06.10.08 08:36 Uhr
 621
 

Im Oktober möglicherweise nur noch 2,87 Millionen Menschen ohne Job

Laut dem Bonner Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) könnte die Arbeitslosenzahl im Oktober auf den niedrigsten Stand seit 1992 sinken. Die Experten sehen es als sicher an, dass die Zahl der Erwerbslosen auf unter drei Millionen sinkt. Die Zahl der Arbeitslosen könnte auf 2,87 Millionen sinken.

Im September waren 3,08 Millionen Menschen ohne Job. Damit sind in den letzten drei Jahren die Zahl der Arbeitslosen jeweils um etwa 500.000 gesunken. Für 2009 rechnet CDU-Arbeitsmarktexperte Ralf Brauksiepe mit einem Fortsetzen des Trends.

Die Gründe für die zurückgehenden Arbeitslosenzahlen sehen die IZA-Experten unter anderem in den Sanierungsprogrammen der Unternehmen und den erarbeiteten Vorteilen der deutschen Unternehmen im internationalen Handeln. Allerdings ist wegen der Finanzkrise auch mit Entlassungen zu rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Mensch, Job, Oktober
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2008 08:43 Uhr von geeduz
 
+2 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2008 08:55 Uhr von Raptor667
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
ich sag nur eins trau keiner Statistik die man nicht selbst gefälscht hat ^^
Kommentar ansehen
06.10.2008 08:59 Uhr von nightfly85
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Jaja, ich wieder Würde mich mal interessieren wieviele 1€-Jobber es zurzeit gibt. Die werden ja bekanntlich nicht mitgezählt.

Für mich sind 1€-Jobber nämlich auch "Arbeitslos"; Ist net bös gemeint, aber diese 1€-Job-Geschichte lohnt sich ja nur für den Arbeitgeber. Der Arbeitslose hat da dann leider keine Wahl: Nimmt er den 1€-Job nicht an, wird sein Geldeingang gekürzt..
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:08 Uhr von Alh
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Wow: nur noch 2,87 Millionen ohne Arbeit!
So ein Schwachsinn.
Wer soll mit so einer Aussage zufrieden sein?
Wer diese Zahl als Erfolg ansieht, lässt sich auch sonst verarschen.

Es sind immer noch viel zuviele Arbeitslose, versteht das diese Regierung nicht?
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:11 Uhr von rbaldauf
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@nightfly85: Die Frage ist leicht zu beantworten :-)

es sind so viele 1€ Jobber wie Arbeitslose weniger.
Anbei darf man auch nicht vergessen das Harz IV´er auch nicht als Arbeitslos gelten!

Arbeitslos ist nur wer Arbeitslosengeld 1 bekzieht!

Der Staat lügt und betrügt wo er nur kann... schade eigentlich ....

Grüsse
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:13 Uhr von meisterthomas
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Endlich eine gute Nachricht! Ja, wenn sie denn glaubhaft wäre und die Arbeitnehmer davon auch sich und ihre Kinder ernähren könnten.
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:14 Uhr von maki
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ups, hat die Bundeswehr etwa schon Planvorgaben, wieviele Arbeitslose sie erschiessen muss?

:-DDDDDDDDDDD
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:15 Uhr von geeduz
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
anzahl: Auch im Jahresmittel 2007 gab es etwa 300.000 Ein-Euro-Jobber gleichzeitig quelle wikipedia

es lohnt sich auch für den arbeitslosen, den er bekommt das geld ja zusätzlich.

und wer keine zumutbare arbeit annimmt hat auch kein geld verdient
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:24 Uhr von ohne_alles
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Alh: "Es sind immer noch viel zuviele Arbeitslose, versteht das diese Regierung nicht?"

doch, sie versteht es. aber wenn sie die missstände offenlegen und eine ehrliche politik betreiben würde, wäre das wahlvolk (oder ich sage lieber "stimmvieh") futsch.
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:33 Uhr von Illiana
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
tja: nur noch so wenig Arbeitslose, aber die Kaufkraft sinkt insgesamt. Ist natürlich alles Zufall und all die anderen Leuten haben einen richtigen Job.
Gibts eigentlich noch Leute die das glauben, was uns da erzählt wird?

@rbaldauf: Ich muss zugeben, dass ich bis eben nicht wusste das HartzIV-Empfänger auch nicht als arbeitslos gelten (1-Euro-Jobler ausgenommen - die haben ja einen gut bezahlten Job ;) ). Wenn das so ist, dann ist das ganze gleich noch ein Stück schwachsinniger für mich, als es schon ist ^^

@geeduz: naja, es lässt sich drüber streiten, was zumutbar ist. Meine Mutter (50) hat Rücken- und Herzprobleme (mit 35 ihren ersten Herzinfarkt von ihren 3) und Spargelernten war lt. Ihrer Sachbearbeiterin auch zumutbar. Der Bauer, zu dem sie geschickt wurde, sah das zum Glück anders.

