04.10.08 10:19 Uhr
 223
 

Münchner Gleitschirmlehrer verunglückt tödlich in der Türkei

Am vergangenen Freitag startete der 41-jährige Gleitschirmflieger mit seinem Gleitschirm von einem 1.800 Meter hohen Punkt des türkischen Berges Badabag. Laut ersten Untersuchungen war der Schirm wohl aufgrund starker Winde zusammengefallen und der Mann stürzte aus 300 Metern Höhe auf einen Felsen.

Laut der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu erlitt er eine schwere Kopfverletzung. Nach seiner schwierigen Bergung mit einem Hubschrauber, verstarb er dann im Krankenhaus. Die Ärzte behandelten den Mann noch 45 Minuten nach seiner Einlieferung, konnten aber sein Leben nicht mehr retten.

Nach Recherchen der türkischen Onlinezeitung "Radikal" leitete der Verunglückte eine Flugschule in München und hatte einen Tag vorher die Absprungstelle mit seinen Flugschülern besucht.


WebReporter: sarazen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Türkei, Türke
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz
Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2008 10:28 Uhr von Borgir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
wer sich mit schnüren: an einen plastiksack hängt und fliegt geht ein solches risiko eben ein.
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:46 Uhr von sarazen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gleitschirmrisiko: Es ist tatsächlich ein Sport bei dem das Gefühl von grenzenloser Freiheit und dem Fliegenkönnen wie ein Vogel einem schlimmen Risiko gegenübersteht. Dass man danch trotzdem süchtig wird, kann ich mir vorstellen. Ich kannte selbst einen Gleitschirmflieger, der aber dann nach einem knapp überlebten Sturz in den "Gleitschirmruhestand" gegangen ist. Glaube nicht dass die Flugschüler des Verunglückten, denen er einen Tag vorher noch alles erklärt hat, unbedingt weiterfliegen werden..
Kommentar ansehen
04.10.2008 11:05 Uhr von vostei
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Und was war mit seiner Rettung? Dem Rettungsschirm?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedyserie "Familie Braun" um eine Neonazi-WG gewinnt den International Emmy
Syriens Diktator Assad und Russlands Präsident Putin treffen sich in Sotschi
Iran erklärt, die "teuflische Herrschaft des IS" sei vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?