03.10.08 19:24 Uhr
 817
 

Trotz Todesfatwa - Rushdie würde "Die satanischen Verse" noch einmal schreiben

In einem Interview erklärte Salman Rushdie, dass es ihm nicht leid tue, "Die satanischen Verse" geschrieben zu haben. Die Fragen des Buches seien wichtige Fragen über Religion und Zivilisation, so Rushdie. 1989 erließ Ayatollah Khomeini eine Fatwa gegen ihn, welche den Tod des Schriftstellers fordert.

Rushdie musste daraufhin zehn Jahre untertauchen. Der japanische Übersetzer des Buches wurde erstochen, der italienische entkam nur knapp einem Anschlag, und zwei Büchereien in Großbritannien wurden damals in Brand gesetzt.

Sein Londoner Verleger Martin Rynja wird dieser Tage selber attackiert. Er erklärte sich einverstanden, das Buch "Das Juwel von Medina" zu veröffentlichen, einen Roman, der die Beziehung des Propheten Mohammed mit der neunjährigen Aisha behandelt.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Verse
Quelle: www.javno.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 20:34 Uhr von dasWombat
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Ach ja Islam bedeutet Frieden ;)
Kommentar ansehen
03.10.2008 20:43 Uhr von matbach
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Friede? sicher, außer man kritisiert den Islam. Dann wird mit allen Mitteln "zurückgeschossen".
Kommentar ansehen
03.10.2008 20:53 Uhr von eyoob
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Vorredner: Ich würde dich gerne mal an den Mittelalter erinnern...
und wenn man scheiße über den Islam labert und weiß, auf was für eine Reaktion man zu erwarten haben, dann hat er die "Strafe" auch verdient.

Versuch du mal als Journalist oder sonstige irgendwas "gutes" über die NS-Zeit im Fernsehen oder sonstige zu sagen, wirste ja auch sofort entlassen. Bzw. mach mal ein Vergleich damit. Ok, ist zwar kein direkter Vergleich, aber trotzdem, man muss abwägen.
Kommentar ansehen
03.10.2008 20:58 Uhr von dasWombat
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Ihr erkennt ironie auch nicht wenn man sie euch vor die Füße kotzt, oder?
Kommentar ansehen
03.10.2008 21:17 Uhr von eyoob
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2008 21:19 Uhr von eyoob
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ja, wie war es bei den Karikaturen?

Die Muslime sind bei sowas sehr (zu) sensibel, dass musst du mitbedenken.

Ja, ich vergleiche hier nicht Mord wegen einem Buch, sondern um die Tatsache, dass es Herrn Rushdie bewusst war, dass es auf sowas hinausläuft.
Kommentar ansehen
03.10.2008 21:30 Uhr von hujiko-san
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@eyoob: Sicher mag er das gewusst haben. Aber was zur Hölle haben da irgendwelche Übersetzer und Büchereien mit zu schaffen? Und zum Thema Mittelalter: Sicher sind in vergangenen Zeiten seitens der katholischen Kirche Greueltaten begangen worden, aber: das ist immens lange her, und fußte zu einem großen Teil auch auf Unwissenheit und passte so ungefähr in den Entwicklungsstand der damaligen Zeit hinein. Wir reden aber über heute, das 21. Jh., da ist derlei Vorgehen einfach nur Barbarei, und mehr nicht.
Kommentar ansehen
03.10.2008 21:39 Uhr von matbach
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@eyoob: Man muss in dieser freien Gesellschaft nicht auf die Empfindlichkeiten jeder Religionsgemeinschaft Rücksicht nehmen.
Das Mittelalter ist hier übrigens seit Jahrhunderten vorbei. In Ihrem Kulturkreis ist man scheinbar noch mitten drin.

Sie sollten mal nachdenken ob Ihre Einstellung zu kritischen Büchern mit dem Grundgesetzt vereinbar ist.
Kommentar ansehen
03.10.2008 21:47 Uhr von masteroftheuniverse
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
morddrohungen: gibt es auch aus dem christlichen lager:http://www.focus.de/...
es wird immer und überall leute geben, die für die durchsetzung ihrer interressen über leichen gehen, unabhängig von religion oder sonstigen ansichten
Kommentar ansehen
03.10.2008 22:03 Uhr von matbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@masteroftheuniverse: ach so, dann ist ja alles in Ordnung.

