04.10.08 09:01 Uhr
 3.938
 

Punk-Randale in Hannover

Die Uraufführung des Filmes "Chaostage" führte zu Randale in Hannover. Autos wurden beworfen und Straßen gesperrt.

60 Personen wurden von der eintreffenden Polizei festgenommen. Es gab etliche Verletzte.

Stephan Weil, Oberbürgermeister, vermutet, dass die Produzenten Hannover aufgrund der Randale von 1995 für die Premiere aussuchten.


WebReporter: Der_Floh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, Randale, Punk
Quelle: www.neuepresse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2008 07:21 Uhr von Der_Floh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Punks, immer wieder Punks und Linksautonome. Steine auf Menschen werfen, ist wie versuchter Totschlag und ebenso zu bestrafen.
Kommentar ansehen
04.10.2008 09:50 Uhr von Chilledkroete236
 
+44 | -8
 
ANZEIGEN
Links vor Rechts: Leider genießt die linke Seite in Deutschland keinen so schlechten Ruf, dass die Polizei angenehm reagiert, würden rechte Schläger randalieren wäre das sofort, durch die Nazi Vergangenheit Deutschlands, in allen Medien...

Ich bin weder links noch rechtsextrem aber man sollte gegen beide Seiten gleichermaßen durchgreifen!
Kommentar ansehen
04.10.2008 09:56 Uhr von s8R
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Chilled, seh das nicht so engstirnig.

Die Rechten haben nur verstanden, WIE sie randalieren/Gewalt ausüben müssen, um nicht damit in die Schlagzeilen zu kommen.
Denen zugute kann man allerdings auch sagen, dass die Linken einfach nur zu dumm dazu sind(das zu verstehn..)

und "Gewalt erzeugt Gegengewalt"..

Jaja, das sind die Argumente, weshalb 14 Jährige sich als Linksradikale titulieren. Genau das ist nämlich ne "Bakterienlogik" für mich - einfach aber einleuchtend.
Mein Gott.. ich führs lieber nich weiter aus..
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:15 Uhr von kleiner erdbär
 
+18 | -17
 
ANZEIGEN
och mensch, leute hört doch mal auf, jeden der bunte haare hat, als links oder linksextrem zu bezeichnen ...

ein grossteil der punks sind reichlich unpolitisch, weil ihnen das nämlich ziemlich am ars...äh...hintern vorbeirutscht ... bestenfalls kann man sie vielleicht als anarchisten oder nihilisten bezeichnen, aber nicht als links!
und diejenigen, die wirklich links sind & sich evtl auch politisch engagieren & so, die machen normalerweise keine randale just for fun....

ich weiß ja, für einige hier ist so ne meldung n gefundenes fressen (wieviele es sind kann man an der zahl meiner "-"zeichen ablesen *g*), aber es geht halt einfach ziemlich an der realität vorbei...!!!
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:23 Uhr von FredII
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@s8R: Ich habe verstanden, dass es diesen Krawallmachern nicht um politische Ziele geht, sondern um im Kollektiv persönliche Aggressionen abzubauen und da gehören lieder auch schon 14-Jährige dazu. Denn 14-Jährige haben m. E. kaum ein politisches Bewusstsein.
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:28 Uhr von Styleen
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
ich: war viele Jahre selbst in der Punk-Szene unterwegs, der großteil der Szene ist absolut unpolitisch, teilweise auch rechts orientiert, sowie auch einige Links orientiert.

Der Besuch von Demo´s wird hauptsächlich genutzt um sich zu betrinken und seinen Hass an der Gegenfraktion bzw der Staatsmacht auszulassen.

Noch dazu muss man sagen das mittlerweile die meisten "Punk" eine reine Modeerscheinung sind,, denn das Lebensgefühl des Straßenpiraten wie man früher sagte ist schon lange hinüber.

Joho Joho und ne Budl voll Rum.
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:31 Uhr von fridaynight
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
@kleiner erdbär: Gegenfrage ... wer ist denn dann linksextrem, wenn nicht solche Freaks?

