05.10.08 19:35 Uhr
 248
 

"Messenger" soll Bilder von unbekannter Merkur-Region machen

Am Montag wird "Messenger" in einer Entfernung von etwa 190 Kilometern an dem Planeten Merkur vorbeifliegen. Die Sonde befindet sich bereits seit vier Jahren im Weltall. Bereits Anfang dieses Jahres war sie am kleinsten Planeten unseres Sonnensystems vorbei geflogen.

Laut der NASA soll die US-Sonde dann Aufnahmen von der bisher unbekannten Merkur-Region machen. Über 1.200 Fotos soll die Sonde schießen. "Dieser zweite Vorbeiflug wird uns ein völlig neues Gebiet der Merkur-Oberfläche zeigen", so die US-Raumfahrtbehörde.

Der Merkur ist nur unwesentlich größer als der Mond der Erde. Über den sonnennächsten Planet gibt es nicht sehr viele Informationen. Aufgrund seiner Nähe zur Sonne ist es schwierig, Raumsonden dort hinzubringen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Messe, Region, unbekannt, Merkur
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
Es könnte eine Mini-Version von dem Nintendo 64 auf den Markt kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?