02.10.08 11:32 Uhr
 4.164
 

Erde erwärmt sich zu stark

Die Oberflächentemperatur der Erde wird um 2,4 Grad Celsius steigen. Dieser Prozess ist auch nicht mehr zu verhindern. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Scirpps Institute (Kalifornien), berichten die "Proceedings of the National Academy of Sciences" (PNAS).

Bisher meinte man immer man könnte den Anstieg der Temperatur auf zwei Grad Celsius begrenzen. "Die Studie müssen wir sehr ernst nehmen", äußerte der Berater der Bundeskanzlerin, Prof. Hans Joachim Schellnhuber, gegenüber dem "Hamburger Abendblatt".

Er hofft durch entsprechende zielgerichtete und konkrete politische Maßnahmen den Temperaturanstieg bremsen zu können.


WebReporter: crankycrazy
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 11:18 Uhr von crankycrazy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ah ja was Politiker immer denken das nur durch ihre ach so tolle Politik alles besser und schöner wird.....
Kommentar ansehen
02.10.2008 11:35 Uhr von mcdead
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
hagen rether: hats wunderbar ausgedrückt:
wir fliegen solange in den süden bis es bei uns genauso warm wird
Kommentar ansehen
02.10.2008 11:39 Uhr von GatherClaw
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Ahja "Er hofft durch entsprechende zielgerichtete und konkrete politische Maßnahmen den Temperaturanstieg bremsen zu können."

Also, noch mehr Steuern auf BEnzin und co. Dann vlt. noch einige Verbote dazu. Jaja ... natürlich nehmen die diese Studie ernst. Um uns noch mehr zu verarschen -.-"

Hate government!

So long...
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:01 Uhr von anderschd
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
Ja so alle paar: Monate eine Studie zeigen, mit den schlechten Daten und schon kann man die Klimalüge aufrecht erhalten.
Nur weiter so, ihr Politiker.
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:03 Uhr von Begosch.xy
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
und wo ist die eiszeit, die uns letzte woche versprochen wurde?

wat denn nu?
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:04 Uhr von meep
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hätte: es hier schon gerne ein bisschen wärmer. Spart Urlaubskosten ;-D
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:23 Uhr von majorpain
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Weis: Weis auch nett jede Woche ein andere Sache vor 4 Wochen hat es geheißen es kommt die nächste Eiszeit und jetzt ne Klimaerwärmung.
Also wenn ich mir dieses Jahr das Okt Wetter anschaue meine ich eher das es kühler wird. Wir hatten wirklich schon einen schöneren Okt.
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:31 Uhr von Lil Checker
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Mal davon abgesehen das selbst WENN wir das Ernst nehmen, WIR wieder als einzige dastehen und machen und tun um die Umwelt zu schützen. Auf der anderen Seite der Erde lachen sich andere Menschen kaputt. Also sch... drauf. Ändern können wir eh nur alle zusammen was oder gar nicht. Und ich denke wir Deutschen können jetzt auch mal Halblang machen und müssen nicht immer als erste "Hier" schreien wenn es um Globale Interessen geht.
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:48 Uhr von phiLue
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eiszeit? Das mit der Eiszeit hatte nichts mit der Erde zu tun sondern viel mehr mit der Sonne =P
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:51 Uhr von Mralchemy
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@LilChecker: Genau deiner Meinung.
Ich habe auch immer das Gefühl hier in Deutschland wird alles sinnvolle und auch alles sinnlose an Maßnahmen für den Umweltschutz und gemacht und der Rest der Welt interessiert dafür nicht die Bohne.
Hauptsache wir können wieder mal blechen. Ich glaub nicht an den ganzen Quatsch.
Noch was zur News:
Erst heißt es: "Die Oberflächentemperatur der Erde wird um 2,4 Grad Celsius steigen. Dieser Prozess ist auch nicht mehr zu verhindern."

und dann meint Schellnhuber: "Er hofft durch entsprechende zielgerichtete und konkrete politische Maßnahmen den Temperaturanstieg bremsen zu können."

