02.10.08 11:18 Uhr
 1.128
 

Entscheidung des Bundessozialgerichts über Schluckimpfungsopfer-Entschädigung

Am heutigen Donnerstagmittag trifft das Bundessozialgericht eine Entscheidung über eine Entschädigung für Opfer der Schluckimpfung. Der Staat haftet in der Regel für gesundheitliche Schäden, die bei, von Behörden empfohlenen, Impfungen entstehen.

Im Dezember 1998 hatte sich ein 20-Jähriger mit Lebendviren gegen Kinderlähmung impfen lassen. Das Robert-Koch-Institut hatte zu dieser Art der Impfung seit März 1998 nicht mehr geraten.

Der Mann klagte, dass die Werbung bisher diese Art der Impfung empfahl und auch die Ärzte Werbung für diese Art der Impfung machten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Entscheidung, Entschädigung, Schluck, Bundessozialgericht
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mutter bringt Kind in Zug zu Welt
Verbraucherzentrale verklagt Klosterfrau wegen zu hoher Magnesium-Dosierungen
Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 15:44 Uhr von halloei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nur: jetzt würd ich gern mal wissen, inwiefern die Impfung gesundheitliche Schäden mit sich brachte.
Steht leider auch nicht in der Quelle
Kommentar ansehen
02.10.2008 16:23 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@halloei: http://de.wikipedia.org/...

ich kann mich noch gut an die plakate erinnern, die für die schluckimpfung geworben haben. ich bin aber nicht geimpft worden glaube ich.
Kommentar ansehen
07.10.2008 18:02 Uhr von dustz33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weshalb: hat es zeh Jahre bis zur Rechtssprechng gedauert?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?