03.10.08 21:55 Uhr
 492
 

Müntefering: Merkel taugt nicht zur Kanzlerin

Der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vize-Kanzler Franz Müntefering hat in seinem nächste Woche erscheinenden Buch offen bekundet, dass er Angela Merkel die Führungsfähigkeit aberkennt.

Wörtlich schreibt der designierte SPD-Chef: "Mein Eindruck ist, dass die politische Führung - und das ist zuerst die Bundeskanzlerin - unklar lässt, was denn eigentlich in unserer Gesellschaft politisch nötig ist...".

Außerdem wirft er der Union vor, dass sie ihre innerparteilichen Interessen höher bewerten als die Regierungsarbeit.


WebReporter: corazon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Kanzler, Franz Müntefering
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 20:45 Uhr von corazon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel ist zu harmlos für die Reformen, die Deutschland braucht.

Man achte doch nur mal auf die Gesundheitsministern Ulla Schmidt. Die bringt doch praktisch alles durch, was sie will - zum Nachteil der Versicherten!
Kommentar ansehen
03.10.2008 22:30 Uhr von Zetroof
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Wer sagt: "Es gibt Dinge, da darf man nicht zögern, die muss man einfach machen" gehört im Prinzip nach Artikel 20 GG, abgesetzt, und eingebuchtet, weil in dem Fall "es", die Demokratie grob missachtet.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
03.10.2008 22:37 Uhr von Tanja1981
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ist ja schon klar: dass Angela Merkel nicht allein zu entscheiden hat, was nun durchgeht und was nicht oder? Deshalb Demokratie, da entscheidet doch nicht einer allein. Deshalb kann man so einen Schwachsinn gar nicht ernst nehmen, der ist nur stinkig, weil er nicht Kanzler geworden ist.
Kommentar ansehen
03.10.2008 22:44 Uhr von masteroftheuniverse
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
man wird NIE: erleben, dass jemand aus partei x jemand aus partei y öffenlich lobt, deshalb ist der informationsgehalt dieser news gleich null
Kommentar ansehen
03.10.2008 23:07 Uhr von evil_weed
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
merkel macht das halt geschickt. die hält sich bei unangenehmen dingen in der regel raus und lässt die anderen reden. so verliert sie keine sympathiepunkte.
ob sie das wohl als sekretäring für agitation und propaganda gelernt hat? :P
Kommentar ansehen
03.10.2008 23:35 Uhr von MiKKaSLS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja: soweit ich weiss, war Münte nie ein Thema als Kanzler.

Und mal davon ab, das Frau Merkel den weg des geringsten widerstands geht ist ja nicht von der hand zu weisen. Wie will sie auch Führungskraft zeigen sie hat, um auch ja erste Kanzlerin Deutschlands zu werden, alle wichtigen Ministerien an die SPD verschachert, hauptsache sie ist Kanzlerin.
Da bleibt kein anderer Weg als der des geringsten Widerstands, und Gerhard Schröder hat mit dieser Ministerienaufteilung der lieben Angie noch gleich nen Tritt in den Arsch mit auf den Weg gegeben.....
Kommentar ansehen
04.10.2008 06:14 Uhr von Lapetos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Merkel taugt nicht zur Kanzlerin: Wo er recht hat, hat er Recht.

http://de.youtube.com/...

http://de.youtube.com/...
Kommentar ansehen
04.10.2008 07:20 Uhr von sub__zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ganz einfache Frage: Was hat sie denn bisher geändert/umgesetzt bzw. sooo viel besser gemacht als Gazprom-Gerd?

Mit fällt spontan nicht viel ein.

@DDrNachfolgestaatler:
Ein bischen mager für 3 Jahre, oder?
Kommentar ansehen
04.10.2008 10:42 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich kenne: keinen politiker der auch nur annähernd für das amt taugt....alles egoistische, machtbesessene nullnummern.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin Angela Merkel: Verlustängste hinter AfD-Erfolg
Angela Merkel nach Wahl: "Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten"
Angela Merkel und Martin Schulz nicht bei Schlussrunde in ARD und ZDF


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?