05.10.08 15:19 Uhr
 774
 

Thilo Sarrazin (SPD): "Wir müssen uns wärmer anziehen"

Der Berliner Finanzsenator äußerte sich sehr pessimistisch zur finanziellen Situation der Hauptstadt. Wegen der Bankenkrise und des zu erwartenden Abschwungs denkt er schon heute über weitere, harte Einsparungen von Haushaltsgeldern nach.

"Der Spaß ist jetzt vorbei" sagte Sarrazin zu der Tatsache, dass die Transferleistungen der Alten an die Neuen Bundesländer (Solidarpakt Ost) in den nächsten Jahren drastisch sinken werden.

Das hoch verschuldete Berlin hat mittlerweile einen ausgeglichenen Landeshaushalt. Von den 60.000.000.000 Euro Schulden Berlins konnten letztes Jahr 102.000.000 Euro (0,17 Prozent) getilgt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kuemmelmonster
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Thilo Sarrazin
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"
RTL: Thilo Sarrazin wurde es auf dem "Heißen Stuhl" nicht mal lauwarm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 13:42 Uhr von kuemmelmonster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Erinnerung:
Von Thilo Sarrazin stammen der "Speiseplan für Hartz-4-Empfänger" und der gut gemeinte Ratschlag, im Winter die Heizung abzudrehen und sich stattdessen einen dicken Pullover überzuziehen. Auch hält er Arbeitslose für zu fett.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:31 Uhr von Seelenkrank
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ironie: Wie toll, geht ja super weiter. Es kann ja gar nicht besser werden *ironie*

Und der muss grad das Mau.... Ähm den Mund aufmachen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:36 Uhr von usambara
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
als Vorspiel zu heute hätte man daraus lernen müssen: http://de.wikipedia.org/...
Aber den Banken werden ungefragt Milliarden an Steuergeldern
in den Ar... geblasen, um im nächsten Schritt Sozialleistungen
zu kürzen oder Steuern zu erhöhen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:37 Uhr von Jorka
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der 7. Sinn: http://de.wikipedia.org/...

Könnte man ja gleich wieder auf ARD zeigen, dann mit Herrn Sarrazin als Sprecher :D
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:42 Uhr von phil_85
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Berlin: ist in einer Scheißsituation
a) Kaum Platz für Wirtschaft
b) sehr viele Einwohner, davon sehr viel Arbeitslose
c) Starker Kulturmischmasch, dadurch enormes Konfliktpotential
d) Viele kommen zum studieren nach Berlin und gehen dann wieder
e) Der Regierungssitz in Berlin wird zu einem sehr großen Teil von Berlin gezahlt und nicht vom Bund
f) Viele kommen aus Brandenburg, arbeiten in Berlin, gehen in Berlin zur Schule oder studieren dort, zahlen ihre Steuern aber in Brandenburg.

Berlin KANN sich selbst gar nicht finanzieren, das ist nicht möglich...also muss gespart werden ohne Ende, oder der Finanzausgleich muss aufrechterhalten werden, oder Berlin fusioniert mit Brandenburg...

Sarrazin macht seine Aufgabe verdammt gut, kassiert selbst nicht enorm ab (wie es andere Politiker schamlos tuen). Aber er ist eine schwierige Person, wie man an seinen Kommentaren merkt...
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:45 Uhr von Jimyp
 
+7 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:47 Uhr von Schroppyo
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Pappnase! Der "Spaß" ist schon lange vorbei.
Ebenfalls nochmal zur Erinnerung: Ein Abschwung setzt einen Aufschwung voraus - somit wäre das ja wohl geklärt...
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:49 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
hallo!? bild + sarrazin = 0,0
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:49 Uhr von usambara
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
@Jimyp: die CDU hat die Karre in den Dreck gefahren, die jetzige Regierung hat einen riesigen Schuldenberg übernommen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:57 Uhr von Ossi35
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Ich kann weder Linken, noch Rechten was abgewinnen und halte von beiden politischen Richtungen nichts. Was du dort allerdings von dir gibst ist typisches Linken gebashe.

