05.10.08 09:49 Uhr
 681
 

Metro plant Stellenabbau von November an

Die Großhandelskette Metro plant im Bereich ihrer C&C-Märkte im Bereich der Märkte und der Verwaltung einen Abbau von Arbeitsplätzen. Kündigungen sind nicht geplant, im Rahmen der Fluktuation werden vakante Stellen nicht neu besetzt werden.

Im Rahmen einer Erneuerungsoffensive sollten die Cash&Carry-Märkte Catering, Gastronomie und das Übernachtungsgewerbe fokussieren. Unter Umständen werden Änderungen im Sortiment vorgenommen werden. Auch Kioske stehen im Interesse der Großmarktkette.

Aktuell finden Gespräche zwischen dem Metro-Betriebsrat und den Gewerkschaften wegen des Abbaus Hunderter Arbeitsplätze statt. Mehr als 15.000 Mitarbeiter wurden bereits brieflich über härtere Einschnitte des Konzerns informiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hostmaster
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, November, Stellenabbau
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages
Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2008 10:53 Uhr von Marco Werner
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Der einzige Vorteil, den Metro gegenüber einem normalen Supermarkt noch hat sind m.E. die Packungsgrößen bei einigen Waren. Die Preise unterscheiden sich kaum oder sind gar teurer als beim Discounter. Kein Wunder,wenn gerade die erwähnten Kioskbesitzer ihre Waren lieber im Supermarkt um die Ecke kaufen,anstatt zig Kilometer bis in den nächsten Metro zu fahren. Bin selbst auch Metrokunde,aber hinfahren tue ich nur noch,wenn mal ein wirklich gutes Angebot in deren Werbesendungen ist.
Kommentar ansehen
05.10.2008 10:55 Uhr von Noseman
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Von Metro: höre ich seit Jahren solche Botschaften; ehrlich gesagt wundert es mich daher fast schon, dass die überhaupt nocht mitarbeiter haben, die sie entlassen können.

Drecksladen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:17 Uhr von pierre-xl
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
metro..(media-markt): oje,die sind doch blöd......

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?