04.10.08 17:10 Uhr
 4.697
 

Verein will Aussprache von mehrstelligen Zahlen verändern

Zahlendreher tauchen in Deutschland besonders häufig auf. Nach Ansicht von Kritikern liegt das an einer merkwürdig antiken Aussprache. Der Verein "Zwanzigeins" will das ändern und hat dabei nicht weniger vor, als eine radikale Änderung der Zahlenaussprache.

Der Kern des Problems ist eine vor 500 Jahren in die Schriftsprache eingeführte Zählweise, die zunächst die Einer- und erst anschließend die Zehnerzahl nennt. Dies führe häufiger als in anderen Sprachen zu Zahlendrehern, argumentieren die Kritiker.

Schon vor über 500 Jahren empfahlen Experten eine Sprechweise, die mehrstellige Zahlen von links nach rechts aussprechen sollten. Aus "21" (einundzwanzig) würde "zwanzigeins". Das wäre "logisch", so der Vereinsvorsitzende Prof. Lothar Gerritzen.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Zahl, Verein
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2008 16:58 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man beachte: Norwegen hat nach dem Zweiten Weltkrieg die ursprünglich der deutschen angelehnte Zählweise umgestellt. Was ich bislang völlig unterschätzt habe, sind die Schwierigkeiten derjenigen Schulkinder, in deren Elternhaus die mehrstelligen Zahlen von links nach rechts ausgesprochen werden. Das gilt für Menschen aus der Türkei, aber auch für Briten oder Iren. Die Forderung erscheint also durchaus sinnvoll.
Kommentar ansehen
04.10.2008 17:18 Uhr von matbach
 
+34 | -7
 
ANZEIGEN
ich: fände das im Grunde sinnvoll.
Kommentar ansehen
04.10.2008 17:21 Uhr von Jaecko
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle dieser Zählweise kommt ja eigentlich aus dem Arabischen, wo man von rechts nach links liest/schreibt. Darum heissen 1, 2, 3, etc. ja auch arabische Ziffern.

Naja persönlich glaub ich nicht, dass sich der Verein durchsetzen wird...
Kommentar ansehen
04.10.2008 17:27 Uhr von LenoX.Parker
 
+31 | -8
 
ANZEIGEN
Kann mir dann schon vorstellen, wie es dann im Fernsehen aussieht. Heute 21.15 Uhr (zwanzigeins Uhr zehnfünf) der neue Blockbuster. Das klingt sowas von lächerlich.
Kommentar ansehen
04.10.2008 17:43 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Das sind doch alles "Nullachtzehnfünf"-Argumente......

Grins****
Kommentar ansehen
04.10.2008 17:51 Uhr von marshalbravestar
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
UND AM LIEBSTEN: sollen noch alle so schreiben wie mans spricht !!!! :-)))))))


[ironie/off]
Kommentar ansehen
04.10.2008 17:52 Uhr von Johnny Cache
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Logisch: Unsere Zählweise ist schon mehr als seltsam und wenn ich jemanden eine Zahl diktieren muß bin ich inzwischen auch soweit jede Ziffer einzeln zu nennen und ja nicht zu größeren Blöcken zusammenzufassen. Man muß ja nicht unnötig Fehler provozieren.
Und wenn man schon dabei ist sollte man auch unsere Schreibweise des Datums gleich mit ändern. Es ist ja schon ziemlich seltsam bei Zahlen den größten Wert links zu schreiben, während beim Datum dort die kleinste Einheit steht.

Und wenn man bedenkt daß ein solch grandioser Schwachsinn wie die Rechtschreibreform tatsächlich durchgezogen wurde (auch wenn sie nichts gebracht hat), sollte es doch auch möglich sein sinnvolle Änderungen durchzusetzen.
Kommentar ansehen
04.10.2008 18:08 Uhr von Alice_undergrounD
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wär ich auch dafür: aba wird whh nich durchgesetzt werden -.-
Kommentar ansehen
04.10.2008 18:23 Uhr von Großunddick
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
Wir passen uns: immer mehr der Blödheit an.
Kommentar ansehen
04.10.2008 18:29 Uhr von lie
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
was: für ultra-nerds
Kommentar ansehen
04.10.2008 18:59 Uhr von masteroftheuniverse
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
endlich wurde das wichtigste problem der heutigen zeit erkannt..
Kommentar ansehen
04.10.2008 19:00 Uhr von KingPR
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sinnvoll: wäre diese Änderung schon, aber so schwer ist es ja auch nicht einundzwanzig statt zwanzigundeins zu sagen, oder?
Kommentar ansehen
04.10.2008 19:02 Uhr von Sven_
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch logisch: unsere Zählweise macht definitiv keinen Sinn, denn es wird ja auch alles vermischt:

1.701.123 = Eine Million, Siebenhunderteinstausend, Einhunder -> drei und zwanzig.... zwanzig drei würde viel mehr sinn machen.

Und klar klingt das komisch, alles was anders und neu ist klingt erstma komisch, wer etwas seit 25 Jahren gleich kennt der findet eine starke Änderung daran sehr komisch.

