02.10.08 11:55 Uhr
 4.543
 

Köln: Soziologin Necla Kelek möchte wissen, wer die Moschee bezahlt

Für die Soziologin ist klar, dass die Türkei der größte Kostenträger für die Groß-Moschee in Köln ist. Die Kosten von 15 bis 20 Millionen Euro können nach ihrer Ansicht nicht von den hier lebenden Türken geleistet werden, da jeder zweite Türke arbeitslos oder Hartz IV-Empfänger ist.

Der Träger der Moschee, die DITIB, untersteht der türkischen Regierung. Dessen Vorsitzender ließ u.a. schon verlauten, dass der Islam keine Reformen zuließe. Kelek zeigte sich auch verwundert, dass die Öffentlichkeit und Medien die Islamverbände zu wenig beobachtet haben.

Einem besonderen Augenmerk legt die Soziologin auf die stark steigenden Gründungen von muslimischen Koranschulen, die mit hohen Aufwendungen von islamischen Ländern finanziert werden. Milli Görus zum Beispiel hat jährlich über 30.000 Jugendliche in Koranschulen und bietet u.a. 6-Wochen-Kurse zum Thema Islam an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Moschee
Quelle: diepresse.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Edinburgh: Architekt baut bewohnbaren Zauberwürfel mit verschiebbaren Decken
Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 11:35 Uhr von midnight_express
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da diese Frau eine gebürtige Türkin ist, kann man ihr schwer Ausländer-Hetze, Islamophobie oder ähnliches, vorwerfen. Wikipedia: http://de.wikipedia.org/... Leider reicht der Platz nicht, deshalb unbedingt noch die Quelle lesen.
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:05 Uhr von mcdead
 
+21 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:15 Uhr von Mi-Ka
 
+7 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:24 Uhr von Babalou2004
 
+62 | -8
 
ANZEIGEN
In der Wirtschaft würde man sagen feindliche Übernahme.
Aber das ist politisch inkorrekt. Das darf man nicht sagen... ich sag´s trotzdem.
Diese Koranschulen sind nichts anderes als eine Indoktrination der Jugendlichen.
Viele Muslime würden sich gerne vom Islam befreien. Doch dazu haben sie zuviel Angst: darauf steht der Tod als Strafe. Diese Religion ist schlimmer als die Scientologen. Auch die drohen mit Gewalt. Doch der Islam droht mit Tötung der Abweichler. Und nur deswegen ist er weltweit so erfolgreich.
Wehret den Anfängen!
Babalou
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:34 Uhr von Hier kommt die M...
 
+28 | -6
 
ANZEIGEN
Jo, aber: eigentlich zahlt die EU diese Moschee, denn DITIB bekommt das Geld vom türkischen Staat und der kassiert mal eben von der EU 1,8 Milliarden Euro "Vorbeitrittshilfe".

http://diepresse.com/...
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:46 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+25 | -6
 
ANZEIGEN
da jeder zweite Türke arbeitslos oder Hartz IV-Emp
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:51 Uhr von Babalou2004
 
+31 | -4
 
ANZEIGEN
ich frage mich auch warum müssen wir "Gastarbeiter" die arbeitslos geworden sind (leider!) weiter durchfüttern?
Klar, sie haben AL bezahlt und haben auch Anrecht darauf. Doch das Weiterdurchfüttern nach der Arbeitslosenzeit (also Hartz IV)?
Kann man nicht diese mit einer vernünftigen "Abstandszahlung" wieder in ihr Heimatland senden?
Wollen sie das nicht, dann sollten sie die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen. Klar: mit einer vernünftigen (!!!) Prüfung (ohne Fragen wie: "warum hat Israel das Recht der Existenz?")
Wer das nicht will, der hat auch dann kein Interesse an unserem Staat. Und mit genügend Cash kann so einer in seiner Heimat sich eine Existenz aufbauen.
Ist mir schon klar, dass das nicht ganz einfach ist. So kann man schließlich einen Mann, der AL ist und hier seine Frau und seine Kinder (alle arbeiten) nicht abschieben. Das wäre unmenschlich. Aber wenn es sich um ein Ehepaar handelt, deren Kinder flügge sind?
Babalou
Babalou
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:51 Uhr von proPhiL
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Religion! Religion ist die Bremse des Fortschritts.
Das können wir uns aktuell nicht leisten!
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:10 Uhr von ZTUC
 
+11 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:06 Uhr von Deniz1008
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
schwarzgelder und heimliche akp-finanziere :)
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:18 Uhr von Deniz1008
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
siehe auch komische türk. verein namens http://www.denizfeneri.de desen link früher ein mornolink war und bis zum untreueskandal die gleichen betreiber waren bzw. sind.