Ich würde mich generell mit solchen Äußerungen zurückhalten, wenn in meinem Bundesland eine noch viel schlimmere Partei die Vormachtstellung hat. -- Soviel konnte ich zumindest deiner VK entnehmen. -- Und deine lustige "stoppt-die-linke" Seite ist selbst demokratiefeindlich, und dabei steht im Header noch so schön "Der Neosozialismus ist eine Gefahr für Freiheit, Demokratie und Wohlstand!". Du musst sie nicht wählen. Es ist allerdings völlig unsozial, gegen eine Partei zu hetzen, weil ihre Ziele dir nicht gefallen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:57 Uhr von masteroftheuniverse
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
/
/
I
I
der argumentator hat wieder zugeschlagen..
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:09 Uhr von phil_85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Usambara: Wie ich dargelegt habe: Es gibt für Berlin quasi keine andere Möglichkeit als in Schulden zu ersticken...

22% der Berliner kriegen Hartz4!! Man stelle sich das mal vor, was das für Summen sind, die da von Berlin gezahlt werden müssen! Gleichzeitig bedeutet dies weniger arbeitende Bevölkerung, von der teilweise nichtmal Steuern an Berlin sondern an Brandenburg gezahlt werden.

Dazu gilt es als schick in Berlin zu studieren (sofern man kein wirklich Leistungsorientiertes Studium an einer renomierten Uni machen will, obwohl es auch in Berlin ungemeine Möglichkeiten gibt, gerade in den Naturwissenschaften). Das gilt besonders für den "alternativen" Zweig, so möchte ich ihn mal nennen. Das ist ebenfalls eine enorme Zusatzbelastung, OHNE irgendwelche Einnahmen.

Dazu kommen die enormen Probleme durch nicht-integrationswillige Ausländer (dies ist in Berlin stärker als sonstwo habe ich das Gefühl, möchte hier aber nicht Pauschalisieren), was enorme Kosten verursacht und Berlin zu einer entscheidenden Reibungsstelle zwischen Rechts und Links macht, was enorme Polizeikosten verursacht...

Und ein Besuch von Bush in Berlin, kostet Berlin gleich mal ein paar Milliönchen...
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:14 Uhr von phil_85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@mark1111: Die anderen Länder haben ein ganz entscheidendes Problem nicht: Ihre Hauptstädte sind nicht finanziell auf sich allein gestellt!
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:33 Uhr von phil_85
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wohne jetzt seit: 8 Jahren in Berlin, vorher 15 in München...beide Städte haben was und in Berlin kommt das hipp-sein wieder auf! Es gibt verdammt viele Szenebezirke usw...aber es stimmt, was du sonst sagst, Berlin ist sehr chaotisch und die Mentalität ziemlich fürn Popo.

Ich würde allerdings in Berlin bleiben...sofern ich hier akzeptable Zukunftschancen hätte...aber die gibt es leider für moderne Arbeitszweige nicht wirklich, außer man bleibt in der Forschung...also wird man gewzungen Richtung München zu gehen, um seine Ziele erreichen zu können. Und so denken leider sehr viele schlaue Köpfe...

Berlin muss attraktiver werden! Aber das ist nicht einfach mit so einem Schuldenberg und der breiten resignierten oder integrationsunwilligen Masse *seufzt*
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:42 Uhr von lie
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
mit der heizung hat er doch völlig recht? in unserer familie wird auch die heizung ausgelassen und man zieht sich nen dicken pullover an, man muss halt prioritäten setzen...
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:54 Uhr von idiotenkiller
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@jimyp: jaja, die rot-rote landesregierung in berlin.

wer hat denn schulden aufgetürmt, die jetzt getilgt werden müssen?
genau, diepgen von der CDU wars.
Kommentar ansehen
05.10.2008 18:11 Uhr von Spaßbürger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@phil_85: > Die anderen Länder haben ein ganz entscheidendes Problem nicht: Ihre Hauptstädte sind nicht finanziell auf sich allein gestellt!

