04.10.08 13:11 Uhr
 116
 

Rom: Rent a Kunstschatz - Sammler und Einrichtungen können sich Kunstschätze mieten

Wie jetzt die Zeitung "La Repubblica" berichtete, will die italienische Hauptstadt Kunstschätze aus der Antike Privatsammlern oder Einrichtungen leihweise zur Verfügung stellen. Mit diesen zusätzlichen finanziellen Mittel will die Stadt Rom ihre archäologischen Denkmäler instandhalten und sanieren.

Der Initiator dieser Idee, der Kulturbeauftragte von Rom, Umberto Broccoli meinte dazu: "Wir wollen unsere Familienjuwelen nicht verscherbeln, sondern beschützen." Und ergänzte: "Außerdem vermeiden wir auf diese Weise, dass unsere archäologischen Schätze in Museumsspeichern vermodern."

Weiter wurde berichtet, dass der Louvre in Paris bereits eine ähnliche Aktion durchgeführt habe. Gegen eine Leihgebühr wurden bereits Kunstschätze an den Herrscher des Emirats Abu Dhabi ausgeliehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kunst, Rom, Sammler, Einrichtung
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2008 12:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie fast überall mangelt es an finanziellen Mitteln im Kulturbereich. Ich kann mir aber vorstellen, dass diese Leihgaben nicht an jeden x-beliebigen Sammler ausgehändigt werden. Zudem wird eine nicht gerade billige Versicherung dafür abgeschlossen werden müssen.
Kommentar ansehen
08.10.2008 19:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
werden sich nur die leisten koennen die eine hohe sicherheit bieten koennen und das noetige kleingeld haben

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?