:(
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:22 Uhr von Babalou2004
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: Du hast mich falsch verstanden oder nicht alles gelesen.
Nein, ich will sie nicht "enteignen". Die haben wie jeder andere in die ALV eingezahlt und dadurch das Recht auf AL-Gelder (max. 2 Jahre). Doch warum mit Hartz IV weiterfüttern?
Warum nicht die drei Möglichkeiten:
1. eine Zahlung von... sagen wir mal 10.000 Euro und ab in die Heimat.
2. Das AL bekommen (max. 2 Jahre) und dann mit 5.000 Euro ab in die Heimat
3. die deutsche Staatsangehörigkeit annehmen und bleiben mit allen Rechten eines Deutschen. Ist doch gleichgültig ober Üldümdüm oder Meier oder Worczinski heißt, oder?
Grüße
Babalou
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:09 Uhr von Floxxor
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finde es genausoschlimm, dass die Christen vom Steuerzahler finanziert werden(nein ich meine nicht die Kirchensteuer).

Ist es eigentlich auch hier so, dass Kirchen Steuerfrei leben? Das wäre nämlich das allerletzte.
Das Argument dafür scheint mir zu sein, dass sie sich sozial engagieren und sowas, aber macht das nicht ein streetworker oder Arzt auch?!
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:40 Uhr von sample2501
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
mal ne kurze off-topic frage: wie is die "ausländer-problematik" in .de? ich bekomm in .at relativ wenig davon mit wie es bei euch wirklich abgeht.

frage deshalb weil ich in diesem forum sehr oft sehr hitzige diskussionen lese, wird ja nicht ganz unbegründet sein...
Kommentar ansehen
02.10.2008 16:08 Uhr von tom2007
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
achso: Am besten alle aus der Kirche austreten und keine Kinder mehr bekommmen, dann gehts bergauf.
Kommentar ansehen
02.10.2008 16:25 Uhr von wieginger
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Was passiert eigentlich wenn ich in der Türkei eine evangelische Kirche baue?

Die Islamisierung der Welt ist wohl nicht mehr aufzuhalten.
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:02 Uhr von LoneZealot
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Abgrenzung: " Dessen Vorsitzender ließ u.a. schon verlauten, dass der Islam keine Reformen zuließe. "

Das weiss man aber wenn man den Islam kennt.
Saudi Arabien hatte doch früher auch massive Probleme Fernsehn, Radio oder Telefon zu akzeptieren. Es steht nunmal nicht im Koran, deshalb braucht man es nicht, fertig.
Bid´a (Neuerung) ist erstmal Ketzerei und zu verdammen.

Allerdings ist dann auch kein Aussenhandel möglich und so gab es doch noch Auswege aus der Situation.

"Einem besonderen Augenmerk legt die Soziologin auf die stark steigenden Gründungen von muslimischen Koranschulen, die mit hohen Aufwendungen von islamischen Ländern finanziert werden."

Und wer geht dort hin und was wird gelehrt?
Hingehen sollen Moslems die noch nicht im Islam gefestigt sind, diese sind besonders einfach für radikalte Gedanken zu gewinnen. Es gibt keinen authentischen Islam der friedlich ist, obwohl esnatürlich Moslems gibt die friedlich sind.

Gelehrt wird was gefällt, am liebsten Wahhabismus um sich eindeutig von der Mehrheitsgesellschaft abzugrenzen, das ist eben das Ziel.

Eher früher als später fühlen sich Nichtmoslmes zu dem Gebäude hingezogenund lassen sich für die Gedanken begeistern, wo nichts ist kann der Islam sich ideal fortpflanzen.

