03.10.08 08:38 Uhr
 125
 

Thailändischer Gouverneurskandidat verprügelt Reporter

Der König der Massagesalons genannte Chuvit Kamolvisit hat während eines Interviews einen Fernsehmoderator nach zweifelhaften Fragen verprügelt. Dieser erstatte Anzeige.

Chuvit Kamolvisit entschuldigte sich kurze Zeit später öffentlich und ist auch bereit die Strafe dafür zu zahlen. Bei den Wahlen am Sonntag ist er krasser Außenseiter.

2004 machte er schon einmal Schlagzeilen indem er zugab, dass er die Polizei massiv mit Rolex-Uhren, freien Mädchen und müllsäckeweise Geld bestochen hat.


WebReporter: Slaydom
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reporter, Report, Gouverneur
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 23:46 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das ist doch mal ein Politiker, der ist mit Herz und Seele dabei.
*Ironie off*
Es werden ganz offensichtlich interessante Wahlen am Sonntag dort stattfinden.
Kommentar ansehen
03.10.2008 10:58 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Tja - Der_Floh: wie überall auf der Erde gibt es solche und solche.
Schwarze Schafe gibt´s eben überall.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?