03.10.08 11:30 Uhr
 179
 

Stellenabbau bei UBS geht in die dritte Runde

Die Schweizer Investmentbank UBS hat wie die anderen internationalen Geldhäuser schwer unter der derzeitigen Finanzkrise zu leiden. Die Höhe der Abschreibungen beläuft sich nach Angaben des Unternehmens auf rund 45 Milliarden Franken (29 Millionen Euro).

Von den ursprünglich 23.000 Mitarbeitern sollen bis Ende dieses Jahres rund 6.000 aus dem Unternehmen ausscheiden, vorwiegend in den USA und Großbritannien. Zukünftig will sich das Finanzinstitut auf die Abwicklung von Aktien- und Devisengeschäften konzentrieren.

Trotz der Einschnitte und der angekündigten Neuausrichtung bleibt UBS-Chef Jerker Johansson vorsichtig. Einen Verkauf der Investmentsparte, wie von vielen gefordert, erteilte der UBS-Chef damit allerdings eine klare Absage. Der Ertragsausblick bleibe aber trotzdem ungewiss, so Johansson weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Runde, Stellenabbau
Quelle: de.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 11:22 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast 30 Milliarden Euro in den Wind geschossen. So ein Sturm kann auch ein Flaggschiff wie die UBS ins Straucheln bringen. Angesichts der Horrormeldungen anderer Geldhäuser fällt der Stellenabbau zwar heftig aus. Er ist aber immer noch besser als die Totalpleite.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?