05.10.08 19:35 Uhr
 247
 

"Messenger" soll Bilder von unbekannter Merkur-Region machen

Am Montag wird "Messenger" in einer Entfernung von etwa 190 Kilometern an dem Planeten Merkur vorbeifliegen. Die Sonde befindet sich bereits seit vier Jahren im Weltall. Bereits Anfang dieses Jahres war sie am kleinsten Planeten unseres Sonnensystems vorbei geflogen.

Laut der NASA soll die US-Sonde dann Aufnahmen von der bisher unbekannten Merkur-Region machen. Über 1.200 Fotos soll die Sonde schießen. "Dieser zweite Vorbeiflug wird uns ein völlig neues Gebiet der Merkur-Oberfläche zeigen", so die US-Raumfahrtbehörde.

Der Merkur ist nur unwesentlich größer als der Mond der Erde. Über den sonnennächsten Planet gibt es nicht sehr viele Informationen. Aufgrund seiner Nähe zur Sonne ist es schwierig, Raumsonden dort hinzubringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Bild, Messe, Region, unbekannt, Merkur
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?