02.10.08 17:11 Uhr
 1.309
 

Junge (5) auf Spielplatz missbraucht - Täter gefasst

Ein 24-jähriger Mann missbrauchte auf einem Abenteuerspielplatz in Vingst einen Fünfjährigen.

Er lockte ihn mit Kleingeld in ein Spielgerät, was für andere Besucher nicht ersichtlich war, zog den Jungen aus und misshandelte ihn mehrmals. Trotz der Gegenwehr des Jungen hörte der Täter nicht auf ihn zu misshandeln.

Der Bruder des Fünfjährigen sah diesen Übergriff und holte die Mutter zu Hilfe, erst als sie kam lies der Täter von dem Kind ab. Die Polizei konnte den Täter wenig später fassen und festnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ParkCheck24
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Junge, Täter, Spielplatz
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 17:33 Uhr von juggernaut
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
wie manche leute ticken der typ ist echt... durch. mehr gibts einfach nicht zu sagen. warum macht sowas einer?
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:04 Uhr von juggernaut
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
@Dr_H3adnut - da gibts nur eins bei kommentaren wie deinem gibts nur eins: löschbutton.
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:09 Uhr von GulfWars
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Den hätten se gleich: im Sandkasten eingraben sollen, mitm Gesicht nach unten. Schnell und human!
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:15 Uhr von Stayer
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Für solche sollte es die Todestrafe geben !!!
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:35 Uhr von joseph1
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
so ne: pottsau schwanz ab runter mit der männlichkeit
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:37 Uhr von juggernaut
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@GulfWars @Knetgummiclown @Stayer: @GulfWars
mord ist schlimmer als kindesmissbrauch oder kindesmisshandlung. ganz enorm viel schlimmer.

@Knetgummiclown

der rechtsstaat gilt für alle. auf irgendwelche schiefen "was-wäre-wenn"-spielchen lasse ich mich gar nicht ein.

@Stayer

nein, es sollte keine todesstrafe geben. für niemanden. wer etwas anderes sagt, ist menschenverachtend.
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:49 Uhr von juggernaut
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@joseph1: hinweis: jemandem den penis abzuschneiden (womöglich noch ohne betäubung) wird hierzulande sicher schwerer bestraft als missbrauch und misshandlung eines kindes.

was soll diese reaktion auf eine straftat? einfach hinzugehen und zu sagen: "hey kommt, jetzt begehen wir noch ne schlimmere straftat!"
wohin genau soll das führen? was ist der zweck?
geht es eventuell um die befriedigung sexueller gelüste? ich würde gerne aufgeklärt werden.
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:55 Uhr von joseph1
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
@juggernaut: es hat was mit dem tatbestand zu tun sack ab oder wie würdest du so ne perversen induvidien bezeichen?
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:18 Uhr von GulfWars
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@juggernaut: da stimm ich dir zu! Mord ist Mord, trotzdem habe ich für solche Menschen nichts übrig.

Wenigstens hat er es im Knast schön schwer, wenn die Seife runterfällt!
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:18 Uhr von Achtungsgebietender
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@Dr_H3adnut - unfassbar, solche Kommentare! Zitat "Da gibt´s nur eins... Kopf ab!!!"
Solche Sprüche sind genauso übel, wie die Tat... unfassbar!
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:21 Uhr von Achtungsgebietender
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Knetgummiclown - logisch würde ich eine solche: Person in Schutz nehmen, auch wenn ich als Elternteil betroffen würde - zumindest vor asozialen Leuten, die die Todesstrafe fordern. Der Mann bekommt einen fairen Gerichtsprozess und Peng! Gottseidank leben wir "noch" in einem Rechtsstaat. Aber einige hier sind in ihrer kognitiven Leistung scheinbar etwas eingeschränkt, das zu verstehen.
Kommentar ansehen
02.10.2008 20:41 Uhr von h3adsh0t
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
an alle menschenrechtler hier super ! ja schickt den typ in den knast , nach paar jahren "guter führung" kommt er wieder raus, und statt sich "nur" mit ner vergewaltigung zu frieden zu geben, tötet er um unliebsame zeugen loszuwerden...ich hoffe es sind dann nicht eure kleinen Brüder, Schwestern, Kinder ... dann schreit ihr nämlich ganz laut "Ungerecht !! warum hat man den so milde bestraft?"

solche typen gehören in die geschlossene - lebenslang! und mal ein wort zum begriff "Rechtsstaat": Wenn Steuersünder härter als Mörder und Vergewaltiger bestraft werden, kann man wohl kaum von geRECHTigkeit reden oder?

