02.10.08 09:54 Uhr
 220
 

Die USA liefern wieder Nuklearbrennstoffe an Indien

30 Jahre lang hielten die USA das Handelsembargo von nuklearen Brennstoffen gegen Indien aufrecht. Am Mittwoch entschied der US-Senat das die USA wieder Nukleartechniken für den zivilen Bereich an Indien liefern dürfen.

1974 stoppten die USA den Handel mit nuklearen Brennstoffen mit Indien aufgrund des ersten indischen Atomwaffentests.

Aufgehoben wurde das Embargo vom US Präsidenten George Bush da der US Industrie dadurch lukrative Aufträge entgehen könnten. Diese Handlung wird als ein der wichtigsten außenpolitischen Initiativen des scheidenden Präsident angesehen.


WebReporter: joghurinho
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Indien, Nuklear
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2008 08:34 Uhr von joghurinho
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wirtschaftliche Interessen vorgehen ist das schon ein starkes Stück. Andererseits kann man den Indern eine derartige Technologie nicht vorenthalten. Da ist es mir lieber die nutzen Brennstoffe der USA anstatt irgendwelchen geschmuggelten Brennstoffen deren Herkunft nicht klar ist
Kommentar ansehen
02.10.2008 09:56 Uhr von wursTii
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
tjo, irgendwie müssen sie ja die 700 Mrd Dollar wieder reinbekommen...
Kommentar ansehen
02.10.2008 09:59 Uhr von knax
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Was !!?? Hab ich da irgend was von Nuklear und anderem Land gehört das nicht Amerika heist ? Schurkenstaar !!!!! muss sofort angegriffen und alles kaputt gemacht werden. Vll ganz zufällig finden sie ja noch Öl. > Rein zufällig < -.-
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:01 Uhr von phil_85
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm: ist halt ne gute Geldquelle, nicht wahr? Die USA sind am Boden...und ziehen den Rest der Welt mit :(
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:04 Uhr von vostei
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hachja nur ganz arg nebenbei: trotz allen sind zivile nuklearbrennstoffe ein tick was anderes als waffenfähiges material zum bau von atombomben...
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:17 Uhr von phil_85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt @vostei: streng genommen ist sogar ein Recht großer Unterschied zwischen den Uran bzw Plutonium-Isotopen :D
Man braucht komplexe Maschinerie und einiges an Aufwand um Uran entsprechend anzureichern..

Aber in Indien gibt´s auch kein Öl, also ist das ok... ;)
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:38 Uhr von mcdead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
vostei: erklär das mal den aussenpolitikern der weltpolizei ;)

ich wart jetzt einfach drauf bis fundamentale hindus an die macht
kommen und mit selbstmord-sprengstoff-kühen auf die
us-botschaft losgehen. der flugzeugträger schwimmt ja schon
vor pakistan...
Kommentar ansehen
02.10.2008 10:48 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Indien ist ja auch kein Schurkenstaat: obwohl dort doch so viele Moslems wohnen, die ja die Quelle alles Bösen sind, wie man ja weiß^^

Aber die USA brauchen offensichtlich Geld, außer es findet sich ein Gönner, der den USA mal eben 700 Milliarden Dollar schenkt.

Komisch nur, das Indien ein Recht auf zivilie Nutzung zugestanden wird, dem Iran aber nicht, obwohl Indien auch ein militärisches Atomprogramm hat.

Ob die USA das gleich Zeug was die Inder bekommen wohl auch an Pakistan liefern würde.

Nunja, ich hoffe doch, dass die Inder damit gute, saubere Atomkraftwerke bauen und eds wirklich zivil nutzen.

Man könnte natürlich auch alle indischen Atomkraftwerke abschalten und, wie in Deutschland, die ja sooo viel umweltfreundlicheren und effizienteren Braunkohlekraftwerke nutzen, die ja zum Glück weder Auswirkungen auf die Umwelt noch die Bevölerung haben :-)
Kommentar ansehen
02.10.2008 12:33 Uhr von Blacksan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Man kann nicht Iran und Indien vergleichen Indien ist die größte Demokratie der Welt und auf dem besten Wege ein Wirtschaftsmacht zu werden. Nach einer Studie der Deutschten Bank wird Indien im Jahre 2050 nach China und den USA die drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt sein.
Und die USA sind nicht die einzigen, die Atomtechnik nach Indien nun liefern werden: Frankreich (Weltmarktführer),Russland,Japan und vermutlich auch Deutschland (siehe Spiegel Online).
Indien ist mit seiner Atomtechnik immer verantwortungsvoll umgegangen und hat diese nicht an "Schurkenstaaten" verkauft, wie es z.b Pakistan tat (Dr. Khan Story).
Kommentar ansehen
03.10.2008 23:38 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wohl Pakistan dazu sagen wird?
In Südasien steigt die nächste Runde im atomaren Wettlaufen. Und einen Sieger wird es nicht geben.
Kommentar ansehen
03.10.2008 23:41 Uhr von MiKKaSLS
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bitter denn: 1. Einfach nur ne schöne geldquelle was daraus resultieren könnte interessiert erstmal nicht weil

2. Man schafft sich gleich schonmal den nächsten Feind, denn was soll man machen wenns im nahen osten keinen mehr gibt??? dann muss man sich halt umgucken......

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?