05.10.08 14:56 Uhr
 44
 

Österreich: "Lange Nacht der Museen" lockt zehn Prozent mehr Besucher an

Keine Nacht der langen Messer, sondern der Museen, war am gestrigen Samstagabend ein voller Erfolg für die Organisatoren. Diese Veranstaltung fand nun schon das neunte Mal statt und zog landesweit 427.400 Gäste in die Ausstellungen.

Dies waren knapp zehn Prozent mehr Besucher wie in 2007. In der Zeit von 18 bis 1 Uhr zeigten etwa 600 Galerien, Kunstvereinigungen und Museen ihre Exponate. In der Landeshauptstadt Wien wurde der größte Zuspruch mit rund 200.000 Eintrittskarten verzeichnet.

Längere Warteschlangen gab es bekanntermaßen beim Naturhistorischen Museum und beim Zutritt zu den Räumen der Albertina. Beide Häuser verzeichneten jeweils etwa 12.600 Besucher.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Österreich, Prozent, Museum, Besuch, Nacht, Besucher, Lange Nacht
Quelle: www.wienweb.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 13:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bezogen auf die 8,3 Millionen Einwohner der Alpenrepublik, müsste da jeder 20. Bewohner gestern Abend im Museum gewesen sein. Für Deutschland habe ich keine Vergleichszahlen. (Bild zeigt die Albertina)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?