05.10.08 13:33 Uhr
 280
 

China: Hochwertige Bioprodukte nur für Politfunktionäre und ihre Angehörigen

Chinas jüngster Lebensmittelskandal betraf über 50.000 Kinder, doch vermutlich war kein Baby eines Parteifunktionärs dabei. Denn für ranghohe Politiker ist in China das "Zentrum für die Lieferung besonderer Lebensmittel für die Zentralregierung im Staatsrat" zuständig.

Dies sorgt dafür, dass Produkte mit dem Qualitätssiegel "Nation A" nie in einem Verkaufsregal landen, sie werden direkt an die Politriege geliefert. Altfunktionäre in Pension verkosten auf ihrem Alterssitz mit staatlicher Absegnung einen Bioreis, der ein Fünffaches mehr kostet wie normaler Bioreis.

Direktorin des "Zentrums für Lebensmittel", Zhu Yonglan, hat die chinesischen Normalverbraucher offen auf die Schädlichkeit von Kunstdünger, Pestiziden und die Schädlichkeit von Antibiotika- und Hormongaben bei Tieren hingewiesen. Chinas Verbraucher protestierten, aber die Elite genießt und schweigt.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 13:52 Uhr von JCR
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Erstens stimmt´s nicht, zumindest in den Städten kann man Produkte von gewünschter Qualität und aus aller Welt finden (ob diese für den Durchschnittschinesen auf dem Land erschwinglich sind, steht auf einem andern Blatt), und zweitens lässt die Grammatik zu wünschen übrig.
"der ein Fünffaches mehr kostet wie normaler Bioreis."
Da hat der Newschecker wohl geschlafen ;-)
Kommentar ansehen
05.10.2008 14:04 Uhr von CrazyTitan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die chinesen bringen sich selber um ^^: so bekommt man die überbevölkerung auch in den griff
Kommentar ansehen
05.10.2008 14:28 Uhr von MpunktWpunkt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Crazy: nun muss es nur noch nach Indien rüber schwappen und Problem Nr. 2 wäre auch gelöst.
mfg
Kommentar ansehen
05.10.2008 14:48 Uhr von KingPR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Crazy: Hört sich zynisch an, aber du hast recht. Die Regierung in China versucht die Landbevölkerung impotent zu machen um das Bevölkerungswachstum in den negativen Bereich zu senken, denn China will auf lange Sicht autark von ausländischen Lebensmittellieferungen werden, außerdem bietet eine kleinere Bevölkerung ein geringeres Potential für eine Wirtschaftskrise.

@News
Es geht nur um chinesische Bioprodukte - und da die chinesische Landwirtschaft noch extrem rückständig ist stammt nur ein geringer Teil der Lebensmittel aus dem eigenem Land. Der Großteil der Produkte, auch die im Handel erhältlichen Bioprodukte, kommen aus dem Ausland.
Kommentar ansehen
05.10.2008 15:55 Uhr von dragoneye
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Hoch auf den Kommunismus: "Alle Tiere sind gleich, Aber manche sind gleicher."
Kommentar ansehen
05.10.2008 17:19 Uhr von cyrus2k1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ob das so stimmt? Liest sich wie ein Propagandaartikel...
Kommentar ansehen
06.10.2008 01:46 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hierzulande behaupten ja auch einige Rechenkünstler, daß man sich mit weniger als Harz IV noch ausgewogen und gesund ernähren kann.

Ist klar ... welcher König will schon, daß ihm der Pöbel sein gutes Futter wegmampft? Genausowenig will man in China, daß ein Parteifunktionär womöglich ein Todesurteil gegen Dissidenten nicht aussprechen kann, weil er an Koliken von gepanschter Milch leidet ...
Kommentar ansehen
06.10.2008 02:37 Uhr von cyrus2k1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
China ist ja sooo böse und ungerecht: Aber komischerweise geht es den Menschen dort gar nicht so schlecht... Aber wenn man nie dort war und sich seine Meinung BILDet wie die meisten hier, kann man leicht den Eindruck bekommen China sei das Reich des Bösen. Propaganda-Opfer!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?