Aber das würde auch keine Verwirrung geben in der Umstellung, da sich beide Zählweisen nicht widersprechen, ne gewisse Zeit müssten Kinder eben noch die "alte" kennen.
Kommentar ansehen
04.10.2008 19:42 Uhr von netrido
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
test: Ab morgen werd ich das mal im Alltag ausprobieren. Finds eigentlich nicht schlecht.

Am Anfang hört sich das vielleicht ein bisschen komisch an, aber sinnvoll ist es.
Kommentar ansehen
04.10.2008 19:54 Uhr von denksport
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Alltag? Wenn ich zu jemanden "Zehn-Fünf" sage dann notiert der sich garantiert 105 statt 15
-.-
Schade irgendwie.
Kommentar ansehen
04.10.2008 20:07 Uhr von DoJo85
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ist logisch, ja! im vergleich zu anderen sprachen ist das schon etwas komisch im deutschen ^^ schlimmer sind eigentlich nur die franzosen, bei denen vier zwanzig zehn (quatre vent dice) = 90 ist ^^
aber das ist genauso wie einem "westdeutschen" das virtel und dreiviertel einer stunde beizubringen .. *g*
Kommentar ansehen
04.10.2008 20:14 Uhr von anderschd
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Solang noch Zeit: für so`n Sch* bleibt, ist noch nix verloren in D
Kommentar ansehen
04.10.2008 20:31 Uhr von BlacksterGFX
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Jap genau das ist die Revolution die, die dritte welt nicht mehr hungern lässt und uns nicht vor einem Atomkrieg stehen lässt. *thumpsup*


Hoffe ihr erkennt die Ironie. >.<
Kommentar ansehen
04.10.2008 20:35 Uhr von Moppsi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@DoJo85: Das schreibt sich quatre-vingt-dix!
Kulturbanause!
Kommentar ansehen
04.10.2008 21:17 Uhr von Floxxor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die Franken: haben dann noch eine weitere schwierigekeit.

In Belgien und Schweiz ist es nicht 4x20 /19 für 99 sondern einfacher, aber weiss grade nicht wie....

Jedenfalls eine weitere verkomplizierung.....

und zum thema: ich wäre bereit das zu ändern, wenn die engländer und co das metrische system übernehmen, das ist doch viel überfälliger....
Kommentar ansehen
04.10.2008 21:26 Uhr von Sentinel2150
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
defintiv dafür: Ich mach das heute schon so, dass wenn ich jemanden längere Zahlenblöcke diktiere, dass in kleinen Blöcken mache und nicht in so großen. Das ist nach meinen eigenen Erfahrungen auch viel weniger Fehleranfällig.
Kommentar ansehen
04.10.2008 21:48 Uhr von evilboy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ urinstein: Datum Richtig logisch wäre es, wenn man nach internationalen Standards 2008-10-04 schreiben würde. Damit ließe sich so ein Datum auch besser sortieren.

In China und Japan hält man sich auch tatsächlich an diese Reihenfolge.

Aber allein daran wird´s nicht liegen, dass die asiatischen Volkswirtschaften so boomen... ;-)
Kommentar ansehen
04.10.2008 21:49 Uhr von evilboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Floxxor: Metrisches System Ach schade... dabei find ich´s so lustig, den ganzen Leuten hier zu sagen, ich sei 5 Fuß 10 Zoll groß. Weiß doch keiner, dass 5´10" für 1,78 Meter steht.
Kommentar ansehen
04.10.2008 22:05 Uhr von BadBorgBarclay
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: ich hab mit Fünfundzwanzig und quatre-vingt-dix kein Problem. Und ich finde dass das Datumsformat Tag/Monat/Jahr (gilt für Deutsch und Französisch) wesentlich logischer als das englische Format. Und das Metrische System find ich auch Irgendwie besser als das englische Messsystem (auch wenn dieses Heute normalisiert wurde).
Kommentar ansehen
04.10.2008 23:31 Uhr von snooptrekkie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ooch naja so unsinnig ist das ganze nicht, vor allem verglichen mit der Rechtschreibreform :-)

Aber im Ernst, unsere Zahlen sind natürlich nicht ganz logisch. Womit wir sicher nicht die einzigen sind. Ich kann zwar kein Französisch, aber soweit ich weiß, ist 11 bei denen 7 + 4, oder so ähnlich. Vom chinesischen Zahlensystem (oder dem lateinischen) ganz zu schweigen. Ob es sich allerdings lohnt, das umzustellen...

Die Vietnamesen z.B. haben ja irgendwann von den asiatischen Schriftzeichen auf lateinische umgestellt. Ich find die asiatischen (chinesischen, z.B.) auch wenig effektiv, aber das in einem Land wie China umzustellen, dürfte wohl extremst problematisch werden (die Chinesen haben immerhin versucht, vom traditional auf simplified Chinese umzustellen).

Da haben wir mit "einundzwanzig" noch das geringste Problem. Wir sollten das eher als liebenswerte Eigenschaft unserer Sprache sehen! So wie´s das "ß" nirgendwoanders gibt. Und wieviele Sprache können "ICH liebe DiCH" so sagen wie wir? :-))

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?