnvoll, aber darum geht es bei diesem Thema eigentlich garnicht.
Kommentar ansehen
10.10.2008 11:41 Uhr von BurnDaddy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hawk74: Das verstehe ich jetzt aber nicht. Wieso widerspricht man jemandem, wenn man selbst anscheinend gar keine Ahnung hat? Was bertl058 gesagt hat, ist beides völlig richtig.

Sionon ist ein Fruchtzucker und wurde bzw. wird bei Diabetes mellitus-Patienten zum Süßen von Speisen und Getränken verwendet. (Siehe hier z.B. http://www.agamo.de/...)

Außerdem wird Fructose selbstverständlich insulinunabhängig verstoffwechselt. Würde es das nicht, könnte es auch nicht von Diabetes mellitus-Patienten zum Süßen verwendet werden. (Siehe hier, 4. Absatz: http://de.wikipedia.org/...)

Sollte jemand Interesse am genauen Vorgang des Fructosestoffwechsels, kann er das auf Biochemie-Seiten oder z.B. hier nachlesen: http://mathematik-forum.de/...
Kommentar ansehen
10.10.2008 16:00 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kristallzucker: Ja ja... und in der Werbung wird immer der "böööse" Kristallzucker als DER Satan im Essen dargestellt. Ich sag nur " *****zwerge (will ja keine Werbung machen), ohne Kristallzucker!" Was mich die Lebensmittelindustrie da wieder glauben machen möchte...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Donald Trump scheitert mit Vorhaben: Transgender dürfen im US-Militär dienen
Über 24.000 Geldwäsche-Meldungen bei Zoll unbearbeitet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?