05.10.08 09:16 Uhr
 1.881
 

Rettungspaket für Hypo Real Estate AG geplatzt (Update)

Das nach langen Verhandlungen zustande gekommene Rettungspaket für die angeschlagene Hypo Real Estate AG ist nach Informationen der ARD am späten Samstagabend geplatzt. Mehrere Kreditinstitute hatten ihre Kreditzusagen für den Münchener Immobilienfinanzierer zurückgezogen.

Erst wenige Stunden zuvor wurden Befürchtungen publik, das Gesamtvolumen des Rettungspakets in Höhe von 50 Milliarden Euro werde nicht ausreichen (SN berichtete). Ursprünglich sah der Rettungsplan vor, dass die anderen deutschen Geschäftsbanken rund 8,5 Milliarden Euro übernehmen sollten.

Das Münchener Unternehmen prüft derzeit die Folgen der Entscheidung. Unabhängig davon wolle man weitere Alternativen untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Update, Rettung, Real, Hypo Real Estate
Quelle: www.tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2008 20:20 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist manchmal verblüffend, wie berechenbar Beschränktheit ist. Nachdem die Banken nichts ahnend (haben die alle keine Ahnung???) Risiken in Milliardenhöhe hin und her schoben, treten sie nun auf die Bremse. Dieses Verhalten ist nicht nur unverantwortlich, es ist auch dumm. Schließlich kostet die Pleite des Münchener Kredithauses mehr als nur ein paar Milliarden Euro Einlagen. Es kostet das Vertrauen der Bankkunden, die keinen Grund mehr sehen, ihr Geld einem Dummkopf zu überlassen.
Kommentar ansehen
05.10.2008 10:04 Uhr von fiver0904
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne etwas nebensächliche Frage Ich bin seit etwas mehr als einem Jahr bei der Postbank. Dort gingen bisher monatloch 8-900€ ein, wovon die PB immer etwa nur 8-9€ Zinsen/Entgelt abgebucht hat.
Seit Ende August geht dort nichts mehr ein wegen Wechsel, das was dort drauf war nur was ich so ein bisschen sparen wollte ;)
Am Donnerstag kommt die Postbank und bucht mir von verbleibenden 28 €, 17.-- Zinsen für September ab. Bestätigt sich hiermit meine Theorie, dass sich jeder Sparbetrag auf einer Bank letztendlich selbst frisst (aufgrund Wirtschaftsaufschwung, Versteuerung usw.) oder hat das etwas mit der Bankenkriese zu tun, sodass es sich die Banken auf diese Tour holen???
Kommentar ansehen
05.10.2008 10:16 Uhr von sunsmile
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
was mich stört: ist das die Verantwortlichen nicht zur Rechenschaft gezogen werden. Ist es nicht so das die Topmanager bei Versagen zwar entlassen werden, aber mit riesigen Abfindungen´und in der Regel sofort nen neuen Job haben? Wenn ich Mist baue in meinem Job bekomme ich keine Abfindung, sondern kann gleich zum Amt gehen.
Desweiteren ist mir noch nicht bewußt aufgefallen das sich irgendeiner der Verantwortlichen sich bei der Bevölkerung entschuldigt hat unsere Steuermilliarden verpulvert zu haben. Normalerweise sollte man diejenigen dazu verdonnern ihr Privatvermögen als Ausgleich einzusetzen auch wenn das Peanuts sind.
Ein bißchen mehr Verantwortungsbewußtsein gegenüber den Bankkunden.und dem armen Steuerzahler wäre angebracht.
Kommentar ansehen
05.10.2008 10:41 Uhr von MiKKaSLS
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
ich versteh das gejammer nicht: das sind die Geister die die Bänker gerufen haben

aber eins sei noch gesagt....

ihr habt diese Geister gerufen liebe Bänker, jetzt werdet mit ihnen fertig
Kommentar ansehen
05.10.2008 10:52 Uhr von Cybertronic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was alle nur rumjammern ich amüsiere mich prächtig, warum ? Der Mensch hat das Geld erschaffen ... er bemisst sein ganzen Leben nach dem fiktiven Tauschmittel und richtet es darauf aus. Es ist nichts anderes als eine Art Weltspielzeug. Die gierigen können somit auch mal betraft werden. Apropo , die Banken sind doch immer die Gewinner...sie nehmen sich immer zuerst .. und produziert wird nix . Selbst wenn eine Bank pleite geht...es niemals ihr Geld, was ehrlich erwirtschaftet wurde.
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:23 Uhr von barnie3000
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Bürger wird verarscht und abgezockt. Gewinne werden privatisiert und wenigen Begünstigten gutgeschrieben
und die Verluste muss der Steuerzahler tragen.

Wilkommen in der Abzockratie.

Warum soll der Steuerzahler wiedermal für die Verluste einer privat Bank aufkommen?
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:28 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ topnewsman: ja - bis 19.999 euro....

anderen Quellen zufolge fordert die Finanzwirtschaft jetzt sogar noch die Verstaatlichung solcher Instititionen...

