02.10.08 12:02 Uhr
 6.395
 

Rudolf Heß nannte Neonazis "Dummköpfe"

Ein ehemaliger, französischer Militärgeistlicher und Beichtvater von Rudolf Heß wurde in dem kürzlich erschienenen Buch "Les 7 de Spandau" mehrfach zitiert. Heß habe die Neonazis der 70er und 80er Jahre als Dummköpfe bezeichnet und es abgelehnt von ihnen bejubelt zu werden.

Auch zum mystifizierten Selbstmord von Rudolf Heß äußerte sich der Geistliche eindeutig: "Heß war am Ende seines Weges angekommen. Er hat es vorgezogen zu sterben, weil er seinen körperlichen Verfall nicht mehr ertrug." Mordtheorien von Neonazis wird eine klare Absage erteilt.

In der zweiten Hälfte seiner 40-jährigen Haft habe Rudolf Heß seine Sicht der Dinge sehr verändert. Zuletzt sei bei ihm keine Spur eines Nazis oder Antisemiten mehr zu erkennen gewesen, so der Beichtvater.


WebReporter: abgefahrn
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Neonazi
Quelle: npd-blog.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedyserie "Familie Braun" um eine Neonazi-WG gewinnt den International Emmy
Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
"Kiss"-Bassist Gene Simmons bekommt lebenslanges Hausverbot bei Fox News

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 12:13 Uhr von Dierk Uhlig
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
wie: heißt es doch so schön wenn der mohr seine arbeit getan hat..
und dann bejubeln die sich noch da weiß mann ja wo der iq von nsolchen mensche liegt.
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:34 Uhr von vostei
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Beichtgeheimnis: Ich denke mal, dass so etwas vermeintlich Positives kaum Bestandteil einer Beichte war, sondern das Produkt der Bekanntschaft Beider - somit nix Beichtgeheimnis...
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:36 Uhr von Babalou2004
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
klar war Hess gegen die Wirrköpfe Hess war einer der ersten Nationalsozialisten. Er konnte also vergleichen, was das für Knalltüten sind. Unter Adolf hätten 90 % der Neonazis ein schweres Leben gehabt.
Ich schätze mal, dass die meisten davon keinerlei Ahnung haben was ein Nationalsozialist ist und welche Ziele diese Partei hatte.
Und noch etwas: das was mit Hess gemacht wurde verstößt zu 100 % gegen die Menschenwürde. Das war menschenverachtend.
Babalou
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:01 Uhr von Praggy
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
die quelle sagt: mir alles. und noch dazu, wenn es politisch genau entgegengesetzt ist. das wäre auch ein wunder, wenn dort auf einmal was positives über rechte geschrieben würde. und wahrheit hin oder her, wenn was in einem blog steht muss es noch lange nicht stimmen.
vor allem in einem npd blog, das gegen die partei hetzt.
objektive berichterstattung sieht bei mir anders aus....
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:15 Uhr von abgefahrn
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Info zur Quelle die ist letztes Jahr für den Online Grimmepreis nominiert worden. Objektivität ist also gegeben.

Ist schon einfach aus eigener politischer Motivation gegen die Quelle zu hetzen. Außerdem zitiert das NPD-Blog wiederum eine andere Quelle bzw. ein Buch. Die sind natürlich auch alle voreingenommen!?
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:18 Uhr von abgefahrn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@mark1111: wie kann Hitler Neonazis der 70er und 80er für Dummköpfe gehalten haben?
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:28 Uhr von Praggy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nachtrag: wollte damit nur sagen, es ist genau so wie im bundestag. da hetzt auch jeder gegen jeden und hört nicht hin ob der andere vielleicht doch mal ne gute idee hat. grundsätzlich ist ja immer alles doof, was von der gegenseite behauptet wird.
und da mich das tierisch nervt, dass immer gegen die bösen rechten gehetzt wird obwohl wir in einer demokratie leben und die nun mal vom volk gewählt wurden. von welchem volksgruppen, das lasse ich mal im raum stehen. aber gundsätzlich gilt ja sogar, wenn man gegen bestimmte bevölkerungsteile hetzt, verstößt man gegen´s grundgesetz, vor dem alle gleich sind...
und mit dem finger auf die anderen zeigen ist auch keine lösung. selber besser machen, das wäre eine...
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:38 Uhr von blackbloc
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
seit wann is das "Entertainment" wenns um Nazis geht?? - Das is Politik auch wenns nicht unbedingt Tagesgeschäft der selben ist!

Und zum Thema unseriöse Quelle und so ... das ist eins der bestinformiertesten Blogs zum Thema Neonazis - wenn du das noch seriöser willst musst du den Verfassungsschutzbericht lesen....!

Zum Thema Menschenunwürdige Behandlung von Hess...
Sag mal gehts dir noch gut? - Der Typ ist mit verantwortlich für die Ermordung von über 6Mio. Juden und sonstigen Unbeliebten Menschen - willst du dem nu dafür den roten Teppich ausrollen???? - Wenns nach mir gegangen wäre hätte man den in irgendein Loch gesteckt und drin verrecken lassen!!

Zum Thema Hess sagt die Neonazis sind Dummköpfe....
... Es sind Neonazis?! - Das reicht wohl schon als Antwort. Wer dieser Ideologie anhängt MUSS n Vakuum im Kopp haben!
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:22 Uhr von mACABer
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@blackbloc: Natürlich war seine Haft schon unmenschlich.
Warum sonst lässt man jemanden bis zum sterben allein in einem riesen Knast sitzen. Ich stell mir das wie 20 Jahre Dunkelzelle vor. Man hört keine anderen Häftlinge, nur sich selbst. Nicht gut.
Und mäßige deinen Ton im Bezug auf "wenns nach mir ginge...."
*grosseskopfschuettel*
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:20 Uhr von hi.voltage
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz Unrecht hat der gute Mann damit nicht. ^^
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:21 Uhr von ong
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Es sind nicht nur Dummköpfe!!!!!! assoziale penner die stinke biersaufen und mit 5 auf einen gehn...un die meisten arbeiten nicht!!!!einfach nur arme versager!!!!!!
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:30 Uhr von freddy33
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
na ja Hess ist mit einen Falschirm über England abgesprungen um Friedensverhandlungen zu schließen.

Nur hat ihn da niemand ernst genommen. Und wirklich was zu sagen hatte der Mann auch nicht.

Am Ende wurde er einfach für geistig zurückgehalten erklärt...

Denke mal das war einfach die einfachste Art in vor der Todesstrafe in Nürnberg zu bewahren.

Man vergleiche mal Staufenberg, der erschossen wurde, weil er ein Attentat auf Hitler verübt hat.
Heß hat in dem Sinne mit seinen Falschirmsprung auch die Todesstrafe zu NSDAP- Zeiten bekommen.

Deswegen habe ich nie verstanden warum Neonazis Heß so bewundert haben.
Kommentar ansehen
02.10.2008 17:30 Uhr von abgefahrn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Loisek: Der Grimme Preis ist nicht irgendein Online-Award...

Aber natürlich wird mit durch gut recherchierten Berichten, Hintergründe der NPD beleuchtet, die die Öffentlichkeit sonst nicht zu sehen bekommt. So ists in den Medien halt.
"Berichtenswert" sind die Verfehlungen. Da macht die Presse ansonsten keinen Unterschied zwischen Rechts und Links.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Comedyserie "Familie Braun" um eine Neonazi-WG gewinnt den International Emmy
Syriens Diktator Assad und Russlands Präsident Putin treffen sich in Sotschi
Iran erklärt, die "teuflische Herrschaft des IS" sei vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?