03.10.08 09:57 Uhr
 830
 

Schröder scherzt über den CSU-Machtkampf

Gerhard Schröder (SPD) sagte bei der Verabschiedung des Ministerpräsidenten von Mecklenburg-Vorpommern, Harald Ringstorff, dass das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten wohl bald deutschlandweit ausgeschrieben wird.

Währenddessen laufen zwischen FDP und CSU die Sondierungsgespräche. "Man klopft einmal ab, ob Verhandlungen Sinn machen", sagte der künftige CSU-Vorsitzende Horst Seehofer am Anfang des Treffens.

Kommenden Mittwoch fällt die Entscheidung der Landtagsfraktion, bis dahin hat Seehofer öffentliches Stillschweigen angekündigt.


WebReporter: ParkCheck24
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Macht, Gerhard Schröder, Machtkampf
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder bekommt über halbe Million Euro für Berliner Büro
Gerhard Schröder kritisiert Oppositionsentscheidung der SPD als unvernünftig
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 10:19 Uhr von Noseman
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Stimmt: Axel Schulz ist einer, der sich letztlich im Ring nicht durschsetzen konnte, aber ein sehr netter Kerl mit guten Absichtenist.
Tyson konnte sich stets durchsetzen, ist aber ein schwerkriminelles, unsympathisches Arschloch, was man eigentlich für immer wegsperren müsste.

Ein echt guter, passender Vergleich von Dir; Danke @mark1111 !!
Kommentar ansehen
03.10.2008 10:42 Uhr von Noseman
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: so einen würde ich auch nicht wollen.

Aber gegenüber jemanden, der sich stets durchsetzen kann, bestens auskennt, von keinem ausgelacht und bei jeder Entscheidung anerkannt wird als Vorsitzenden, aber furchtbar miese absichten hat, wäre mir so eine Flasche lieber.

Jeder notgeile Straßenkater wäre als Chef tausendmal besser als ein Herr Ackermann, beispielsweise.
Kommentar ansehen
03.10.2008 11:33 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kannst mir glauben: Schröderfan bin ich nun auch nicht gerade.

Ich kenne auch keinen, der das ist.
Kommentar ansehen
03.10.2008 13:27 Uhr von Babalou2004
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ mark1111: echt schade, dass es den FJS nicht mehr gibt.
Sohn und Tochter sind müder Abklatsch.
An FJS konnte man sich reiben, Gegner oder Fan sein.
Nur eines nicht: ihm gegenüber gleichgültig!
Oder wie man es in Bayern sagen würde: " A gschtandns Mannsbild!"
Babalou
Kommentar ansehen
09.10.2008 17:56 Uhr von braunbaer1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat dieser Politkasper: eigentlich noch in Deutschland zu reden??

Mit seiner Politik hier nur Chaos und Mist verzapft und sich dann klammheimlich aus der Verantwortung gestohlen.

Soll besser in Russland bleiben und mit Putin Öl saufen,bis es ihm zu den Ohren herausquillt !!

Basta !!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Gerhard Schröder bekommt über halbe Million Euro für Berliner Büro
Gerhard Schröder kritisiert Oppositionsentscheidung der SPD als unvernünftig
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?