05.10.08 10:40 Uhr
 1.225
 

"Freiheit statt Angst" - Vorbereitungen auf große Anti-Überwachungsdemo laufen

"Freiheit statt Angst" unter diesem Motto findet am 11. Oktober in Berlin eine Großdemonstration gegen den Überwachungswahn statt. 100 unterschiedliche Institutionen rufen zur Teilnahme an der Demonstration auf. Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen.

Seit dieser Woche sind in den U-Bahnen Berlins Hinweisvideos des Aktionskreis Vorratsdatenspeicherung auf die Demonstration zu sehen. Der FoeBuD e.V. konstruiert am Infobüro der Demo (Hessische Straße 10) eine "Datenkrake" für die Demonstration.

Im Augenblick sind noch Busfahrkarten für Fahrten aus über 100 Städten nach Berlin verfügbar. Parallel findet der Aktionstag "Freedom not Fear" in über 20 Staaten statt. Der Aktionskreis Vorratsdatenspeicherung hat für die Aktion zu Spenden aufgerufen.


WebReporter: juggernaut
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angst, Überwachung, Freiheit, Vorbereitung
Quelle: netzpolitik.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 00:24 Uhr von juggernaut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Zuletzt: Macht diese Woche bitte noch Werbung, Werbung, Werbung! Verteilt Material (kostenlos im FoeBuD-Shop zu bestellen), klebt Plakate (vor allem in Berlin, gibt es im Demo-Büro), schaltet Banner auf euren Webseiten, bloggt und twittert darüber, setzt einen Hinweis in eure Mail-Signatur, sprecht mit Freunden, Verwandten und Kollegen, und setzt die Presse darauf an. Weitere gute Ideen könnt ihr hier finden und ergänzen."

(links und hinweise unter netzpolitik.org oder in der quelle)
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:23 Uhr von Mr.ICH
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Bin dabei! Werbung wurde auch bereits gemacht. Also aus unserer Region wird ein ansehnliches Trüppchen in Berlin aufschlagen. :-)
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:25 Uhr von Sven0815
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Super Aktion: ich hoffe es werden sich viele dort Einfinden, klar sind Klagen gegen die Gesetzesentwürfe auch wichtig, das öffentliche Interesse weckt man jedoch nur mit Demos ect.
Gerade nach diesem LottoDatenSkandal, der vielen mal gezeigt hat was persönliche Daten in den falschen Händen bedeuten können, ist das Interesse und die Aufmerksamkeit der breiten Masse hoffentlich gegeben.
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:48 Uhr von juggernaut
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
würde gerne auch kommen allerdings bin ich genau an dem tag verhindert. aber ich hoffe ich habe meine pflicht und schuldigkeit durch verbreitung der nachricht getan. :-)
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:56 Uhr von Hausdetektiv
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@kuemmel: Wie recht Du hast.
Wir werden es sehen..
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:02 Uhr von Mr.ICH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Frantic_k: Da die Demo am Samstag ist kannst du mit der Bahn fahren und ein Wochenendticket nutzen.

http://www.bahn.de/...

Am günstigsten wäre es, wenn du mit 4 anderen fährst.
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:04 Uhr von juggernaut
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@kuemmelmonster & hausdetektiv: schon bei der letzten "freiheit statt angst" demo kam es nicht zu ausschreitungen durch autonome. und das hat seine gründe. denn es gab bei den "freiheit statt angst" keine rechtsradikalen oder rechtsrandigen, die eine derartige reaktion herausfordern würden.

die einzigen, die erfahrungsgemäß stress machen sind polizisten, die entgegen diverser zusicherungen die demonstrationsteilnehmer auf video aufnehmen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:35 Uhr von LenoX.Parker
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Joa, also da bin ich auch dabei.
Kommentar ansehen
05.10.2008 13:21 Uhr von Backi99
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ekisbert: sach das nicht so laut sonst stehen die männer in grün vor deiner tür, da die dich ja überwachen und bunkern dich ein wegen aufrufen zur gewalt gegen die staatsmacht ;)
Kommentar ansehen
05.10.2008 13:57 Uhr von -sloppi-
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Werbung? Wer bisher keine Werbung für diese Aktion gesehen hat, besucht ganz klar die falschen Webseiten um sich zu informieren!
Das die Aktion friedlich verlaufen soll, was sie wohl auch tun wird ;), steht ausser Frage, aber warum zum Teufel wird von "Familienautos" gesprochen die angezündet werden können? Wäre das Anzünden von Autos die Alleinstehenden gehören legitim? Ich denke wohl nichtm also was soll diese Hetze?
Kommentar ansehen
05.10.2008 14:21 Uhr von Surfacing
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@all: die da mit machen: ich hoffe ihr erreicht was, und viel glück leute!
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:12 Uhr von sv3nni
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Coole Aktion: Mal hoffen dass in den Medien dann auch darueber berichtet wird
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:12 Uhr von berggeister
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin dabei: Und wenn es bis 2009 in den beiden großen Parteien nicht zu personellen Wechsel kommt, wähle ich die Automobilpartei oder gehe garnicht wählen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:42 Uhr von memo81
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Super Idee! Endlich mal welche, die was machen! Drücke ihnen die Daumen, das was bewegt wird.

