03.10.08 11:10 Uhr
 181
 

London: Cutty Sark - Brandursache auf Museumsschiff ermittelt

Als im Mai 2007 der historische Großsegler "Cutty Sark" in Flammen aufging, war als erstes von Brandstiftung die Rede, diese Vermutung bestätigte sich aber nicht.

Im abschließenden Untersuchungsbericht ist nun eine banale Ursache angegeben. Ein Industriestaubsauger lief zwei Tage ununterbrochen, entzündete sich dann wegen Überhitzung und löste den verheerenden Brand aus. Dies sei die wahrscheinlichste Erklärung, Hinweise auf Brandstiftung ergaben sich nicht.

Die beim Feuer schwer beschädigte "Cutty Sark" wird gerade restauriert und soll ab dem Jahr 2010 der Öffentlichkeit wieder zugänglich sein.


WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, London, Museum, Brandursache
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 12:20 Uhr von calenleya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ich würd mal sagen das es dumm gelaufen ist. Wie kann man auch so blöd sein einen Staubsauger 2 Tage lang ununterbrochen laufen zu lassen. Wenn man doch eh weiss das sich dieser heiß läuft und somit in Brand geraten kann.
Kommentar ansehen
03.10.2008 12:24 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann aber auch glimpflich ausgehn. *g*: Dienstag Nachmittag wollt ich in der Firma meinen Lötkolben anstöpseln und musste feststellen, dass der seit Donnerstag der Vorwoche unter Strom stand.

Schwein gehabt.
Kommentar ansehen
03.10.2008 12:49 Uhr von casus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Thermosicherung oder Zeitschaltuhren? Ein Industriestaubsauger ohne Thermosicherung, ohne automatische Abschaltung bei Überlast oder Überhitzung?

Ich dachte immer, das gerade der Begriff "Industriestaubsauger" darauf hin weist, das der sichere Einsatz unter Extremstbedingungen möglich sein sollte. Sonst würde es ein Haushaltsgerät ja auch tun....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?