(lol)

"Branchenbeobachter hatten nicht ausgeschlossen, dass die Finanzindustrie Druck auf den Bund ausüben wollte, damit er sich noch stärker bei der Rettung der Hypo Real Estate engagiert."

http://www.n-tv.de/...
Kommentar ansehen
05.10.2008 11:39 Uhr von pierre-xl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ein gericht: man nehme ersparte gelder von fremden leuten,verschreibt sich ein hohes gehalt...lässt sich eine entlassungsprämie sichern,stellt einige angestellte ein die schreibmaschine beherrschen,nimmt diese fremdgelder und verspekuliert diese.
das gericht heisst dann lehmann teller oder estatekuchen.in pension geht man dann mit dem festgelegten prämienkuchen.mahlzeit.
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:03 Uhr von vostei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Einlagensicherung: "Gesetzliche Einlagensicherung

In allen entwickelten Ländern bestehen gesetzliche Regelungen bezüglich der Einlagensicherungen. In Europa sind die Mindestanforderungen durch die EG-Richtlinien EGRL 19/94 (CELEX Nr: 394L0019) und EGRL 9/97 (CELEX Nr: 397L0009) vorgeschrieben. Dies sind in Deutschland durch das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz umgesetzt. Geschützt sind 90 % der Einlagen, maximal jedoch 20.000 Euro."

http://de.wikipedia.org/...

http://www.bankenverband.de/...
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:03 Uhr von phil_85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: was sagt die Merkel immer "Die Finanzkrise betrifft uns nicht so stark"...inzwischen sinds ja erst 250mrd bis ende 2009, die fehlen...oder warens scho 300? Naja, genug auf alle Fälle...
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:06 Uhr von vostei
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nochwas: Das Beste finde ich ja ist, dass die Kunden den Banken vertrauen sollen -

aber die Banken vertrauen sich ja nicht einmal mehr untereinander - siehe diese news....

^^
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:12 Uhr von r.robsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: nun, in der Regel sind deine Einlagen bei der Bak deines Vertrauens in irgendwelche Kredite geflossen. Denn Banken verleihen das ihnen anvertraute Geld (und nicht das ihrige!) teuer mehrfach an Kreditnehmer weiter. Solange die Kreditnehmer ihre Raten zahlen funktioniert das Spiel wunderbar. Kommen aber mehrere Kreditnehmer in Zahlungsschwierigkeiten, dann wird es schon mal schwierig für eine Bank. Es greifen dann allerdings Rückversicherungen gegenüber anderen Banken. Kommen aber nun mehrere Banken in Schwierigkeiten, dann wird´s auch für dieses Rettungs- und Ausgleichssystem schwierig.
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:18 Uhr von denksport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schrottimmobilie oder Unternehmensfinanzierer: Hypo Real Estate - gibt es da Zusammenhänge mit Schrottimmobilien? Der Name der Bank deutet darauf hin.
Wenn die HRE sich hauptsächlich auf die Kreditvergabe von Schrottimmobilien spezialisiert hatte, dann ist es nicht schade wenn die kaputt gehen.

Wenn es allerdings ein Kreditgeber für mittelständische Unternehmen und so ist - dann werden einige Firmen an der Pleite kaputt gehen - total schlecht. :(
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:27 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@denksport: "Mit einem Immobilienfinanzierungsvolumen von etwa 124 Milliarden Euro ist die Hypo Real Estate Group einer der größten Finanzierer von gewerblichen Immobilienkunden in Deutschland und als solcher eines der größten Immobilienfinanzierungsinstitute in Europa."

sagt Onkel Wiki:
http://de.wikipedia.org/...

ein DAX-Wert seit 2003
Kommentar ansehen
05.10.2008 12:33 Uhr von Daaan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
AKtienkurs: wer hatte sich hier noch gefreut das er so schlau war und die aktie von HRE noch gekauft hat und so riesig profitierte?? kann nur hoffen das er und alle anderen die wieder kräfte HRE aktien gekauft hatte ihre 30%mitgenommen haben ..... ansonsten wurde da auch wieder einiges geld in den abfall geschmissen
Kommentar ansehen
05.10.2008 14:30 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein TÜV für Banken wirkt vertrauensbildend. Wo die Banken sich untereinander kein Geld mehr leihen, sollten auch wir nicht so leichtfertig sondern vorsichtig sein.

Es geht eben nicht nur um kurzfristige Liquiditätsprobleme sondern auch hier meist darum, einen Schuldenberg zu verstecken. Denn die Finanzkrise ist nicht nur eine Liquiditätskrise, wie viele gern immer wieder behaupten, sondern die Systemkrise verborgener Schulden.

„Worauf es nun dringend ankommt ist, die Spreu vom Weizen zu trennen und die Schuldenblase möglichst kontrolliert abzuschmelzen“.

Hierzu bedarf es nichts anderes als genau die betriebswirtschaftliche Prüfung, die wir solange missen ließen. Vernünftig erscheint mir ein europäischer TÜV
für Banken. -- Ein TÜV für Banken wirkt schließlich vertrauensbildend. Auch kann es nicht unser Ziel sein, jeden Schrott zu finanzieren.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?