Meinen Lieblingsspruch hat oben ja schon einer hingeschrieben: traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast :))))
Kommentar ansehen
06.10.2008 10:00 Uhr von anderschd
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also das versteh ich nicht. Das kommt auch durch die Sanierungsprogramme der Unternehmen? Normalerweise wird doch bei einer Sanierung
Personal abgebaut. Das ist auch meine Erfahrung. Wurden die gar nicht erst in die Statistik aufgenommen? Gleich in 1Euro?
Kommentar ansehen
06.10.2008 10:03 Uhr von anderschd
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht zu vergessen sind die: nächstes Jahr anstehenden Wahlen. Langsam schon auf Stimmenfang gehen. Und was ist da besser geeignet, als gefälschte Statistiken.
Kommentar ansehen
06.10.2008 10:43 Uhr von Lapetos
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und nicht zu vergessen: die in Sozialpläne gerutscht sind, die werden auch nicht zu den Arbeitslosen gezählt. Obwohl sie vom Staat subventioniert werden.
Kommentar ansehen
06.10.2008 11:19 Uhr von fiver0904
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
2,87 Millionen, LOL!!! Real sind es immer noch über 8 Millionen ;)
Kommentar ansehen
06.10.2008 12:43 Uhr von ZTUC
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
1-EUR-Jobs: Was viele EEJs vergessen ist, dass sie das ja zusätzlich zum ALG II bekommen. Wenn man dann ALG-II + EEJ zusammenrechnet, bekommt man schon nen halbwegs ordentliches Gehalt, so wird ein Schuh draus.
Kommentar ansehen
06.10.2008 12:44 Uhr von ZTUC
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@fiver0904: Wie kommst du auf deine 8 Mio.? Kannst du das irgendwie belegen?
Kommentar ansehen
06.10.2008 12:58 Uhr von immerganzruhig
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
belegen? aber gerne: Offiziell gezählte Stand August 2008:

3.196.000

davon ALG I (max. 12 Monate)

965.000

davon ALG II (Hartz-IV)

2.231.000

nicht gezählt, aber bekannt und im Leistungsbezug ALG II :

2.760.000

davon in Maßnahmen versteckt:

ca. 993.000

davon Aufstocker, 1-Euro-Jobber, vorruhestandsähnliche Regelungen, Kindererziehung, Krankheit, etc.
(ein großer Teil davon wird sogar als erwerbstätig gezählt!)

ca. 1.767.000

Summe der im Bericht der BA erwähnten Personen ohne Arbeit :

5.956.000

nicht gezählt, und nicht registriert :

geschätzt 1.000.000


davon weil ALG II wg. Vermögen nicht beantragt :

geschätzt 300.000

davon weil kein Leistungsanspruch und Bewerbung wg. Stellenmangel sinnlos (Stille Reserve)

geschätzt 700.000

Real anzunehmender Umfang der Arbeitslosigkeit
in Deutschland per Ende August 2008


ca. 7.000.000

Quelle : --> http://www.egon-w-kreutzer.de/...
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:13 Uhr von Slippy01
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr mit euren "gefälschten Statistiken": Es gibt einfach verschiedene Begriffe. Und in den Medien wird nur eine Zahl genannt, damit die Nachrichten nicht zu kompliziert für den einfach Bürger sind. Den der Bürger will nicht gerade 2 Stunden brauchen um die täglichen Nachrichten zu lesen.
Verschwiegen werden die Zahlen auch nicht: Habe sogar eine Quelle eines Bundesministerium! Aber für manche hier sind verschiedene Blogs ja seriöser...
http://www.bpb.de/...
Kommentar ansehen
06.10.2008 15:16 Uhr von anderschd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also da muß ich noch mal nachfragen. Wenn einer zu wenig verdient soll er zu seinem Chef gehen und auf dem Busch klopfen. Wenn aber H IV -ler was unangenehmes machen müssen, Bäume fällen etc., können sie nicht geschlossen zum Chef gehen und aufmucken? warum nicht.
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:55 Uhr von ZTUC
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@immerganzruhig: 3.196.000 ist falsch, denn als Arbeitssuchend werden sowohl ALG-I als auch ALG-II-Empfänger angesehen. Daher sind die 965.000 arbeitssuchenden ALG-II-Empfänger bereits in den 3.196.000 enthalten.

Dann schreibst du etwas von 2.231.000 Leistungsbezieher. Dazu gehören übrigens auch Kinde, Kranke und Menschen mit Altersteilzeit etc.pp. Die kann man wohl kaum zu Arbeitssuchenden hinzuzählen oder willst du die Kinderarbeit wieder einführen.

Die nächste Gruppe, die du hier nennst, sind z.B. Aufstocker, Personen, die also _arbeiten_ und zusätzlich ALG-II bekommen. Wer arbeitet ist nicht arbeitslos! Die kannst du also auch nicht mit dazuzählen und es ist daher auch logisch, dass diese als Erwerbstätige gezählt werden.

Wer keine Leistungen erhält, kann sich übrigens dennoch arbeitssuchend melden (kenn ich einige). Daher ist "kein Leistungsanspruch" ebenfalls kein Kriterium.
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:58 Uhr von ZTUC
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar: @Slippy01
Am günstigsten wäre es die Zahl der Beschäftigten zu veröffentlichen:

http://www.aequivalent-personal.de/...

"Insgesamt waren damit im Juli im Inland 40.306 Mio. Personen erwerbstätig (Ursprungszahl), 560.000 mehr als vor einem Jahr. Die Zunahme der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse (Juni: +596.000 gegenüber Vorjahr) war hierfür ausschlaggebend."

@anderschd
Weil die sich nur in Foren auskotzen, wenn´s aber mal darum geht, wirklich den Mund aufzumachen, bleibt der halt zu. Dann wird geschrieben, dass angeblich das ALG-II gekürzt wird, was aber nicht stimmt.
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:01 Uhr von politikerhasser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
500.000 1- Euro-Jobber arbeiten künftig zusätzlich in der Druckerei der Bundesbank: Viele Nullen auf die Scheine stempeln!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?