05.10.08 11:17 Uhr
 554
 

Fußball: Barcelona fegt Atletico Madrid vom Platz

Vor 70.000 Zuschauern im Camp Nou deklassierte der FC Barcelona die Mannschaft von Atletico Madrid mit 6:1.

In den ersten acht Minuten stand es nach Treffern von Rafael Marquez, Samuel Eto'o und Lionel Messi schon 3:0. Den Anschlusstreffer zum 1:3 erzielte in der 13. Minute Maxi Rodriguez. Eto'o und Eidur Gudjohnson sorgten für den Halbzeitstand von 5:1.

Nachdem das Spiel praktisch entschieden war, schaltete der FC Barcelona einen Gang zurück. Das letzte Tor zum Endstand von 6:1 erzielte Thierry Henry.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Platz, Madrid, Barcelona
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung
Football: NFL-Profi macht "Geist" für positive Dopingprobe verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 11:25 Uhr von marshaus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
nun ja schoen zu wissen das thierry henry auch wieder das tor trifft, schade das er arsenal verlassen musste
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:47 Uhr von Pr00z3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hammerhart. Ich meine,dass Barcelona einer der,wenn nicht sogar der Beste Klub der Welt ist,weiß ja nu wirklich jeder.
Aber vor allem,weil Atletico grad den Anschluss gefunden zu haben schien verwundert mich das Ergebnis wirklich total.
Man hört ja immer,wie gut Maxi Rodriguez,Agüero,Coupet und Konsorten zusammenspielen. Und dann geht man bei Barcelona schon in den ersten acht Minuten unter.

Ich bin überrascht!
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:24 Uhr von icould
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
messi: das freistoßtor war schon dreist :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?