Seit 9/11 ist es nicht nur in den USA, sondern auch bei uns täglich präsent: "Terror... Terrorismus... Islam... Terror... Bin Laden... 11. September... Terror... Muslime... Islam... Islamismus... Terror..." Das hört man, dank den Amis, ständig im Fernsehen.
Wie viele Terroranschläge gab es in Deutschland seitdem? KEINE EINZIGEN!!
Das sieht man hier schon auf SN bei den meisten Kommentaren, NICHTS passiert, KEINER will Europa islamisieren, KEINER will Terror, aber dennoch haben alle Schiß vor dem Islam?! Wieso war die Angst VOR 9/11 nicht so groß? Haben die Amis nach 9/11 den Deutschen die Augen geöffnet, oder eine "andere Wahrheit", nämlich IHRE Version der Wahrheit gezeigt?

Aber dennoch werden Menschen durch die Angst in Kontrolle gehalten, und unsere Freiheiten weiter eingeschränkt.

Überlegt mal, ihr findet in der Ecke einen extremst ängstlichen Menschen, der am ganzen Körper zittert, und nicht mehr weiß was er tun soll.
Mit dem Versprechen, dass es ihm wieder besser geht, wenn er das macht, was ihr ihm sagt, dann könnt ihr doch tun und lassen was ihr wollt mit diesem verängstigten Menschen, oder?
Der tut alles und glaubt alles was ihr ihm sagt, weil er will, dass es ihm besser und sicherere geht, oder?
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:59 Uhr von h3adsh0t
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Es fehlt die Angabe einer Webseite, und zwar: http://www.vorratsdatenspeicherung.de/...

Allen denen noch nicht bewusst ist, das "5 vor zwölf" seit "3 minuten" rum ist...

http://video.google.de/...
Kommentar ansehen
05.10.2008 16:24 Uhr von berggeister
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@h3 es ist demnach nicht auf Dauer finanzierbar: Und es ist keine Abschreckung für Kriminelle und Terroristen. Da liegt der Verdacht nahe, dass Politiker Aufträge an Unternehmen zuschustern, die mal eben einen riesigen Gewinn erzielen wollen mit der Datentechnologie. Das Wirtschaftssystem sollte nicht weiter "sozialisiert" werden. Das führt nur zum Unfug mit dem Umgang der Steuergelder. So betrachte ich es.
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:15 Uhr von loor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Werde: auch kommen damit wir unserem überwachungs srtadt zeigen das wir die schnautze voll haben hoffe nur das diese aktion nicht von Autonomem oder Rechten zur randale genuzt werden
Kommentar ansehen
06.10.2008 09:27 Uhr von maki
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Seid Euch bei der Anreise bewusst, dass Ihr als Terroristen (äh - potentielle Staatsfeinde) per Mautbrückenfoto, Karten-Zahlung und Handypeilung genauestens registriert werdet.

Ich bin zum Glück schon vor Ort. ;-)
Kommentar ansehen
06.10.2008 11:22 Uhr von juggernaut
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@maki: ich frage mich sowieso, wie der staat ernsthaft erwarten kann, dass man sich an das vermummungsverbot hält, wenn sie selber videokameras (und mehr!) einsetzen, um die demonstranten zu überwachung.

ich würde vielleicht mit einer dieser anonymous-masken auftauchen.
Kommentar ansehen
06.10.2008 11:25 Uhr von juggernaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@berggeister: irrtum, es ist finanzierbar. und in gb ist man schon viel weiter, dort sollen jetzt alle verbindungsdaten demnächst zentral gespeichert werden, damit der staat 100% garantiert zugriff darauf bekommt.
lies mal hier:
http://blog.kairaven.de/...
Kommentar ansehen
06.10.2008 14:06 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Link der Quelle: Leider wurde bei der Quelle die News rausgenommen. Warum wohl?
Kommentar ansehen
06.10.2008 14:23 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier ein anderer Link zur Quelle: http://netzpolitik.org/...
Kommentar ansehen
06.10.2008 22:50 Uhr von juggernaut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Sonnflora: an der quelle wurde die news nicht rausgenommen. wie kommst du auf die idee?
Kommentar ansehen
06.10.2008 23:54 Uhr von DirkKa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheisse und ich hocke mit gebrochenem Bein im Rolli und kann nicht mitfahren.

Hoffentlich bewirkt diese Demo etwas, aber wenn ich mir unsere Betonköpfe in unserer Regierung anschaue habe ich relativ wenig Hoffnung auf Erfolg.

Warten wir es ab, ich drücke allen Teilnehmern die Daumen.
Kommentar ansehen
07.10.2008 11:44 Uhr von Sonnflora
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ juggernaut: eine Zeitlang war unter dem Link eine andere News. Jetzt ist die Richtige wieder da :)

Hoffe auch ganz stark, daß diese Aktion was bewirkt. Habe auch schon etwas Werbung für gemacht.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?