Fakt ist, es gibt genug Familien die sich mit Mühe und Not ein Auto leisten können und dann kommen solche "§$"$ und zerstören noch deren Eigentum. Die gehören weggesperrt.
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:35 Uhr von Borgir
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
randale: wegen eines kinofilms.....ist ja lächerlich
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:39 Uhr von G.B.hindert
 
+19 | -11
 
ANZEIGEN
Ich finde dass die linken Radikalen viel schlimmer sind als die rechten.
Klar, beide Extreme sind nicht gut zu heißen, aber meiner Meinung nach müssen wir genauso was gegen die Linken unternehmen, wie das schon bei den rechten der Fall ist!
Kommentar ansehen
04.10.2008 11:14 Uhr von FredII
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@G.B.hindert: Du meinst gewaltbereiter?

Dem würde ich zustimmen. Der beste Beweis dafür waren in Deutschland Baader/Meinhoff und RAF. Es gab bisher nichts Radikaleres!
Kommentar ansehen
04.10.2008 11:36 Uhr von bolitho
 
+18 | -9
 
ANZEIGEN
@ "MeisterH": Linkes Pack...

04.10.2008 09:53 Uhr von MeisterH
Einmal zum duschen bitte...

Ich habe diesen Beitrag angezeigt - hier ist "duschen" eindeutig mit "vergasen" gleichzusetzen; die Juden im Nazireich wurden als Staatsfeinde ebenfalls zum "duschen" gebracht.
Das Pseudonym "MeisterH" gibt in diesem Zusammenhang ebenfalls zu denken.

Nazis und deren Gesinungspack haben hier (und anderswo) nichts zu suchen.

Die, die sich da gewammst haben sind junge, dumme Krawallbrüder, Halbstarke. Mit Politik hat das nichts zu tun.

Und die Schäden? Was ist ein Bankraub gegen die Gründung einer Bank? Wie viele Menschen wurden von Nadelstreifengangstern um weit mehr als "nur" ihr Auto gebracht?
Unterschied: Die tragen Schlips statt bunte Haare, fahren Daimler statt Fahrrad und sind froh wenn das Volk von ihren Raubzügen durch solche Blödheiten effektiv abgelenkt wird - machen vor Gericht das "V"-Zeichen und gehen aus dem Saal als freie Menschen - ihre Opfer beziehen HartzIV...
Kommentar ansehen
04.10.2008 13:05 Uhr von Floxxor
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Das ist Linke Gewalt, bei der man durchgreifen muss.

Jedoch ist ein geworfener Stein noch kein versuchter Totschlag insb. weil ich nichtmal was davon gelesen habe dass sie auf Menschen geworfen werden.

Das dumme an solchen Spinnern ist, dass sie von sich oder von den Medien als links bezeichnet werden, genau wie politische Demonstranten beim g8 zum Beispiel, die nun wirklich ein ernstes und vernünftiges Anliegen haben.
Das könnte auch der Grund sein, warum man für (selbst so asoziale)Punker mehr verständnis hat als für Nazis:
Es gibt keine gemäßigt rechten, die Demonstrationen für sinnvolle Sachen führen, oder sie nennen sich zumindest so.
Oder habt ihr schonmal die Formulierung gehört, dass (gemäßigt)Rechte gegen die Kölner Moschee z.B. protestieren?

Man darf diese Leute einfach nicht als links betrachten, weil solche Aktionen nicht links sind, es sind Suffaktionen und vielleicht noch ne Prise Subkultur^^.

Bleibt nur zu hoffen, dass es sich wenigstens um eine Bänkergegend gehandelt hat ;-)
Kommentar ansehen
04.10.2008 13:40 Uhr von Feldgieker
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Alles hart betrafen: wäre das Beste,egal ob nun politisch tätig oder unpolitische Arsch.....er! Wer mein Auto,Haus oder Familie oder meinen Besitz schädigt oder mißbraucht hätte meinerseits mit vollem Einsatz eine Bestrafung verdient.Die verbrannten Autos und angerichteten Schäden können doch nichts dafür.
Also nochmal, ich würde mir die Leute holen und gewaltig verwamsen als erstes und dann ab in Urwald oder die Wüste .Solche Leute braucht unser Land nicht.Politisch tätig sein geht auch ohne Gewalt gegen fremdes Eigentum!
Kommentar ansehen
04.10.2008 14:07 Uhr von kadinsky
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
habt: ihr schon mal gesehn, was in und vor den fussballstadien der unteren ligen abgeht, dagegen sind die veranstaltungen der punks der reinste ponyhof....
macht doch nicht so nen aufriss deswegen, die meissten sind pubertierende kinder, die in 10 jahren ein ganz normales leben führen, die stossen sich doch bloss die hörner ab.
Kommentar ansehen
04.10.2008 15:20 Uhr von h3adsh0t
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.10.2008 15:46 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
yeah: chaostage!

gabs lang nicht mehr
Kommentar ansehen
04.10.2008 16:01 Uhr von cronixs
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Hab schon meine Gründe: warum ich Punks genauso wenig abkann wie die richtig rechts radikalen...

