03.10.08 09:07 Uhr
 1.476
 

Telekom bringt internationale Telefonkarte in den Handel

Die Deutsche Telekom vertreibt seit Donnerstag die neue CallingCard. Mit der CallingCard kann der Nutzer via PIN in 65 Ländern telefonieren.

Für die Verbindung gelten unterschiedliche Preise pro Minute. Im Inland kostet eine Minute ins Festnetz 20 Cent, in den anderen Ländern Europas und in den USA und Kanada 50 Cent die Minute. Verbindungen zum Handy werden mit 75 Cent berechnet.

Die CallingCard ist mit einem Guthaben von fünf oder zehn Euro in allen Telekom-Shops erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ParkCheck24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Telefon, Handel
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 11:19 Uhr von seehoppel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
So ein Teil hab ich mir schon vor 10 Jahren gekauft, als ich einen Auslandsaufenthalt hatte.
Ok, damals wars nur für ein Land gültig, aber das bedeutet ja jetzt nur, dass die Telekom die Kartendaten von mehreren Ländern zusammen gelegt hat...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?