02.10.08 11:06 Uhr
 135
 

US-Wahlen: Google und Stars wollen mehr Wähler bringen

Google und US-Stars, wie Leonardo DiCaprio und Dustin Hoffman, werben für den Wahlgang aller Bürger aus den USA für die Präsidentenwahl am 4. November. Seit Mittwoch ist ein Video auf YouTube mit dem Namen "5 friends" zu sehen, um den Bürgern nahe zu bringen, dass die Wahlen äußerst wichtig seien.

Dieses Video soll die Nutzer der Videoplattform dazu bringen, dass sie es an fünf weitere Personen weiterleiten, um es so schnell wie möglich zu verbreitet.

Zudem sollte es auch Wahlinformationen auf "http://www.maps.google.com/..." geben. Google gab an, dass laut der angegebenen Seite bisher nur ein Viertel der Einwohner registriert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: T00L
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Star, Google, Wahl, Wähler
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"
Trumps Ex-Stratege wieder bei "Breitbart" und will dort "in den Krieg ziehen"
US-Präsident Donald Trump schaut ohne Schutzbrille bei Sonnenfinsternis zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 11:00 Uhr von T00L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube ein wenig das Google noch mehr Benutzer auf sich ziehen will, andererseits auch für eine "gute" Wahl hofft.
Kommentar ansehen
02.10.2008 11:57 Uhr von vitamin-c
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
google google google: Hoffentlich kommt nicht die Zeit, in der google bald in die Politik eingreift!
Kommentar ansehen
02.10.2008 13:57 Uhr von KidWiruz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vitamin-c: In Deutschland könnte man Google mit Schäuble vergleichen ;-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Model Chrissy Teigen: "Ich habe ehrlich gesagt einfach zu viel gesoffen"
Boris Becker zum deutschen Tennis-Chef vom Verband ernannt
Fußball: Rapid-Wien-Ultra muss wegen Hitlergruß für 18 Monate ins Gefängnis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?