zum Fall: mir tut der Junge leid, hoffentlich bekommt er einen guten Therapieplatz und lernt damit umzugehen. Vergessen wird ers wohl kaum...
Kommentar ansehen
02.10.2008 21:56 Uhr von wapwap
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ewig Knast - ihr bezahlt das gerne? Knast ist nicht billig. Zwar hier noch kostengünstig, weil staatlich und noch nicht so viele drinn.Aber evtl.ist es ja auch gewünscht wie in den USA: Private Knäste die gutes Geld erwirtschaften für die Besitzer und 1% ! der Bevölkerung sitzt drinn. Das kann nicht vernünftig sein, das sind mehr als in netten Staaten wie China oder in der Ex-Sowjetunion. Im Land der (lach) Freiheit.
Kommentar ansehen
02.10.2008 22:22 Uhr von cheetah181
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
h3adsh0t & wapwap: @h3adsh0t: "solche typen gehören in die geschlossene - lebenslang!"

Warum wird dann nicht sowas gefordert sondern "Kopf ab!"?

@wapwap: Weißt du wie lange Menschen in Staaten mit Todesstrafe teilweise im Knast sitzen bevor sie hingerichtet werden? Und die Hinrichtung selbst ist auch nicht billig.

Mal davon abgesehen, dass sowas keine Kostenfrage sein sollte...
Kommentar ansehen
02.10.2008 22:25 Uhr von taps
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Oh je: Vielleicht sollte man dem Autoren mal erklären, dass es einen Unterschied zwischen "mißbrauchen" und "mißhandeln" gibt.
So unübersichtlich ist die Quelle ja nun auch wieder nicht.
Kommentar ansehen
02.10.2008 23:26 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lebenslang mit anschließender Sicherheitsverwahrung im gerichtlichen Schnellverfahren wäre hier angemessen!
Kommentar ansehen
03.10.2008 07:40 Uhr von K-rad
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Urteil bringt dem Kind herzlich wenig Weder der Kleine noch die Familie werden diese Tat jemals vergessen können , geschweige denn konsequenzlos damit normal weiterleben können. Natürlich hat so ein Erlebnis nachteilige Auswirkung auf die weitere normale Entwicklung.
All die Folgen und Probleme im Leben dieses Kindes kann kein Urteil wieder ausbügeln. Egal ob der Täter nun 5 Jahre sitzt oder 50 , das bringt dem Kind sein altes Leben nicht wieder.
Das einzige was man tun kann ist diese Verrückten auf Lebzeit wegzusperren. Wobei ich persönlich bei Missbrauch von wehrlosen Kindern auch die Todesstrafe begrüssen würde. Sich an Kindern zu vergehen ist mit das Niederste was ein Mensch tun kann.
Kommentar ansehen
03.10.2008 11:12 Uhr von juggernaut
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@h3adsh0t @wapwap @ Jimyp @Loisek @K-rad: @h3adsh0t

"... super ! ja schickt den typ in den knast , nach paar jahren "guter führung" kommt er wieder raus, und statt sich "nur" mit ner vergewaltigung zu frieden zu geben, tötet er um unliebsame zeugen loszuwerden"

sicher wird so jemamnd nach etlichen jahren wieder rauskommen. denn es ist nicht gerechtfertigt, ihn deshalb für immer im knast zu behalten. ein blick ins strafgesetzbuch hilft da weiter.
was einen rückfall angeht: unglaublich aber wahr, sogar bei kinderschändern ist die rückfallquote im mittel genau so klein wie bei anderen straftätern auch, nämlich 20%. hier stimme ich mit der meinung unseres staates überein, dass eine 80%-ige chance, dass jemand nicht wieder straffällig wird kein ausreichender grund ist jemanden für immer festzuhalten.

@wapwap

sehr richtig, diese "ewig wegsperren"-mentalität kostet den usa ein heidengeld, zusammen mit der gefängnisindustrie, die natürlich auch rendite sehen will.
übrigens: jetzt weiß ich auch, warum es auf amerikanischen straßen so sicher ist. ;-)

@ Jimyp

ich denke nicht, dass ein normaler deutscher richter zu anschließender sicherheitsverwahrung verurteilen würde. dafür ist die tat einfach nicht schlimm genug, denn der täter hat "lediglich" die geschlechtsteile des jungen berührt. und gerichtliche schnellverfahren sind grundsätzlich nie angemessen. bei niemandem. gerichtliche schnellverfahren sind ein indikator für einen unrechtsstaat.

