06.10.08 10:40 Uhr
 2.206
 

In den USA ansässige Mormonen-Sekte möchte in Rom einen Tempel errichten

Wie jetzt bekannt wurde, plant die Sekte der Mormonen in der Stadt Rom einen neuen Tempel zu errichten. Dies wurde jetzt am Hauptsitz der Mormonen in Salt Lake City (Bundesstaat Utah) mitgeteilt.

Die Sekte, die sich selbst generös als "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" bezeichnet, ist momentan zu einer Generalkonferenz in der Stadt am großen Salzsee zusammen gekommen.

Nach Angaben dieser Glaubensgemeinschaft, soll es in Italien rund 25.000 Personen geben, die sich als Mormonen bezeichnen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Rom, Sekte, Tempel
Quelle: www.oecumene.radiovaticana.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktivisten bauen Holocaust-Mahnmal vor Haus des AfD-Politikers Björn Höcke nach
Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 10:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Mormonen bestehen seit 1830 und leben u.a. nach dem Buch Mormon der Bibel. Ihr Glaube verbietet es ihnen Kaffee, Tee und Alkohol zu trinken und auch zu rauchen. Früher durften die männlichen Mitglieder mehrere Frauen heiraten, was aber 1890 staatlicherseits verboten wurde.
Kommentar ansehen
06.10.2008 10:47 Uhr von dustz33
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
haha: als ob die Italiener da mitmachen...dazu hat der Papst doch viel zuviel Macht!
Kommentar ansehen
06.10.2008 12:18 Uhr von ZTUC
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Mormonen: Und was ist jetzt so schlimm an Mormonen? Meinetwegen können die für sich nen Tempel bauen, wenn sie genug Gläubige haben, ist ja auch nix anderes wie Katholiken oder Protestanten.
Kommentar ansehen
06.10.2008 12:47 Uhr von Thingol
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Eben: von solchen Sekten und kleinere Gruppen wie Scientology oder den Mormonen geht weniger Gefahr aus, als von den großen "Weltreligionen". - Aber letztendlich eh alles der gleiche Rotz. Ich brauche weder das eine, noch das andere. Wenn Menschen aber an son Quatsch glauben wollen, bitte, sollne machen. Sie sollen nur nicht ankommen und mich zuquatschen und missionen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 12:50 Uhr von sluebbers
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ja und? mormonen sind harmlos. die missionieren sehr defensiv, wer sagt ihr interessiert micht nicht, wird nicht weiter behelligt. da sind zeugen jehovas noch aggressiver.

@autor: zahlendreher - die polygamie wurde nicht 1980, sondern 1890 abgeschafft.

ich hab mir mal den spaß gegönnt und das buch mormon gelesen. was da für ein unsinn drinsteht, unglaublich. aber ganz witzig.
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:51 Uhr von Maegz
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Und? Ein bißchen weniger reißerisch hätte es auch sein dürfen. Einfach nur einen Zweizeiler von Radio Vatikan abschreiben, ein bißchen polemischer umformulieren und schon ist die Pseudo-News fertig? Und dann auch noch schlecht formuliert... Aber Randgruppenbashing ist eben einfacher als fundierte News zu schreiben, oder?
Kommentar ansehen
06.10.2008 13:57 Uhr von jsbach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ sluebbers: Danke für den Hinweis. Wechstaben verbuchselt.. :)
Natürlich ist 1890 richtig und wird abgeändert.
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:56 Uhr von MaRAGE
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die doch ihren Tempel gleich neben den von der Nation of Muslims und dem Atheistenkloster setzen.

Ich sehe ja ein, das jeder Mensch ne Gruppe braucht wo er sich in seinem Glauben bestätigt fühlt (deswegen bin ich auch bei Shortnews *gg*) aber das die ihren Tempel in ner Hochburg der Katholiken errichten wollen führt soch schon beim ersten Hingucken zu Problemen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:15 Uhr von Cybertronic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja und wenn: sie es dort dürfen, dann bestimmt in Deutschland...wie immer !
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:16 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht dürfen !
Kommentar ansehen
06.10.2008 19:14 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jsbach: "Die Mormonen bestehen seit 1830 und leben u.a. nach dem Buch Mormon der Bibel. "

Ausserdem noch nach dem Buch "Lehre und Bündnisse" und dem Buch "Die Köstliche Perle".

"Früher durften die männlichen Mitglieder mehrere Frauen heiraten, was aber 1890 staatlicherseits verboten wurde. "

Wurde aber trotzdem noch heimlich praktiziert. Heute ist Polygamie direkter Grund zur Exkommunikation.
Kommentar ansehen
06.10.2008 20:07 Uhr von LoneZealot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cybertronic: In deutschland stehen bereits zwei Tempel, eine rin Friedrichsdorf bei Frankfurt und einer in Friedberg.

Diese beiden Temepl decken auch Osteuropa mit ab
Kommentar ansehen
06.10.2008 20:44 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Na, da bin ich aber froh, dass noch keiner bei der FRIEDA steht :-)
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:19 Uhr von el.pico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: er steht nicht in Friedberg, sondern in Freiberg (zwischen Dresden und Chemnitz) um genau zu sein auf der Hainichenerstr. ^^

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WDR streicht Doku über Thomas Middelhoff: Manager durfte in Drehbuch mitsprechen
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders
Burma einigt sich mit Bangladesch: Verfolgte Rohingya-Flüchtlinge können zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?