03.10.08 08:22 Uhr
 233
 

Ernst August von Hannover reduziert Schadensersatzforderung an Ex-Anwalt

Noch vor wenigen Tagen hatte der deutsche Adelige Prinz Ernst August von Hannover eine Schmerzensgeldforderung von 250.000 Euro angekündigt (SN berichtete). Nun hat der Ehemann von Prinzessin Caroline von Hannover diese Forderung auf 5.000 Euro reduziert. Angeklagt ist sein Ex-Anwalt Jochen Heidemeier.

Es gehe ihm um die Sache und nicht um das Geld, begründete der Welfenspross seinen Entschluss. Die Zahlungen selbst will Ernst August an Kinderprojekte in Kenia weiterleiten. Das Urteil in dem Zivilprozess vor dem Landgericht Hannover wird am 27. Oktober erwartet.

Ernst August wirft seinem Ex-Anwalt vor, in einem früheren Verfahren ein falsches Geständnis zu Ungunsten seines Mandanten abgegeben zu haben. In dem 2004 abgeschlossenen Verfahren war Ernst August zu einer Geldstrafe in Höhe von 445.000 Euro verurteilt worden.


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hannover, Schaden, Anwalt, Schadensersatz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Roboter aus Sci-Fi-Klassiker "Alarm im Weltall" erzielt fünf Millionen Dollar
Sänger und Schauspieler David Cassidy im Alter von 67 Jahren verstorben
Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2008 09:28 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre: der Prügel-Prinz selbst vor Gericht aufgetaucht,anstatt sich von seinem Anwalt vertreten zu lassen,wäre diese Sache nicht passiert. Ehrlich gesagt glaube ich nicht,daß der Anwalt so ein Geständnis ohne Authorisation abgibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ulm: 15-Jähriger tötete 67-Jährigen offenbar aus Schwulenhass
AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?