05.10.08 14:41 Uhr
 1.886
 

Amsterdam: Anne-Frank-Haus sollte abgerissen werden

Wie jetzt bekannt wurde, sollte das Versteck Anne Franks in den fünfziger Jahren abgerissen werden. Dies geht aus einem jetzt gefundenen Brief des damaligen niederländischen Außenministers Joseph Luns hervor.

Das Haus wäre "kein historisches Monument der Niederlande" und "weder in kunsthistorischer, noch architektonischer Hinsicht bemerkenswert", schrieb Luns. Protestaktionen konnten dies verhindern.

Anne Frank und ihre Familie versteckten sich von 1942 bis 1944 in diesem Haus bis sie von den Nazis entdeckt wurden.


WebReporter: andreaskrieck
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Haus, Amsterdam, Anne-Frank
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 14:49 Uhr von Dohnny
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Bericht: Also ein jetzt gefundener geheimer Brief sagt aus, dass geplant wurde, das Haus in den 50ern abzureisen... wieso gab es dann zu dieser Zeit Proteste dagegen wenn das erst jetzt durch den Brief bekannt wurde?
Kommentar ansehen
06.10.2008 14:10 Uhr von whitechariot
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Aussage der News? Ich weiß nicht wirklich, was diese Meldung aussagen soll. Es wurde JETZT bekannt, dass das Haus in den 50ern abgerissen werden wollte, aber schon DAMALS konnten Protestaktionen das verhindern? Dann kann das ja kein Geheimnis gewesen sein irgendwie...
Kommentar ansehen
07.10.2008 13:58 Uhr von dustz33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso: war der Brief geheim bzw was hat ein Außenminister mit dem Abreißen von Häuser zu tun?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?