Gegen Patrioutismus und Vaterlandsliebe hab ich ja nix.. Das darf jede Nation wohl haben..Und Punks find ich bald schlimmer als Autonome... Hoffe die müssen alle ordentlich bezahlen.
Kommentar ansehen
04.10.2008 18:45 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@MiaWuaschd: wegen sowas ist damals die RAF entstanden...
Kommentar ansehen
04.10.2008 18:45 Uhr von Anthropophobica
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nicht alles was bunte haare hat ist links: hm ich finde das hier schon recht laecherlich, dass diese bunten menschen hier gleich als links dargsetellt werden... denn stellen wir dochmal anarchismus und kommunismus nebeneinander oder noch genauer betrachten wir die "gruendervaeter" beider ideen... marx und bakunin, diese haben sich auf den tod gehasst, beide versuchten zwar den staat zu reformieren und eine neue gesellschaftsordnung zu schaffen aber mit GRUNDLEGENDEN unterschiedlichen mitteln. marx wollte einen sozialen AUTORITAEREN staat aufbauen, jedoch bakunin einen herrschaftslosen... und wenn jetzt hier von punx die rede ist, dann sind diese im "normalfall" anarchistisch, also a-politisch und dies hat nichts mit links zu tun... sicher gibt es auch in dieser subkultur linke, abr auch rechte... nazipunks gibt es leider auch sehr viele... ich verurteile auch, dass diese leute SINNLOS sachen zerstoert haben, nur hat es maybe auch hintergruende dafuer gegeben wie es UEBERHAUPT dazu gekommen ist... streit mit der polizei, zu viel alkohol oder was auch immer... zudem nicht jeder der bunte haare hat ist so ein chaot... diese abgef*ckten pennerpunx sind sehr schlimm, denn sie meinen chaosanarchie sei das beste, immer gegen alles sein und auf die sachen der anderen sch***en, aber ein großteil der wirklich mal nachdenkt, der ist sozial und versucht es sich und seinen mitmenschen so angenehm wie moeglich zu machen. denn anarchie heißt nicht chaos sondern man lebt so frei, wie man seinen nachbarn frei leben laesst...
Kommentar ansehen
04.10.2008 20:22 Uhr von moloche
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Punks: Jungendsubkulturen sind uncool.
Ein echter Freigeist lässt sich nicht einordnen.
Solche Pseudoindividualisten nerven!
Kommentar ansehen
05.10.2008 01:55 Uhr von Montauk
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wo ich nichts dagegen hätte: [edit;anais]
das eigentum normaler bürger zu zerstören, wegen des suffes?
kann mir keiner erzählen, demnach müsste um das ganze oktoberfest herum längst alles zerstört sein...
Kommentar ansehen
05.10.2008 17:44 Uhr von sample2501
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ging auch schon ganz anders zu ;-): http://de.youtube.com/...
http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
05.10.2008 17:59 Uhr von skipjack
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Punks: sind offensichtlich Typen, die nie Erwachsen werden wollen...

>Die Armen, uniformierten Schluempfe und die Anwohner, sind die Leid tragenden...

>>Sind die Punks eigentlich Ausserirdische, oder warum gibt es fast immer Aerger, wo die auftauchen???
Kommentar ansehen
06.10.2008 16:01 Uhr von MaRAGE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Punks sind halt versoffene, drogen- und streitsüchtige Versager die man mit ner Tasse in der Hand neben dem Lacoste Laden in Köln (auf der Hohen Straße - kann ich nur empfehlen) bettelnt vorfinden kann.

Siehe dazu:
http://www.stupidedia.org/...

2 Sachen die die Welt nicht braucht:
- Nazis und Punks
Kommentar ansehen
06.10.2008 17:35 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fredll: naja, ich würde sagen die SA und Konsorten waren wesentlich radikaler und mindestens genauso gewaltbereit wie die RAF.

Alle politischen Extreme muss man verurteilen wenn sie in Gewalt ausufern.

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?