04.10.08 02:04 Uhr
 226
 

Neapel: Sonderkommandos des Militärs gegen die Mafia

Der italienische Staat macht nun Ernst im Kampf gegen die Mafia. Am Samstag wurden 500 Soldaten aus Sonderkommandos in die Region um Neapel verlegt.

Mit dieser Aktion reagiert die italienische Regierung auf die Vorkommnisse in jüngster Zeit, zum Beispiel wegen der Schießerei bei der sechs Afrikaner und ein Italiener getötet wurden. (SN berichtete)

Der italienische Innenminister Roberto Maroni befürchtet aufgrund der Geschehnisse einen Krieg zwischen der Camorra und einem afrikanischen Drogenkartell.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: majkl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Militär, Sonde, Mafia, Neapel
Quelle: www.zoomer.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 22:32 Uhr von majkl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es dürfte ziemlich schwer werden der "Ehrenwerten Gesellschaft" Herr zu werden, schon allein weil vermutlich enorme Schmiergelder auch von Politikern in die Tasche gesteckt werden.
Kommentar ansehen
04.10.2008 02:10 Uhr von Urbanguerilla
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Leider schicken die ihre Truppen vergeblich nach Neapel.

Der Pate befindet sich ja bekannterweise in Rom.
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:17 Uhr von SpackenHasser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fällt nur mir das auf? "Militär im Inneren" ist in den USA und der EU gaaaaanz schwer im kommen...

Natürlich bloss wegen den ganze "Terroristen" und natürlich nur zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität.

Mir gefällt das ganzen nicht.

Gründe müssten bekannt sein.

Wenn nicht mal drüber nachdenken.
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:39 Uhr von Styleen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch klar: Im schlimmsten Fall bricht alles zusammen, was gestern 10.000 wert war wird heute 20.000 kosten und das jeden Tag mehr. Aufgrund dessen werden wir wieder mit Gutscheinen gefüttert udn teilweise enteignet.

Um die daraus entstehenden Plünderungen und Aufstände einzuschränken braucht man einen vor Ort stationierten Eingreiftrupp .... zur Sicherung ... jojo
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die mafia: hat doch eh schon so ziemlich alle institutionen in italien infiltriert.....mafiastaat...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?