Meiner Meinung nach ist es aber schon ein Unterschied, ob irgendwelche Spinner Morddrohungen ausstoßen, oder ob diese aus "offiziellen Kreisen" also von Religionsführern und Staatschefs kommen, und von den angehörigen dieser Religionen nur sehr wenig Widerspruch kommt.
Kommentar ansehen
03.10.2008 22:11 Uhr von masteroftheuniverse
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
woher weisst du denn dass die mehrheit der muslime der ansicht ist, dass dieser rushdie getötet werden muss??
ausserdem, um beim beispiel des kkk´s zu bleiben, gibt es dort ebenso vertreter der "offiziellen kreise" wie du es nennst..
Kommentar ansehen
03.10.2008 22:44 Uhr von matbach
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@masteroftheuniverse: Dass alle Muslime den Tod Rushdies wollen habe ich nicht behauptet. Allerdings kommt von dieser Seite nicht viel Kritik an der Fatwa.
Haben Sie schon mal einen Moslem gegen diese Fatwa auf der Strasse demonstrieren gesehen?
Wenn es darum geht gegen einen läppische Karikatur zu demonstrieren finden Sie dagegen Millionen tollwütiger Randalierer weltweit. Das sagt schon mal viel aus!

Der KuKluxKlan ist ein verbotener(!) rassistischer Geheimbund und hat mit Religion nicht allzu viel zu tun.
Gegen den KKK demonstrieren übrigens viele Christen sehr engagiert.
Kann man jetzt nicht wirklich vergleichen, oder?
Kommentar ansehen
03.10.2008 23:25 Uhr von masteroftheuniverse
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
*kopfschüttel*: 1." von den angehörigen dieser Religionen nur sehr wenig Widerspruch kommt." heisst doch dass die mehrheit dafür ist
2. nicht gleich auf der strasse zu demonstrieren heisst doch nicht automatisch für etwas zu sein, vielleich ist es den meisten moslems doch einfach egal was ein gewisser Ayatollah Khomeini sagt..er ist NICHT allah
3 diese karikaturen gab es schon 2 jahre vor diesen "spontanen" damonstrationen und die diskussion über selbige wurden in westlichen! medien gestartet und aufgebauscht..
4. hat der kkk sehr wohl mit religion zu tun
Kommentar ansehen
04.10.2008 00:16 Uhr von Slaydom
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@master: der KKK hat nichts mit der Religion zu tun, sondern einzig allein mit der Hautfarbe
Kommentar ansehen
04.10.2008 02:34 Uhr von Birkensaft
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Slaydom: "der KKK hat nichts mit der Religion zu tun, sondern einzig allein mit der Hautfarbe"

Falsch andere Glaubensrichtungen die vom Anglikanischen abweichen wie z.B Katholiken und Juden stehen bei einigen vielen Gruppierungen ebenfalls auf der Abschussliste.
Kommentar ansehen
04.10.2008 02:41 Uhr von Birkensaft
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Slaydom 2: Mal so zur Nachhilfe wegen der Aussage das der Klan nichts mit Religion zu tun hat, ist zwar nur Wikipedia sollte aber für`s erste ausreichen : http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.10.2008 04:15 Uhr von Noseman
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@hujiko-san: Greueltaten im Namen der Kirche sind mitnichten "immens lange her".

So haben katholische Kroaten bedenkenlos orthodoxe Serben oder muslimische Bosnier (und umgekehrt) nur aufgrund deren Glaubens abgemurkst; und noch heute schwelen in Afrika religiöse Konflikte (z. B. Hutu versus Tutsi).

Ja, man muss gar nicht einmal aus Deutschland herausgehen, um feststellen zu müssen, das die Kirche -jedenfalls die katholische - nicht einmal im Mittelalter angekommen ist.

(Zitat:)Erzbischof Zollitsch zum 80. Geburtstag des Opus Dei: "Die Deutsche Bischofskonferenz dankt Ihnen für den großen Dienst, den Sie für die Kirche in Deutschland geleistet haben und zukünftig leisten werden" (Zitatende)

http://kath.net/...
Kommentar ansehen
04.10.2008 11:41 Uhr von arielmaamo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hierzu was aktuelles aus Deutschland: http://www.spiegel.de/...
Eigentlich recht harmlos, aber selbst da gibt es schon Probleme und dieser Dozent hat schon Morddrohungen bekommen.
Kommentar ansehen
04.10.2008 14:32 Uhr von matbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wichtiges Detail: Der KKK ist VERBOTEN und wird von den weitaus meisten Christen offen abgelehnt.

DAS ist der entscheidende Unterschied!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?