@Loisek

kein kommentar zu deinem beitrag, sondern nur ein druck auf den gelben button daneben. so etwas muss ich hier nicht sehen.

@K-rad

"Das einzige was man tun kann ist diese Verrückten auf Lebzeit wegzusperren. Wobei ich persönlich bei Missbrauch von wehrlosen Kindern auch die Todesstrafe begrüssen würde."

auch ein lebenslanges wegsperren und oder eine todesstrafe bringen dem kind nichts. laut quelle hat er die geschlechtsteile des jungen berührt, etwas das normalerweise nur die eltern oder der arzt tut. mal ganz abgesehen davon, dass ich todesstrafe für mord halte: aufgrund so einer tat jemanden lebenslang wegzusperren wäre schlicht unangemessen.

und: sich an kindern sexuell zu vergehen ist definitiv nicht das niederste was ein mensch tun kann. entweder fehlt dir in dem punkt die kenntnis, die phantasie, oder du hast ein verdrehtes rechtsempfinden.
Kommentar ansehen
03.10.2008 12:20 Uhr von mustermann07
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
juggernaut eines solltest du nie vergessen: Nicht alle Eltern sind wehrlose Opfer!
Kommentar ansehen
03.10.2008 12:44 Uhr von juggernaut
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mustermann07: was willst du denn damit jetzt bitte sagen?
dass es auch eltern gibt, die täter werden?
Kommentar ansehen
03.10.2008 13:09 Uhr von Jimyp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@K-rad: Eine lebenslange Strafe schützt aber andere Kinder vor diesem Monster. Solche Perversen werden es immer wieder versuchen, auch wenn sie nach 20 Jahren aus dem Knast kommen. Sie bleiben, so lange sie leben, eine Gefahr für die Gesellschaft!
Kommentar ansehen
03.10.2008 13:12 Uhr von juggernaut
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "Solche Perversen werden es immer wieder versuchen, auch wenn sie nach 20 Jahren aus dem Knast kommen. Sie bleiben, so lange sie leben, eine Gefahr für die Gesellschaft!"

so, das hätte ich gerne belegt. du weisst ja, wo man kriminalstatistiken des bundes und der länder herbekommt, wenn du so eine gewagte behauptung aufstellst.
Kommentar ansehen
03.10.2008 13:18 Uhr von Jimyp
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@juggernaut: Es gibt genug Studien die belegen, dass Sexualstraftäter nie "geheilt" werden können und deshalb immer ein Risiko bleiben werden!
Ich verstehe auch nicht, wieso dich das kümmert?! Es kann doch jedem von uns egal sein, ob so Einer, der es verdient hat, im Knast vergammelt.
Aber das ist mal wieder typisch. Für den Täter interessiert man sich mehr als für das Opfer!
Kommentar ansehen
03.10.2008 13:28 Uhr von juggernaut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Jimyp: "Es gibt genug Studien die belegen, dass Sexualstraftäter nie "geheilt" werden können und deshalb immer ein Risiko bleiben werden!"

nein, nicht eine.

"Ich verstehe auch nicht, wieso dich das kümmert?! Es kann doch jedem von uns egal sein, ob so Einer, der es verdient hat, im Knast vergammelt."

wenn einer im knast vergammelt, der es nicht verdient hat, soll es mich nicht kümmern? ein mörder hat lebenslange hat verdient, kommt nach 15 jahren meist wieder raus.
ein kinderschänder ist wohl kaum ein mörder.

und ob ein kinderschänder tatsächlich weiterhin eine gefahr für die gesellschaft darstellt, muss im einzelfall entschieden werden.

also ich fand diese statistik hier sehr interessant. rückfallquoten verschiedener seuxualstraftäter:

Sexuelle Gewaltdelikte (BRD) (n=181) 19 %
Sexueller Kindesmissbrauch (BRD) (n=77) 22 %
Exhibitionistische Handlungen (BRD) (n=54) 56 %

quelle:
Kriminologische Zentralstelle e.V.
Forschungs- und Dokumentationseinrichtung
des Bundes und der Länder

http://www.krimz.de/...
Kommentar ansehen
03.10.2008 13:31 Uhr von mustermann07
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
ja juggernaut, wieso interessiert dich das so? Du verteidigst niemals Mörder, Vergewaltiger, Diebe, Steuerhinterzieher usw. sondern immer nur Kinderschänder. Woran liegt das? Hats du ein besonderes Faible für Kidnerschänder?:)

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?