Von Bremen und Hamburg hast Du schonmal gehört, oder?
Kommentar ansehen
05.10.2008 18:31 Uhr von dose89
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spaßbürger: Er meinte die europäischen, nicht die deutschen Hauptstädte.
Kommentar ansehen
05.10.2008 19:12 Uhr von Jimyp
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Ossi35: "Was du dort allerdings von dir gibst ist typisches Linken gebashe."

Mit den anderen Parteien läuft es hier doch nicht anders.

Die Linke ist, wie NPD/DVU, eine absolut inakzeptable Partei, die in ihrem Kern anti-demokratische Ziele verfolgt, auch wenn es nicht auf den ersten Blick zu erkennen ist.
Sie ködern ihre Wählerschaft mit unrealistischen Versprechungen, hauptsächlich aus der sozialen Unterschicht, um an die Macht zu kommen.
Für Berlin wäre eine reine SPD Regierung bei weitem besser gewesen. Die Linke hat in ihrem Verantwortungsbereich nur Müll produziert und absolut versagt!
Kommentar ansehen
05.10.2008 21:55 Uhr von phil_85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Spaßbürger: es ging um andere LÄNDER nicht andere Bundesländer...

Bremen hat den ungemeinen Vorteil des Bremer Hafens und dadurch eine ziemlichen Wirtschaftsvorteil. Wie es um Hamburg steht, weiß ich, ehrlich gesagt, nicht genau.
Kommentar ansehen
05.10.2008 22:50 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wählt sie doch ab so einfach ist das :)
Kommentar ansehen
05.10.2008 23:20 Uhr von phil_85
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tjaja: da kommt wieder der klügste Rat: Wählt sie doch ab.

Erstens ändert das Abwählen NICHTS an den grundlegenden Problemen, die hier schon aufgeführt wurden.
Zweitens: Wen soll man wählen?
a) SPD, die angeblich für die breite soziale Mitte steht, aber genau diese knechtet?
b) CDU, die von jeher eher für die obere Mittelschicht und Oberschicht war?
c) FDP, die ebenfalls eindeutig der oberen Schicht zuzuordnen ist?
d) die Linken, die alle gleichmachen wollen, alle machen abi, alle studieren, die meisten haben aber nicht die fähigkeiten dafür, die reichen werden "Enteignet" und die Arbeitsunwilligen kriegen nochmehr Geld für´s Nichtstun...
e) Grünen, die mit ihren -- zugegeben sehr noblen -- Zielen grundsätzlich über das Ziel hinausschießen und alles verschlimmbessern
f) Der ganze Rest, der sich nichtmal richtig von der Masse abheben kann, weil ihre Programme zu 99% Müll sind.

Es muss ein Beben durch die Wirtschaft und Politik gehen und ein grundsätzliche Umdenken hervorrufen! Und das nicht nur in Berlin, sondern in so ziemlich allen westlichen Ländern...von China wollen wir hier mal besser nicht reden ;)

Ich habe noch ein wenig die Hoffnung, dass die Finanzkrise zumindest dafür sorgt, dass die produzierende Wirtschaft nicht mehr so gegängelt wird und wieder normal arbeiten kann und nicht ständig nur sparen muss...

Aber bei der Politik sehe ich leider so schnell keinen Hoffnungsschimmer :(
Kommentar ansehen
06.10.2008 10:47 Uhr von oneWhiteStripe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
thilo? der darf noch immer seinen schwachsinn verbreiten?

wow!

jetzt aber hopp hopp, ab in die "alt-politiker-tonne"!!

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thilo Sarrazin hält Donald Trump für einen Friedensstifter
Thilo Sarrazin:"Muslimische Männer sind gewaltbereiter als alle anderen Gruppen"
RTL: Thilo Sarrazin wurde es auf dem "Heißen Stuhl" nicht mal lauwarm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?