02.10.08 10:27 Uhr
 386
 

Die Festnahme von Heather Locklear und ihre Begleitumstände

Wie bereits hier bei SN berichtet, wurde die US-Schauspielerin Heather Locklear am vergangenen Wochenende verhaftet, weil sie ein Auto unter dem Einfluss eines Medikaments geführt haben soll. Nun kommen Details ans Licht, die zur Verhaftung Locklears führten.

Als einzige Zeugin des Vorfalls und auch Anruferin bei der Polizei, wird eine Reporterin benannt, gegen die eine Ermittlung des FBI läuft, weil sie sich in das Computersystem einer Zeitung einhackte, um die Aufenthaltsorte von Promis herauszufinden.

Die Reporterin Jill Ishkanian hatte die Polizei angerufen, noch bevor Locklear ihr Auto in Bewegung gesetzt hatte und meldete eine betrunkene Autofahrerin. Locklear stand jedoch nicht unter dem Einfluss von Alkohol, wie sich im Nachhinein rausgestellt hatte.


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Festnahme
Quelle: www.accesshollywood.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Samantha Fox beschuldigt verstorbenen David Cassady des sexuellen Übergriffs
17-jähriger Bollywood-Star in Flugzeug von Passagier hinter ihr sexuell bedrängt
Hoden angefasst: Kevin Spacey soll norwegischen Prinzen sexuell belästigt haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 10:00 Uhr von Venomous Writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, die Geschichte bekommt einen bitteren Beigeschmack. Fakt ist wohl, dass Heather Locklear unter dem Einfluss eines verschreibungspflichtigen Medikaments stand. Ob dieses Medikament einen Einfluss auf ihre allgemeine Motorik hatte, so dass Ishkanian denken konnte Locklear sein betrunken, ist derzeit nicht bekannt. Fakt ist, dass Ishkanian ihre Fotos für 27.000 Dollar an das Klatschmagazin tmz verkauft hat. In der Quelle befindet sich auch der Notruf der zur Festnahme Locklears führte.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?