02.10.08 21:35 Uhr
 280
 

Mannheim: Einmalige Ausstellung "Weltstars der Fotografie" heute eröffnet

Den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen (rem) ist es jetzt gelungen, alle bisherigen Preisträger des weltberühmten Hasselblad Awards mit ihren Bildern in die rem zu holen. Diese Auszeichnung gilt als "Nobelpreis der Fotografie" und ist mit 55.000 Euro ausgestattet.

Für die weltweit höchste Auszeichnung ist nicht zwingend das Fabrikat des schwedischen Kamera-Herstellers und Initiators Hasselblad vorgeschrieben. Das erste Mal wurde der Preis an den Fotokünstler Lennart Nilsson für eine Wissenschaftsfotografie im Jahr 1980 vergeben.

Der Gesamtumfang der bisher ausgezeichneten 28 Preisträger beträgt 250 Fotografien und beinhaltet die ganze Palette der Fotokunst. Auch Bilder der Preisträgerin 2008, der lateinamerikanischen Fotografin Graciela Iturbide, werden noch bis zum 11. Januar in den rem gezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Star, Ausstellung, Fotograf, Mannheim, Fotografie
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 21:09 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die rem in Mannheim verfügen über einige Museen, von der Archäologie bis zu den Weltkulturen. Bei Hasselblad wurden früher überwiegend Kameras im Mittelformat produziert. Jetzt gehört das Unternehmen zu einer chinesischen Investorengruppe. Auf der "Photokina 2008" stellte Hasselblad erstmals eine Digitalkamera mit 50 Millionen Pixel vor.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?