Leicht widersprüchlich oder ?
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:37 Uhr von Sephfire
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich Dann wird´s halt wärmer, wie schlimm... Ich schätze mal, dass das ganze uns nicht viel tuen wird, man gewöhnt sich an alles; in 50 Jahren frieren wir vielleicht bei 30°C und 50°C sind normaltemparatur? Die Evolution hat schon viel vollbracht und die Technik die wir heutzutage haben erleichtert es uns nur noch...
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:40 Uhr von wilbur245
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
gut so: dann können wir zum heizen bald die sonne nutzen..... kein teures öl mehr...... achja dummland kann ja nun wieder die welt retten und die bürger richtig zur kasse bitten .....
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:44 Uhr von Newsfreak12
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Autos: Ja wenn die Chinesen nicht so viel Auto fahren würden wäre die Welt anders.
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:04 Uhr von Taifl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Egal: Jetzt kommt eh ne Eiszeit wegen den Sonnenzyklen und so oder? Da sind 2°C wärmer doch nicht so schlecht. Außerdem schmelzen die Polkappen und dadurch schwächt sich der Golfstrom ab und es wird kälter vll gleichts ich das ja aus?
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:07 Uhr von Schnawltass
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
so und ich sags nochmal ;): An der Vorstellung einer Klimakatastrophe stimmt so gut wie nichts: Sie entspringt einem, gelinde gesagt, merkwürdigen Thermostat-Denken, das auf der Annahme beruht, die Erde habe gefälligst eine konstante Temperatur einzuhalten. Das war jedoch noch niemals der Fall. Die Temperatur der Erde hat schon immer geschwankt, denn sie ist ein lebendiges System und keine Maschine.
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:51 Uhr von shikarinmoto
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch nichts neues... diese Erkenntnis gab es schon vor Monaten....
Kommentar ansehen
02.10.2008 14:52 Uhr von Paddex-k
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Denkfehler: Bei der zu erwartenden erwärmung, wird durch das schmelzen der Eismassen an den Polen der Meeresspiegel steigen. Das erwärmte Wasser dehnt sich auch noch aus.
Etwas 70% der Menschen leben in den Küstengebieten ihrer Länder. Bei einem Anstieg des Meeres um 20cm verlieren wir ca 30% unser bewohnten Landfäche.
Das bedeutet Zusammenrücken!!!
Wo sollen die Menschen die die Küsten verlassen müßen dann hin? "Logisch" ins Landesinnere.
Bedeutet aber auch das es keine Flächen mehr für den Anbau von Getreide und Gemüse mehr gibt!
Denn alle Flächen sind von Menschen besetzt!
Auf die dann eintretende Entlösung bin ich gespannt, auch wenn ich es nicht mehr miterleben werde!
Zum Glück!!!
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:04 Uhr von Scorpio76
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
naja: "Dieser Prozess ist auch nicht mehr zu verhindern." *lach

Was soll man da denn machen? Eis draufkippen?
Kommentar ansehen
02.10.2008 15:36 Uhr von helldog666
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, gibt ja auch die rund 30000 Wissenschaftler: die eine Petition unterschrieben haben dass der Mensch nicht Schuld dran ist, aber man will uns die Schuld einreden und uns abzocken, auf Jupiter, Saturn und Mars schmelzen auch die Eiskappen, fahren da irgendwelchen scheizz SUV´s rum oder sowas ?? Nein.

Der Hauptfaktor ist und bleibt die Sonne, und CO2 geht einer Klimaerwärmung nicht voraus sondern folgt dieser, das ist wissenschaftlich belegt.
Kommentar ansehen
02.10.2008 16:09 Uhr von seehoppel
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
fragt sich hier außer mir keiner wann die 2,4 Grad erreicht sind?
Nächste Woche? Nächstes Jahr? Nächstes Jahrtausend?

Es ist doch wohl völlig normal, dass sich die Erde erwärmt. Wir hatten ne Eiszeit, jetzt kommt wieder ne Hitzeperiode. Das ist vollkommen natürlich.

Und die News ist in etwa so differenziert wie wenn ich sag: Ich verdiene 2 Millionen. Klar, innerhalb eines Lebens is das schon machbar. Ne andere Sache wärs, wenn das pro Monat so wäre.

Haltet mich für verrückt, aber ich prophezeihe: Die Erde wird sich sogar um 2,41 Grad erwärmen! Ok, es werden zwischen den 2,4 Grad und 2,41 Grad evtl. Jahrzehnte vergehen. Aber es wird passieren! Komm ich jetzt ins Fernsehen?
Kommentar ansehen
02.10.2008 16:42 Uhr von marshaus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lassen: wir die politiker das weiter regeln geht eh alles schief und wir koennen das ganze gar nicht mehr abwenden
Kommentar ansehen
02.10.2008 17:59 Uhr von Alice_undergrounD
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wieso erschreckend? ich mags warm^^

:)
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:12 Uhr von F.Y.A
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genauso: ein shit wie " Der Nordpol schmilzt ab ". Der Nord- und Südpol schmelzen immer ab in bestimmten Perioden, das war auch vor Millionen von Jahrenso, als die Kontinente abgedriftet sind. Meiner Meinung nach drängen sie nur dazu den CO2 Austoss zu versteuern, um somit eine weitere, aber dazu gewaltige Geldquelle zu eröffnen. Die sogar Potenzial hat den Zigarettenhandel vom Thron zu stossen.
In Deutschland hat es ja schon angefangen, siehe Berlin und Frankfurt, wo man so dumme Plaketen braucht um durch die Stadt zu kommen.
Kommentar ansehen
02.10.2008 18:43 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die durchschnittstemperatur: war in der vergangenheit schon weitaus höher als diese befürchteten 2,4°.

was auch nicht sonderlich verwundern würde, da wir uns immer
noch in einer abklingenden eiszeit befinden (siehe wiki oder gutes lexikon).

ansonsten habe ich nichts dagegen, künftig heizkosten einsparen zu können ;)

dann sinkt auch wieder der kleine beitrag, der vom menschen verursachten co² ausstöße.
Kommentar ansehen
02.10.2008 19:10 Uhr von Montauk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
re: lol: schon schon, ekisbert, nur bedenke, dass dieses kranke system sowieso icht mehr lange existieren wird.

natürlich kommen noch naturkatstrophen, wirtschaftskrise, pandemien, und natürlich auch noch höhere steuern auf uns zu.

nur dieses jetzige system kann das niemals überleben.

wenn alles überstanden sein wird, scheint auch mal wieder die sonne, und das co² wird samt kirche im dorf gelassen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?