Liest sich paranoid? wartet 5 bis 10 Jahre ab, dann ist die Moschee in Köln das kleinste Problem was es in Hinblick auf den Islam gibt.
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:32 Uhr von Wurst_afg
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:51 Uhr von LoneZealot
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
@ wieginger: "Was passiert... eigentlich wenn ich in der Türkei eine evangelische Kirche baue?"

Dann steht da eine evanglische Kirche.

Wieso möchtest Du gerne dort eine Kirche haben, wie oft gehst Du in die Kirche?

Freitagsgebet berliner Moschee 1200 Leute! Mach das nach!
Kommentar ansehen
02.10.2008 22:02 Uhr von jsbach
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ich werde mich nicht: zu sehr mit dieser Problematik befassen und mich nur auf das wesentlich beschränken. Wer die Medien in den letzten Jahren verfolgt hat, was gibt es da aus dieser Religion wirklich positives zu vermelden? Aber das Grundübel liegt schon im Elternhaus und fängt mit der Erziehung an.
Wenn ich heute in Italien eine Arbeit aufnehmen will, dann werde ich wohl oder üblich die Sprache erlernen müssen um weiter zu kommen. Und wenn ich dann von einem Emigratenanteil von über 80 Prozent in Schulen lese, die fast kein Deutsch können.....
Ich höre lieber auf und sage wiederholt: Eurabien lässt grüßen. Langsam aber sicher.
Kommentar ansehen
02.10.2008 22:36 Uhr von Front777
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Religionen knechten Menschen: und das werde ich und kann ich nicht unterstützen.
Vorzuschreiben wen ich lieben darf, in welche Richtung und wie oft ich beten muß, dass ist schrecklich. Viele Menschen meinen sie müßten zu ihrem Heil immer was hinzufügen, was eine höhere Macht für sie schon getan hat reicht nicht aus, da lobe ich mir die Aussage: Joh. 19,30...Es ist vollbracht.....Der Mensch kann selber nichts mehr hinzufügen zu seinem Heil, soll frei sein und nicht aus einer Knechtschaft in eine neue Knechtschaft gesteckt werden. Wann werden das mal alle begreifen? Wie viele werden sich noch irgendwelchen ungesunden Regeln unterwerfen wo es nur um Macht und letztendlich um Bindung an ein System geht?
Kommentar ansehen
03.10.2008 00:38 Uhr von Technomicky
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ist mir scheißegal wer diese dämliche Moschee bezahlt, jedenfalls nicht der deutsche Steuerzahler!!!!
Schon schlimm genug das wir jeden 2. Türken durchfüttern müssen und dann auch noch Ansprüche stellen... ??? *pffft...* Wenn die unbedingt ihren Mist da anbeten wollen, dann bitte nicht auf meine/unsere Kosten!!!!!

So, und jetzt her mit den Minusen!!!!!
Kommentar ansehen
03.10.2008 14:22 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ halskrause: Und hin und wieder schauen Pierre Vogel vorbei und missionieren unter Nicht-Moslems. Die sind dann von seiner "coolen und lockeren Art" total begeistert und sagen einen Satz auf (die Shahada) den sie vorher noch nie gehört haben. Frag man diese Leute wie den z.B. das Vaterunser geht , wissen sie nichtmal wovon man redet.
Dann werden diese Leute unter die Fittiche von Radikalen genommen und der Weg endet dann schlimmstenfalls in einem deutschen Gefängnis.

Ich habe immer so ein ungutes Gefühl wenn sich Moslems von Gewalt distanzieren, mir kommt das oft so vor als wolle man damit was verschleiern. Ich kann man ich auch irren, aber das Gefühl habe sicher nicht nur ich.

Die Moschee ist eine Stadt in der Stadt und schreckt viele sicher mehr ab als das sie zu einer Art Dialog beiträgt. Ich schreibe "Art Dialog" weil es keinen wirklichen Dialog zwischen Islam und "Nicht-Islam" geben kann.

Wer kann schon kontrollieren was da im Einzelnen geredet wird? Da könnte Osmal Bin Laden kommen und die Behören würden es erst merken wenn im Flugverkehr was nicht stimmt.
Kommentar ansehen
05.10.2008 23:31 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ all fragt doch die ditib direkt :): :D

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?